Niedersachen will Reform: Sommerferien bald nicht mehr im August?

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9iYXllcm4vbmllZGVyc2FjaGVuLXdpbGwtcmVmb3JtLXNvbW1lcmZlcmllbi1iYWxkLW5pY2h0LW1laHItYXVndXN0LW1ldGEtMjg0MjI2MS5odG1s2842261Bayern will seine Sommerferien behalten0true
    • 09.04.13
    • Bayern
    • 70
    • Drucken
Voting: Unsere Leser stimmen für August

Bayern will seine Sommerferien behalten

    • recommendbutton_count100
    • 0

Hannover - Seit Jahrzehnten haben Bayerns Schulkinder im August Sommerferien. Das ist ein Privileg, denn im Juli regnet es häufiger als im August. In Norddeutschland stößt dies auf Unverständnis.

© picture-alliance/ dpa

Die bayerischen Schulkinder genießen ein meteorologisches Privileg: Wenn sie Sommerferien haben, ist das Wetter besser.

Niedersachsen fordert ein Ende des bayerischen Sommerferienprivilegs im August - doch das Kultusministerium sagt nein. Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) verlangte in Hannover von Bayern und Baden-Württemberg, sich am Rotationsprinzip bei der Sommerferienregelung zu beteiligen. Es sei kaum nachvollziehbar, warum Bayern und Baden-Württemberg seit Jahren ausscherten, sagte die Ministerin.

Norden beklagt wirtschaftliche Schäden

„Das Argument, bayerische Kinder müssten zwingend im August Sommerferien haben, weil sie dann bei der Ernte gebraucht würden, dürfte wohl längst überholt sein“, sagte Heiligenstadt. Wegen des engen Zeitkorridors bei der Ferienplanung beklagt der Deutsche Reiseverband seit Jahren wirtschaftliche Schäden für die Nordseeküste. Die finanziellen Interessen der Nordsee-Hoteliers spielen im bayerischen Kultusministerium allerdings eine eher untergeordnete Rolle. „Aus unserer Sicht ist die jetzige Regelung sehr vorteilhaft“, sagte der Sprecher von Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU).

Pädagogisch sei der feste Ferienbeginn im August vorteilhaft, weil das den Lehrern die Einteilung des Unterrichtsstoffs erleichtere. Und zweitens gebe es in Bayern als einem christlich geprägten Land zweiwöchige Pfingstferien. „Wenn wir Ende Mai Pfingstferien haben, macht es keinen Sinn, dann Mitte Juni in die Sommerferien zu starten“, sagte der Sprecher.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Die niedersächsische Kultusministerin will ihren Vorschlag trotzdem zur Diskussion stellen. Gegenwärtig werde zwischen den Ländern die Sommerferienregelung für 2018 bis 2024 abgestimmt und voraussichtlich Anfang 2014 von der Kultusministerkonferenz festgelegt, erläuterte Heiligenstadt. Dabei werde Niedersachsen sich dafür stark machen, dass künftig alle Länder am rollierenden Feriensystem teilnehmen.

dpa

zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Artländer11.04.2013, 20:31Antwort
(0)(0)

Wie machen das denn ihre Kollegen der anderen Bundesländer???

DerWellenbrecher10.04.2013, 15:31Antwort
(2)(0)

es wird auch keiner gezwungen, hier so dämliche kommentare à la "Bayern über alles, und alles andere ist Mist" abzugeben

Fagana10.04.2013, 15:01Antwort
(4)(0)

Genau, so sehe ich das auch. Ich bin zwar kein Nordlicht, finde es aber auch als Bayer dort oben sehr schön.

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für München und Bayern

Aktuelle Fotostrecken

Sensationsfund bei Ausgrabungen: Bilder

weitere Fotostrecken:

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.