Verfassungsgerichtshof lässt Volksbegehren gegen Studiengebühren zu

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9iYXllcm4vdmVyZmFzc3VuZ3NnZXJpY2h0c2hvZi1sYWVzc3Qtdm9sa3NiZWdlaHJlbi1nZWdlbi1zdHVkaWVuZ2VidWVocmVuLTI1NTk4MTIuaHRtbA==2559812Ja zu Volksbegehren gegen Studiengebühren0true
    • 22.10.12
    • Bayern
    • 18
    • Drucken
Niederlage für Innenministerium

Ja zu Volksbegehren gegen Studiengebühren

    • recommendbutton_count100
    • 0

München - Der Verfassungsgerichtshof hat das Volksbegehren der Freien Wähler gegen die Studiengebühren an Bayerns Hochschulen zugelassen.

Das Innenministerium hatte den Richtern den Fall vorgelegt, weil es das Volksbegehren für verfassungswidrig hält. Diese Auffassung teilen die Richter aber nicht, wie aus dem am Montag verkündeten Urteil hervorgeht.

Die Freien Wähler wollen mit dem Volksbegehren die Studiengebühren zu Fall bringen. Grüne und SPD hatten sich der Klage nicht angeschlossen, weil sie sie für nicht aussichtsreich hielten.

Nach der bayerischen Verfassung sind Volksentscheide über den Staatshaushalt nicht zulässig. Die Studiengebühren sind aber Teil der Hochschulfinanzierung im Staatshaushalt. Der Verfassungsgerichtshof folgte jedoch der Argumentation der Freien Wähler, dass sich das Volksbegehren nicht gegen den Haushalt richte.

dpa

Fall Guttenberg: Auch diese Künstler haben abgekupfert

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für München und Bayern

Aktuelle Fotostrecken

Bilder: Wildschwein im Innkanal

weitere Fotostrecken:

Kleinanzeigen

Kleinanzeigen(gesamt: 2030769)
Jobs(gesamt: 20356)
Immobilien(gesamt: 1200000)
Kfz

merkur-online.de folgen

facebook googleplus twitter youtube

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.