Liebe Leser,

Linner – was, Sie wissen nicht, was „Linner“ ist?

Wusste ich auch nicht, bis mich unsere Medizinredakteurin Sonja Gibis am letzten Arbeitstag des verflossenen Jahres aufklärte: Linner ist genau das Richtige für Tage wie den ersten Januar – wenn man nicht arbeiten muss. Statt Brunch, englisches Kunstwort aus breakfast (Frühstück) und lunch (Mittagessen) – eben Linner: lunch und dinner (Abendessen), das beginnt frühestens um 16.30 Uhr.

Christian Vordemann Redaktion Leserbriefe

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen