Aigner schließt Enteignung von Bauern nicht aus

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL2FpZ25lci1zY2hsaWVzc3QtZW50ZWlnbnVuZy1iYXVlcm4tbmljaHQtenItMjk0ODU5NC5odG1s2948594Aigner schließt Enteignung von Bauern nicht aus0true
    • 10.06.13
    • Politik
    • 50
    • Drucken
Hochwasserschutz

Aigner schließt Enteignung von Bauern nicht aus

    • recommendbutton_count100
    • 1

Böbing - Um den Hochwasserschutz zu verbessern, sollen Rückhaltebecken an Flüssen gebaut werden. Das stößt auf Kritik bei den Bauern. Diese könnten notfalls auch enteignet werden, lässt Bundesagrarministerin Aigner jetzt verlauten.

Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) schließt Enteignungen von Bauern zum Hochwasserschutz nicht aus. Dies sei aber nur „in letzter Konsequenz in Erwägung zu ziehen“, sagte Aigner am Montag im oberbayerischen Böbing bei Weilheim. Besser seien einvernehmliche Lösungen mit den betroffenen Landwirten.

Aigner unterstützte damit einen Vorschlag von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), etwa für den Bau von Rückhaltebecken an Flüssen Bauern notfalls zu enteignen. Dies war beim Bayerischen Bauernverband auf Kritik gestoßen. Dessen Präsident Walter Heidl sagte: „Dass man auch an den Hochwasserschutz ran muss, ist klar. In diesem Zusammenhang möchte ich aber auch darum bitten, dass man die Belange der Landwirte mit berücksichtigt.“ Am Sonntag hatte Aigner vom Hochwasser betroffene Bauern in Niederbayern besucht.

Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) schreckt bei neuen Hochwasserschutzmaßnahmen im Notfall vor Enteignungen nicht zurück. Ziel müsse stets die größtmögliche Akzeptanz bei den Bürgern vor Ort sein. Wenn aber am Ende ein Querulant übrig bleibe, der ein Grundstück nicht für Hochwasserschutzmaßnahmen hergeben wolle, dann müsse man das Projekt notfalls auch gegen dessen Widerstand durchsetzen. „So ist das Instrumentarium - und das muss jeder wissen“, sagte Herrmann am Montag in München.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Bause trifft Ai Weiwei: Bilder

Bause Ai Weiwei China
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Seehofer China

Chinesische Polizei vertreibt Seehofer

Peking - Mit Turbulenzen hat die China-Reise von Horst Seehofer begonnen. Die Polizei in Peking verwies den Ministerpräsidenten und seine Delegation sehr energisch des Platzes vor dem Tor des Himmlischen Friedens und ging gegen Journalisten vor.Mehr...

Hooligan-Demo gegen Salafisten eskaliert

Köln - Es sind die heftigsten Krawalle seit langem in NRW: Tausende Hooligans ziehen am Sonntag durch Köln. Als Steine und Flaschen auf Einsatzkräfte fliegen, setzt die Polizei Wasserwerfer ein.Mehr...

Wirtschaft

Veolia schreibt Brandbrief an Dobrindt

Veolia schreibt Brandbrief an Dobrindt

München - Ein Brandbrief rüttelt die Bahnbranche auf. Veolia Verkehr, nach der Deutschen Bahn der zweite große Mitspieler auf der Schiene, redet dem Bundesverkehrsminister ins Gewissen. Und drängt auf Einführung einer Maut für Fernbusse.Mehr...

BGH gibt zwei Lehman-Geschädigten recht

BGH gibt zwei Lehman-Geschädigten recht

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem am Dienstag verkündeten Urteil erstmals einem Käufer von Lehman-Anleihen Schadenersatz zugestanden.Mehr...

Middelhoff wehrt sich weiter gegen Untersuchungshaft

Middelhoff wehrt sich weiter gegen U-Haft

Essen - Nach eineinhalb Wochen in Untersuchungshaft will der frühere Topmanager Thomas Middelhoff endlich wieder auf freien Fuß kommen. Seine Anwälte legten Haftbeschwerde gegen den Haftbefehl ein.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.