Debatte über Philipp Rösler: Berliner FDP-Chef Martin Lindner fordert Ende

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL2RlYmF0dGUtdWViZXItcGhpbGlwcC1yb2VzbGVyLWJlcmxpbmVyLWZkcC1jaGVmLW1hcnRpbi1saW5kbmVyLWZvcmRlcnQtZW5kZS16ci0yNzA5MDcxLmh0bWw=2709071Rösler-Debatte: Berliner FDP-Chef fordert Ende0true
    • 21.01.13
    • Politik
    • Drucken
Nach Wahlerfolg in Niedersachsen

Rösler-Debatte: Berliner FDP-Chef fordert Ende

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berlin - Der Berliner FDP-Landesvorsitzende Martin Lindner hat nach dem Erfolg bei der Landtagswahl in Niedersachsen ein Ende der Debatte über FDP-Chef Philipp Rösler gefordert.

© dpa

Martin Lindner.

„Die Personaldebatten müssen beendet sein, wir müssen uns jetzt auf die Bundestagswahl im September konzentrieren“, sagte Lindner der Nachrichtenagentur dpa. „Philipp Rösler ist Parteichef, und das ist der dritte Wahlsieg in Folge, den die FDP unter seiner Führung eingefahren hat“, sagte Lindner, der auch stellvertretender Fraktionschef im Bundestag ist.

Es sei klar, dass Rösler gestärkt aus der Niedersachsen-Wahl hervorgehe. Die FDP habe dort mit rund 10 Prozent ein noch besseres Ergebnis erzielt als bei den Wahlen in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen. Die FDP müsse sich nun sortieren und das Ergebnis am Montagmorgen in den Gremien bewerten. Der Blick müsse sich auf die Bundestagswahl richten, sagte Lindner.

Sie waren die Chefs der FDP

„Das Ergebnis zeigt, dass Schwarz-Gelb gewinnen kann, auch im Bund“, betonte der Berliner FDP-Chef. Die Einschätzung, dass die FDP diesen Wahlsieg in Niedersachsen nur dank massiver Leihstimmen von der CDU errungen habe, wollte Lindner so nicht stehen lassen. „Wer gibt wem die Leihstimmen? 80 Prozent der FDP-Wähler haben auch ihre Erststimme der CDU gegeben“, sagte Lindner. Das zeige doch nur, dass CDU und FDP gemeinsam in die Schlacht um den Sieg bei der Bundestagswahl ziehen und zusammenarbeiten müssten.

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Bause trifft Ai Weiwei: Bilder

Bause Ai Weiwei China
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Ai Weiwei Besuch Bause

Video zu China-Eklat: Bause stiehlt Seehofer die Show

Peking - Kurz vor dem Ende der Seehofer-Reise drohte ein Eklat. Hinter dem Rücken des Regierungschefs hat die Grünen-Politikerin Margarete Bause den Künstler Ai Weiwei getroffen.Mehr...

Hooligan-Demo gegen Salafisten eskaliert

Köln - Es sind die heftigsten Krawalle seit langem in NRW: Tausende Hooligans ziehen am Sonntag durch Köln. Als Steine und Flaschen auf Einsatzkräfte fliegen, setzt die Polizei Wasserwerfer ein.Mehr...

Wirtschaft

Gewerkschaft will beim Textil-Discounter KiK weiter streiken

Gewerkschaft will bei KiK weiter streiken

Bönen/Unna - Der seit einer Woche andauernde Streik im Zentrallager des Textil-Discounters KiK soll auch am Dienstag weitergehen. Das kündigte die Gewerkschaft Verdi in Düsseldorf an.Mehr...

Taxi Deutschland weist Reform-Vorschläge von Uber zurück

Taxibranche weist Reform-Vorschläge von Uber zurück

Berlin - Die Reformvorschläge des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber sind aus der Taxibranche zurückgewiesen worden.Mehr...

Firmen zuversichtlicher - Kommt die Wirtschaft wieder in Schwung?

Deutsche Firmen sind zuversichtlich

München - Allen Krisen zum Trotz: Deutschlands Unternehmen sind überraschend besserer Stimmung. Verziehen sich die dunklen Wolken am Konjunkturhimmel allmählich?Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.