Alternative für Deutschland: Anti-Euro-Partei will Merkel Konkurrenz machen

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL2FsdGVybmF0aXZlLWRldXRzY2hsYW5kLWFudGktZXVyby1wYXJ0ZWktd2lsbC1tZXJrZWwta29ua3VycmVuei1tYWNoZW4tenItMjgwNDI4Ny5odG1s2804287Anti-Euro-Partei will Merkel Konkurrenz machen0true
    • 16.03.13
    • Politik
    • Drucken
"Alternative für Deutschland"

Anti-Euro-Partei will Merkel Konkurrenz machen

    • recommendbutton_count100
    • 2

Berlin - Die Anti-Euro-Partei „Alternative für Deutschland“ will der CDU von Kanzlerin Angela Merkel bei der Bundestagswahl mit einem Programm gegen die gemeinsame Währungszone Konkurrenz machen.

© dpa

Das Vorstandsmitglied und Sprecherin der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry.

Parteimitbegründerin Frauke Petry sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: „Wir sind die Alternative zur Euro-Politik von Frau Merkel. (...) Wir haben das Potenzial zu einer echten Volkspartei.“ Die AfD fordert eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes, eine Rückübertragung von Gesetzgebungskompetenzen an die nationalen Parlamente sowie eine transparente Haushaltsplanung von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bei den Haftungsrisiken für die Euro-Rettungspolitik.

Um zur Wahl zugelassen zu werden, muss die AfD bis Mitte Juni bis zu 2000 Unterschriften aus jedem Bundesland vorlegen. Angesichts des großen Zulaufs von Interessenten seit AfD-Gründung vor fünf Wochen sei sie optimistisch, sagte Petry.

EFSM, EFSF oder ESM: Das bedeuten die Kürzel der Finanzkrise

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Obama unterzeichnet Dekret zum Schutz von Einwanderern

Millionen von Migranten hatten den Streit um US-Präsident Obamas Pläne zum Schutz von illegalen Einwanderern mit bangem Hoffen verfolgt. Jetzt können sie aufatmen - zumindest bis zum Ende von Obamas Amtszeit. Foto: Michael Nelson
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Seehofer China

Chinesische Polizei vertreibt Seehofer

Peking - Mit Turbulenzen hat die China-Reise von Horst Seehofer begonnen. Die Polizei in Peking verwies den Ministerpräsidenten und seine Delegation sehr energisch des Platzes vor dem Tor des Himmlischen Friedens und ging gegen Journalisten vor.Mehr...

Hooligan-Demo gegen Salafisten eskaliert

Köln - Es sind die heftigsten Krawalle seit langem in NRW: Tausende Hooligans ziehen am Sonntag durch Köln. Als Steine und Flaschen auf Einsatzkräfte fliegen, setzt die Polizei Wasserwerfer ein.Mehr...

Wirtschaft

Trotz weltweiter Krisen: Billig-Öl überschwemmt die Welt

Trotz Krisen: Billig-Öl überschwemmt die Welt

München - Trotz aller Krisen in der Welt kennt der Ölpreis seit Monaten nur eine Richtung: abwärts. Was Autofahrer und Unternehmen hierzulande freut, ist auch Teil eines strategischen Machtkampfes.Mehr...

AfD-Ökonom Joachim Starbatty: Papiergeld abschaffen ist "Schnapsidee"

AfD-Ökonom: Papiergeld abschaffen ist "Schnapsidee"

München - Großes Interview: Für Kritiker der Euro-Rettungspolitik ist Joachim Starbatty ein Star. Drei Mal hat der AfD-Politiker gegen die Gemeinschaftswährung geklagt. Mehr...

Ex-BayernLB-Chef Kemmer muss als Zeuge aussagen

München – Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Banken, Michael Kemmer, muss als Zeuge im Milliarden-Prozess zwischen der BayernLB und der Hypo Group Alpe Adria aussagen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.