Giulio Terzi di Sant'Agata: Italiens Außenminister tritt zurück

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL2dpdWxpby10ZXJ6aS1zYW50YWdhdGEtaXRhbGllbnMtYXVzc2VubWluaXN0ZXItdHJpdHQtenVydWVjay16ci0yODIxOTE0Lmh0bWw=2821914Italiens Außenminister tritt zurück0true
    • 26.03.13
    • Politik
    • Drucken
Streit um Soldaten

Italiens Außenminister tritt zurück

    • recommendbutton_count100
    • 0

Rom - Der italienische Außenminister Giulio Terzi di Sant'Agata ist wegen eines andauernden Streits um zwei in Indien des Mordes angeklagte italienische Marinesoldaten zurückgetreten.

© dpa

Zurückgetreten: Italiens Außenminister Giulio Terzi di Sant'Agata.

Er sei gegen die Entscheidung der Regierung unter Mario Monti gewesen, die beiden Soldaten nach Indien zurückkehren zu lassen, sagte Terzi am Dienstag in Rom zur Begründung. „Ich kann dieser Regierung nicht länger angehören“, erklärte er im Parlament.

Der Fall hatte in den vergangenen Wochen zu schweren diplomatischen Auseinandersetzungen zwischen Italien und Indien geführt. Die Marinesoldaten waren für die italienischen Parlamentswahlen in ihr Heimatland zurückgekehrt.

Die Pressefotos des Jahres 2012

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

Kommentar verfassen

Ort des Geschehens

41.8954656,12.4823243

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotostrecken

Die Chronologie der Affäre Haderthauer

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Joachim Gauck

Gauck wegen Russland-Äußerung in der Kritik

Berlin - Bundespräsident Gauck wird scharf dafür kritisiert, dass er Russland im Ukraine-Konflikt gedroht hat. Vitali Klitschko bittet Deutschland derweil um militärische Ausrüstung für die Ukraine.Mehr...

Joachim Gauck

Gauck wegen Russland-Äußerung in der Kritik

Berlin - Bundespräsident Gauck wird scharf dafür kritisiert, dass er Russland im Ukraine-Konflikt gedroht hat. Vitali Klitschko bittet Deutschland derweil um militärische Ausrüstung für die Ukraine.Mehr...

Wirtschaft

Fernbuslinien profitierten vom Bahnstreik

Fernbuslinien profitierten vom Lokführer-Streik

Berlin - Fernbus-Linien profitieren nach Einschätzung der Betreiber derzeit stark von der Verunsicherung bei Bahnfahrern und Fluggästen.Mehr...

Mitfahrdienst Uber deutschlandweit verboten - Richter erlassen einstweilige Verfügung

Uber will trotz Verbot weitermachen

Berlin  - Richter haben dem Taxi-Konkurrenten Uber in einer einstweiligen Verfügung deutschlandweit die Vermittlung von Fahrern untersagt. Es ist ein Etappensieg gegen den umstrittenen Fahrdienstanbieter.Mehr...

Lufthansa und Post starten Menü-Lieferservice

Lufthansa und Post starten Menü-Lieferservice

Köln/Düsseldorf - Die Lufthansa und die Deutsche Post wollen zusammen einen Lieferservice anbieten, der gekochte Mahlzeiten zum Kunden bringt.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.