50 Jahre Münchner Nationaltheater: Erinnern Sie sich noch?

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9rdWx0dXIvamFocmUtbXVlbmNobmVyLW5hdGlvbmFsdGhlYXRlci1lcmlubmVybi1zaWNoLW5vY2gtMzEzNTk5NS5odG1s313599550 Jahre Nationaltheater: Erinnern Sie sich noch?0true
    • 28.09.13
    • Kultur
    • Drucken
Leseraktion

50 Jahre Nationaltheater: Erinnern Sie sich noch?

    • recommendbutton_count100
    • 0

München - Ein denkwürdiges Datum ist der 21. November: An diesem Tag vor genau 50 Jahren wurde das Münchner Nationaltheater wiedereröffnet mit einer Festaufführung der „Frau ohne Schatten“ von Richard Strauss.

Eines der schönsten Opernhäuser weltweit: Das Münchner Nationaltheater feiert heuer Jubiläum. foto: wilfried hösl

© Wilfried Hösl

Eines der schönsten Opernhäuser weltweit: Das Münchner Nationaltheater feiert heuer Jubiläum.

Ein verheerender Bombenangriff hatte das Gebäude 1943 zerstört, zwanzig Jahre später hatte sich eines der schönsten Opernhäuser weltweit wieder aus der Asche erhoben. 62 Millionen Mark kostete damals der Wiederaufbau. Und letztlich verantwortlich dafür war nicht der Staat allein, sondern eine Reihe von Bürgern, die für die Rekonstruktion warben, Millionen spendeten und die öffentliche Hand in Zugzwang brachten.

Genau 50 Jahre danach gedenkt die Bayerische Staatsoper heuer mit einer Neuproduktion der „Frau ohne Schatten“ der Wiedereröffnung, am Pult steht der neue Generalmusikdirektor Kirill Petrenko. Auch wir wollen dieses Jubiläum in unserer Zeitung feiern, unter anderem mit einer Leser-Aktion.

Leser-Aktion

Daher fragen wir: Können Sie sich noch an die Anfänge des „neuen“ Nationaltheaters erinnern? Saßen oder standen Sie womöglich in einer der ersten Vorstellungen? Was haben Sie gesehen? Welche Opernstars haben Sie damals beeindruckt? Schreiben Sie uns doch einfach. Entweder an die Adresse Münchner Merkur, Kulturredaktion, Paul-Heyse-Straße 2-4, 80336 München oder mailen Sie an kultur@merkur-online.de.

Bedenken Sie allerdings: Je kürzer, desto besser. Und desto aussichtsreicher für einen Abdruck. Ein paar Zeilen können da genügen, wir wollen schließlich möglichst viele verschiedene Eindrücke und Erinnerungen zusammentragen und veröffentlichen. Einen Zusatz-Anreiz haben wir auch: Unter allen Einsendungen verlosen wir einmal zwei Karten für „La bohème“ am 17. Dezember in der Bayerischen Staatsoper.  

th

zurück zur Übersicht: Kultur

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

"Russland exportiert Terror": Reaktionen zur Ukraine-Krise

weitere Fotostrecken:

Kino aktuell

Super-Hypochonder: Filmkritik zu Dany Boons neuer Komödie

Unsere Filmkritik zu "Super-Hypochonder"

Berlin - Mit „Super-Hypochonder“ holt Regisseur und Hauptdarsteller Dany Boon den „Eingebildeten Kranken“ ins Heute.Mehr...

Nightlife

Kult-Lokal Café Schwabing macht dicht

Kult-Lokal macht dicht

München - Am Dienstag öffnet das Café Schwabing am Kurfürstenplatz vorerst zum letzten Mal seine Pforten.Mehr...

Laced Up Sneaker Messe im P1

Himmel der Sneakerheads

München - Die „Laced Up“-Sneaker-Messe im P1 war im vergangenen Jahr ein Überraschungserfolg. Am Sonntag soll die Erfolgsstory fortgesetzt werden.Mehr...

Atomic Café muss endgültig schließen

Atomic Café muss endgültig schließen

München - Nun ist es fix, das Ende des Atomic Cafés besiegelt. Ende des Jahres müssen die Betreiber Christian Heine und Roland Schunk ihre kultige Brit-Pop-Disse, in der schon Pete Doherty und Campino spielten, schließen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.