Auschwitz-Überlebender Franz Rosenbach ist tot

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9iYXllcm4vYXVzY2h3aXR6LXVlYmVybGViZW5kZXItZnJhbnotcm9zZW5iYWNoLTI1Mzg1OTAuaHRtbA==2538590Auschwitz-Überlebender Rosenbach ist tot0true
    • 08.10.12
    • Bayern
    • Drucken

Auschwitz-Überlebender Rosenbach ist tot

    • recommendbutton_count100
    • 0

Nürnberg - Der Überlebende des NS-Konzentrationslagers Auschwitz und Mitbegründer des bayerischen Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma, Franz Rosenbach, ist tot.

© dapd

Franz Rosenbach ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

Wie der Verband am Montag mitteilte, starb der langjährige stellvertretende Vorsitzende am Sonntag im Alter von 85 Jahren in Nürnberg. Während der Zeit des Nationalsozialismus war der im heutigen Tschechien geborene Rosenbach im Alter von 15 Jahren deportiert worden. Seine Familie starb in Auschwitz, er selbst wurde nach Buchenwald und Mittelbau-Dora verlegt, wo er im Stollenbergbau arbeiten musste.

Die Stadt Nürnberg und die Stiftung Bayerische Gedenkstätten würdigten vor allem Rosenbachs Engagement in Schulen und für Erwachsene bei Zeitzeugengesprächen, in denen er vor den Folgen von Rassismus gewarnt habe. Rosenbach war in diesem Jahr von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden.

dpa

zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert. Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Wetter für München und Bayern

Aktuelle Fotostrecken

Liegenbleiben für den Frieden: Bilder von der Axe-Kampagne

Axe Peace Bed-In: DieAussenseiter
weitere Fotostrecken:

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.