Özoguz neue SPD-Vize - Traumergebnis für Kraft

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL29lem9ndXotbmV1ZS1zcGQtdml6ZS10cmF1bWVyZ2VibmlzLWtyYWZ0LTE1MTc5OTcuaHRtbA==1517997Özoguz neue SPD-Vize - Traumergebnis für Kraft0true
    • 05.12.11
    • Politik
    • 6
    • Drucken

Özoguz neue SPD-Vize - Traumergebnis für Kraft

    • recommendbutton_count100
    • 1

Berlin - Aydan Özoguz ist die erste stellvertretende Vorsitzende der SPD mit türkischen Wurzeln. Die 44-Jährige erhielt beim Bundesparteitag 86,8 Prozent der Delegiertenstimmen.

© dpa

Aydan Özoguz ist die erste stellvertretende Vorsitzende der SPD mit türkischen Wurzeln

Weil im Vorstand künftig eine Migrantenquote von 15 Prozent gelten soll, war für Özoguz ein fünfter Stellvertreterposten geschaffen worden. Sie wünsche sich, dass Deutschland eine echte Einwanderungsgesellschaft werde, hatte sie in ihrer Bewerbungsrede gesagt.

Sie waren die Chefs der SPD

Ein Traumergebnis erhielt Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit 97,2 Prozent (2009: 90,2 Prozent). Als weitere Stellvertreter wurden Olaf Scholz mit 84,9 Prozent (2009: 85,7 Prozent), Manuela Schwesig mit 82,9 Prozent (2009: 87,8 Prozent) und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit mit 87,9 Prozent (2009: 89,6 Prozent) in ihren Ämtern bestätigt. Parteichef Sigmar Gabriel hatte zuvor 91,6 Prozent Zustimmung erhalten.

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
GR06.12.2011, 01:16
(0)(0)

Vermutlich meint die Dame mit Einwanderungsgesellschaft, dass noch viel mehr ihrer Landsleute in unser Sozialsystem einwandern.
Oder möchte sie etwas daran ändern, dass ca. 60 % der türkischen Schüler die Schule ohne Abschluss verlassen?

Moktar05.12.2011, 22:05
(0)(0)

Ist die von den Grünen? Eine "echte Einwanderungsgeselleschaft" soll also Deutschland werden. Alle Achtung! Özdemir und Roth aben schon ihre Mauwürfe in der SPD in Stellung gebracht, oder?

Kreuzberger7005.12.2011, 21:59
(0)(0)

Da f端hlen sich unsere t端rkisch- und arabischst辰mmigen Mitb端rger wohl. ein sehr guter Beitrag in der Migrationspolitik der SPD.

Von 2001 bis 2008 war Özoğuz Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Dort war sie migrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion und Mitglied im Innen-, Eingaben- und Familienausschuss.

Unter Druck gerieten sie und ihr Mann wegen der extremistischen Bet채tigung ihrer Br체der Yavuz und G체rhan, die das Internetportal Muslim-Markt betreiben. In einem taz-Interview erkl채rte sie, dass deren Ansichten in ihrer Familie die Ausnahme seien.
Im März 2011 riet sie in dieser Funktion den deutschen Muslimen, die von Innenminister Hans-Peter Friedrich einberufene 'Deutsche Islamkonferenz' zu boykottieren, weil Friedrich diese zu einer "Sicherheits-Partnerschaft" mit dem Staat gegen Islamisten aufgerufen hatte. Dies stieß auf Unverständnis und Kritik.

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Schottland: Referendum gescheitert, Gegner feiern Sieg

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen

"Die Bürger dürsten nach politischer Erneuerung"

Berlin/Potsdam - Mit breiter Brust sind die Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) in diese Wahlen hineingegangen - mit noch mehr Selbstvertrauen kommen sie raus.Mehr...

"Die Bürger dürsten nach politischer Erneuerung"

Berlin/Potsdam - Mit breiter Brust sind die Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) in diese Wahlen hineingegangen - mit noch mehr Selbstvertrauen kommen sie raus.Mehr...

Wirtschaft

Nicaragua investiert vier Milliarden Dollar in erneuerbare Energie

Nicaragua: vier Milliarden für erneuerbare Energie

Managua - Nicaragua will rund vier Milliarden US-Dollar (3,1 Mrd Euro) in den Ausbau erneuerbarer Energiequellen investieren und sich weitgehend unabhängig von fossilen Brennstoffen machen.Mehr...

Bahnindustrie fordert mehr Investitionen in Schienenverkehr

Bahnindustrie fordert mehr Geld für Schienenverkehr

Berlin - Verschleißerscheinungen: Die Bahnindustrie hat eine deutliche Aufstockung der Investitionen in das deutsche Schienennetz gefordert.Mehr...

Hamburg ist die teuerste Taxi-Stadt Deutschlands

Hamburg ist die teuerste Taxi-Stadt Deutschlands

Hamburg - Taxifahren ist in Hamburg am teuersten. Das ergab eine Auswertung des Portals taxi-rechner.de für das Magazin „Wirtschaftswoche“.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.