• aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9sZXNlcmJyaWVmZS9rb2x1bW5lL2Jpc3NndXJrZW4tMjY5MDE2Ny5odG1s2690167Liebe Leser,0true
    • 07.01.13
    • Kolumne
    • Drucken

Liebe Leser,

    • recommendbutton_count100
    • 0

Wolfgang Feuerbacher hat Recht, das bairische Wort für eine zänkische Frau („Bissgurre/n“, „Bißgurn“) stammt von einer beißenden Gurre (= alte Stute).

In meinem bayerischen Wörterbuch von Ludwig Zehetner, Bairisches Deutsch, steht weiter: Seit Gurre nicht mehr verstanden wird, sagt man volksetymologisch umgebildet auch „Bissgurken“ in Bayern, nicht in Preußen. Damit kann ich, lieber Herr Feuerbacher, Ihre Frage verneinen: Es preußelt nicht in Ihrer Heimatzeitung.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

zurück zur Übersicht: Kolumne

Kommentare

Kommentar verfassen

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.