Facebook-Gründer Zuckerberg steigt in die Politik ein

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL2ZhY2Vib29rLWdydWVuZGVyLXp1Y2tlcmJlcmctc3RlaWd0LXBvbGl0aWstenItMjg0NjQ3Mi5odG1s2846472Zuckerberg steigt in die Politik ein0true
    • 11.04.13
    • Politik
    • 1
    • Drucken
Facebook-Gründer

Zuckerberg steigt in die Politik ein

    • recommendbutton_count100
    • 0

New York - Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat eine politische Gruppierung gegründet, mit der er die Reform der Einwanderungspolitik und des Bildungssystems in den USA vorantreiben will.

© dapd

Mark Zuckerberg.

Auch Investitionen in die wissenschaftliche Forschung will Zuckerberg fördern. Der Gründer des sozialen Netzwerks gab die Gründung der Organisation Fwd.us in der „Washington Post“ bekannt. In einem Meinungsartikel vom Mittwochabend erklärte er, dass die USA bei diesen Themen einen neuen Ansatz bräuchten, wenn sie wirtschaftlich vorankommen wollten. Dazu gehöre auch, talentierten und fähigen Immigranten einen Weg zur Staatsbürgerschaft zu ebnen. Gleichzeitig forderte Zuckerberg höhere Standards an Schulen und mehr Augenmerk auf den Wissenschafts- und Mathematik-Unterricht.

Hinter der Gruppierung stehen auch LinkedIn-Chef Reid Hoffman, die Risikokapital-Anleger John Doerr and Jim Breyer sowie Ruchi Sanghvi von Dropbox, einst erste weibliche Ingenieurin bei Facebook.

ap

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
SO Kritiker11.04.2013, 19:07
(1)(0)

... fehlt nur noch, dass demnächst ein Gesetz verabschiedet wird, in dem jede(r) US-Bürger(in) verpflichtet wird, dieser "medialen Internetsekte" Facebook beizutreten ...

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Flip-Flops und Kalaschnikow: Wer ist die schöne Russen-Rebellin?

Blonde Russen Rebellin
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Gazastreifen, Israel, Explosion

Israel verkündet vierstündige humanitäre Feuerpause

Tel Aviv/Gaza - Israel hat am Mittwoch eine vierstündige humanitäre Feuerpause im Gazastreifen angekündigt. Die Waffenruhe solle von 14 bis 18 Uhr MESZ gelten, sagte eine israelische Militärsprecherin in Tel Aviv.Mehr...

Gazastreifen, Israel, Explosion

Israel verkündet vierstündige humanitäre Feuerpause

Tel Aviv/Gaza - Israel hat am Mittwoch eine vierstündige humanitäre Feuerpause im Gazastreifen angekündigt. Die Waffenruhe solle von 14 bis 18 Uhr MESZ gelten, sagte eine israelische Militärsprecherin in Tel Aviv.Mehr...

Wirtschaft

Argentinien vor der Staatspleite: Keine Einigung mit Hedgefonds

Argentinien schlittert in die Staatspleite

New York - Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit zwei US-Hedgefonds über seine Schulden schlittert Argentinien zum zweiten Mal in 13 Jahren in eine Staatspleite. Doch das Land wehrt sich gegen das Etikett des "Zahlungsausfalls".Mehr...

MAN stellt sich hinter Russland-Sanktionen

MAN stellt sich hinter Russland-Sanktionen

München - MAN leidet an den einstigen Wachstumsmärkten. Indien und Brasilien schwächeln anhaltend, und auch die Krise in Russland bekommt die Münchner VW-Tochter zu spüren.Mehr...

Bayern schließt Schlupflöcher bei der Steuer

Bayern schließt Schlupflöcher bei der Steuer

München – Der bayerische Fiskus kann dank einer besseren grenzübergreifenden Steuerprüfung in diesem Jahr mit 100 Millionen Euro zusätzlichen Steuereinnahmen rechnen. Finanzminister Markus Söder will am Donnerstag in Kroatien ein weiteres Abkommen unterzeichnen, mit dem Unternehmen besser geprüft werden können.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.