Facebook lässt Werbung noch mehr personalisieren

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9jb21wdXRlci13aXNzZW4vZmFjZWJvb2stbGFlc3N0LXdlcmJ1bmctbm9jaC1tZWhyLXBlcnNvbmFsaXNpZXJlbi16ci0yODQ1ODQwLmh0bWw=2845840Facebook lässt Werbung noch mehr personalisieren0true
    • 11.04.13
    • Multimedia
    • Drucken
Bislang nur in den USA

Facebook lässt Werbung noch mehr personalisieren

    • recommendbutton_count100
    • 0

Menlo Park - Facebook gibt seinen Werbekunden in den USA die Möglichkeit, Zielgruppen für ihre Anzeigen noch präziser anzusprechen.

Sie könnten künftig zum Beispiel gezielt Werbung für Facebook-Mitglieder schalten, die Frühstücksflocken für Kinder kaufen oder sich in den kommenden Monaten wahrscheinlich einen neuen Kleinwagen zulegen werden, erläuterte Facebook bei der Vorstellung am Mittwoch.

Dazu werden auch externe Informationen mehrerer amerikanischer Daten-Auswerter wie Acxiom und Datalogix hinzugezogen. Es würden keine persönlichen Daten geteilt, betonte Facebook. Die Werbetreibenden bekämen lediglich zu sehen, wie viele Menschen zu einer Zielgruppe gehörten. Deutschland ist Facebook zufolge nicht von dem neuen Projekt erfasst.

Zum Start seien über 500 Kundengruppen festgelegt worden. Personifizierte Werbung gilt als der große Vorteil von Facebook - schließlich weiß das Online-Netzwerk viel über die Vorlieben seiner mehr als einer Milliarde Mitglieder. Die Verknüpfung mit Informationen über das Kaufverhalten aus anderen Quellen eröffnet der Werbeindustrie noch mehr Möglichkeiten, auch wenn alle Beteiligten betonen, dass nur anonymisierte Informationen sichtbar seien. So schwärmte der Digitalchef des Getränkeriesen PepsiCo im „Wall Street Journal“, man könne jetzt unterschiedliche Werbung anzeigen, je nachdem ob jemand die klassische Pepsi mit Zucker oder die Light-Version bevorzuge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Multimedia

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Bilder: Glatteisunfall zwischen Ruhpolding und Traunstein

Unfall Ruhpolding
weitere Fotostrecken:

Aktuelles aus der Welt der Stars:

Denkmal für US-Journalist Foley: Brad Pitt will Enthauptung durch IS verfilmen

Brad Pitt will Enthauptung durch IS verfilmen

Los Angeles - Der Schock sitzt immer noch tief über die Enthauptung von James Foley durch ISIS. Deswegen will Brad Pitt dem getöteten amerikanischen Journalisten so schnell es geht ein filmisches Denkmal setzen.Mehr...

Leonardo DiCaprio: Deswegen hat Toni Garrn Schluss gemacht

Leo DiCaprio: Deswegen hat Toni Garrn Schluss gemacht

Los Angeles - Von wegen, Leonardo DiCaprio hat mit Toni Garrn Schluss gemacht. Jetzt kam raus: Es war das Model, das seinem Freund nach eineinhalb Jahren den Laufpass gab.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.