„Es sieht ganz gut aus“

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9rdWx0dXIvc2llaHQtZ2Fuei1hdXMtMzM3MDkxOC5odG1s3370918„Es sieht ganz gut aus“0true
    • 18.02.14
    • Kultur
    • Drucken

„Es sieht ganz gut aus“

    • recommendbutton_count100
    • 0

München - Der Russe Igor Zelensky dürfte Ivan Liška zur Saison 2016/17 als Chef des Bayerischen Staatsballetts ablösen.

Igor Zelensky. foto: fkn

© fkn

Igor Zelensky.

Gerüchte, der russische Ballerino Igor Zelensky werde in der Spielzeit 2016/17 Nachfolger von Ivan Liška, Chef des Bayerischen Staatsballetts, kursierten ja schon lange – unsere Zeitung berichtete bereits im Oktober darüber. Jetzt wird die Sache ernst. Noch müsse Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle die Verträge unterschreiben und dem Kabinett vorlegen, wie Ministerialdirigent Toni Schmid diplomatisch bremst. Man habe aber „sehr interessante Gespräche“ mit dem Kandidaten geführt. Zelensky bringe als langjähriger Erster Solist des berühmten Mariinsky-Balletts, darüber hinaus durch seine Gastspiele an Elite-Ensembles, wie unter anderen dem New York City und dem Londoner Royal Ballet, eine unglaubliche Erfahrung mit.

Sehr positiv zu werten sei auch, dass Zelensky sich eingehend nach der hiesigen Ausbildung und der Junior-Compagnie erkundigt habe. Aus Schmids Worten wird auch sehr klar, dass man sich für das Staatsballett brillante Solisten wünscht, wie sie Staatsopern-Intendant Nikolaus Bachler in seinem Bereich nach München bringe: „Weltstars wie Anja Harteros, Anna Netrebko und Jonas Kaufmann.“ Zelensky habe da international glänzende Kontakte. Und Schmid resümiert: „Also es sieht ganz gut aus.“

Mit den monatelangen Spekulationen, wer’s denn werden könnte, hatten sich ja zwei Fraktionen herausgebildet: die Befürworter eines noch stärker zeitgenössisch orientierten Staatsballetts (dieses hat ja bereits eine starke moderne Schiene) mit dem Amerikaner Richard Siegal als Leiter, der auch im Rennen war. Siegal, Ex-Forsythe-Solist, der sich als solcher mit seinem forsythischen „Unitext“ fürs Staatsballett im vergangenen Jahr profilierte, ist vor allem ein feinnerviger Künstler, wie sein Mentor auf der Suche nach Tanzerneuerung. Und noch ohne Leitungserfahrung.

Man kann sich irren, aber um einen riesigen Dampfer wie das Staatsballett zu steuern, scheint das Kraftpaket Zelensky der Richtigere: Noch während seiner Zeit im Mariinsky übernahm er 2006 die Leitung des Balletts in Novosibirsk, 2011 zusätzlich das Ballett am Moskauer Stanislavsky-Theater. Und dass er, ein Global Player, nicht für neuen Tanz aufgeschlossen sei, scheint ein Ammenmärchen. Auch in Moskau und St. Petersburg tanzt man heute die Moderne.

Malve Gradinger

zurück zur Übersicht: Kultur

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Schwerer Unfall auf der B388: Mann lebensgefährlich verletzt

Unfall auf der B388
weitere Fotostrecken:

Kino aktuell

Am Sonntag bist du tot: Kino-Drama mit schwarzem Humor

"Am Sonntag bist du tot": Mord mit Ankündigung

Das Drama „Am Sonntag bist du tot“ besticht durch den Hauptdarsteller Brendan Gleeson und eine clevere DramaturgieMehr...

Nightlife

Experimentelle Elektroniker in den Münchner Kammerspielen

Experimentelle Elektroniker in den Kammerspielen

Das Schauspielhaus der Kammerspiele wird diesen Samstag wieder mal Schauplatz eines kleinen elektronischen Musikfestivals.Mehr...

Sinners - Halloween nach amerikanischem Vorbild

Sinners - Halloween nach amerikanischem Vorbild

Die Halloween-Edition der Partyreihe Sinners hat in den letzten vier Jahren bereits bewiesen, dass sie sich auf internationalen Niveau messen lassen kann.Mehr...

Munich Nightlife Awards 2014 - Münchens größtes Nightlife-Voting gestartet

Die Stars im Nachtleben - Ihre Wahl!

Am Montagmorgen ist Münchens größtes Nightlife-Voting gestartet und über 12.000 Votes sind bereits eingegangen. Wir haben alles Wissenswerte für Euch.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.