Merkel: Scham für Ausländerfeindlichkeit

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL21lcmtlbC1zY2hhbS1hdXNsYWVuZGVyZmVpbmRsaWNoa2VpdC16ci0yNjY2NDQzLmh0bWw=2666443Merkel: Scham für Ausländerfeindlichkeit0true
    • 15.12.12
    • Politik
    • Drucken

Merkel: Scham für Ausländerfeindlichkeit

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berlin - Die Deutschen sollen sich nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für die immer noch bestehende Juden- und Ausländerfeindlichkeit schämen.

© AP

Bundeskanzlerin Angela Merkel

In ihrer am Samstag ausgestrahlten wöchentlichen Videobotschaft forderte Merkel die Bürger auf, hier massiv gegenzusteuern.

Merkel sagte: „Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit all das sind Dinge, für die wir wirklich auch sagen müssen, dass wir uns dafür schämen, dass es das in unserem Land noch gibt. Und hier haben wir alle miteinander noch sehr viel Arbeit.“

Als eine ihrer prägendsten Erfahrungen im Jahr 2012 Merkel nannte Merkel die Aufklärungsarbeit zur NSU-Mordserie: „Ich glaube, dass jetzt auch alles getan wird, damit diese Dinge wirklich vollständig aufgeklärt werden.“ Sie sprach von einem „ganz traurigen Kapitel“.

Die Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) hat zwischen den Jahren 2000 und 2007 neun türkisch- und griechischstämmige Kleinunternehmer ermordet sowie eine Polizistin erschossen. Eklatante Ermittlungspannen von Geheimdienst und Polizei verhinderten eine früherer Aufdeckung der Taten.

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
TheEuropean28.12.2012, 11:26
(0)(0)

Shame on you Ms Merkel

Du und deine Bande ihr solltet euch schämen für 7500 Deutsche, die seit 1990 von überwiegend nichteuropäischen Migranten getötet wurden, für die vielen weiteren zehntausend die angegriffen und verletzt wurden-

Du und deine Bande ihr solltet e schämen für die vielen hundert Europäer – Spanier, Italiener, Griechen und Russland-deutschen, die von nichteuropäischen Migranten ermordet und zum Krüppel geschlagen wurden. Du und deine Bande ihr solltet schämen für Jonny K, Guiseppe Marcone für deren Tod eure Politik mitverantwortlich ist.

Du und deine Bande ihr solltet e euch schämen, dieses Land mit Millionen ungebildeter und kulturfremder Migranten geflutet haben, die unsere Sozialsysteme überlastet, unser Schulsystem ruiniert und ganze Stadtviertel in Brennpunktviertel verwandelt haben,

Du solltest dich schäme, dein eigenes Volk unter Generalverdacht zu stellen.

Du und deine Bande ihr solltet euch schämen Rassismus und rassistische Gewalt gegen Deutsche und Europäer in seinem ganzen entsetzlichen Ausmaß und Intensität ignoriert, vertuscht und verharmlost zu haben.

iss so22.12.2012, 22:25
(0)(0)

moment,,,,,,,,,der heinz galinsky-preis,,,,,,,,,,,,,,,,,der galinsky der 30 millionen ,für seine freundin unterschlagen hat??????das geld war für seine landsleute ,,,,,,,,ja ,,,,,,,,,,

iss so22.12.2012, 22:22
(0)(0)

nobody ,,,,,wie ist das mit totschlagen?was war da in berlin ,,,,,,,,,,,,,,,,,,3....schlugen einen tot....einer flüchtete in seine heimat........türkei!!!noch fragen????münchen?was war da ?rate mal wo der herkam......dann geh mal auf schulhöfe!!wo die deutschen in der minderheit sind!wo sich deutsche mädchen nicht mehr in den schulhof trauen ,usw ........

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Fitnessstudio samt Sauna im bayerischen Landtag

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen

Russischer Jagdbomber nähert sich US-Zerstörer

Kiew - Das US-Verteidigungsministerium hat sich am Montag über eine russische "Provokation" im Schwarzen Meer beschwert. Mehrfach hat sich ein russischer Kampfbomber einem US-Zerstörer gefährlich genähert.Mehr...

Russischer Jagdbomber nähert sich US-Zerstörer

Kiew - Das US-Verteidigungsministerium hat sich am Montag über eine russische "Provokation" im Schwarzen Meer beschwert. Mehrfach hat sich ein russischer Kampfbomber einem US-Zerstörer gefährlich genähert.Mehr...

Wirtschaft

Experten erwarten Stagnation bei Apple

Experten erwarten Stagnation bei Apple

Cupertino - Apple ist so reich und profitabel wie kaum ein anderes Unternehmen. Doch für das vergangene Quartal rechnen Experten mit einer Stagnation auf Vorjahresniveau.Mehr...

SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand

SAP bemüht sich um den Mittelstand

Walldorf - SAP will seine Position im Mittelstand ausbauen. Vor Jahren nahm der Softwarekonzern sich schon einmal kleine und mittelgroße Firmen vor. Die Idee, mit ihrer Hilfe ins Cloud-Geschäft einzusteigen, scheiterte.Mehr...

Bundesagentur  will auf Eintreiben von Kleinbeträgen verzichten

Bundesagentur soll auf Kleinbeiträge verzichten

Nürnberg - Jobcenter wollen künftig auf die Rückforderung von Kleinbeträgen verzichten. Es gebe den Vorschlag, eine sogenannte Bagatellgrenze in Höhe von 50 Euro einzuführen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.