Palästinenser kündigen UN-Vorstoß für eigenen Staat an

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3BhbGFlc3RpbmVuc2VyLWt1ZW5kaWdlbi11bi12b3JzdG9zcy1laWdlbmVuLXN0YWF0LTI0NDYzMDguaHRtbA==2446308Palästinenser: UN-Vorstoß für eigenen Staat0true
    • 04.08.12
    • Politik
    • 2
    • Drucken

Palästinenser: UN-Vorstoß für eigenen Staat

    • recommendbutton_count100
    • 0

Ramallah - Die Palästinenser wollen sich in ihrem Streben nach einem eigenen Staat erneut an die Vereinten Nationen wenden. Der Vorstoß gilt als vielversprechend.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas werde am 27. September vor der UN-Generalversammlung in New York den Wunsch nach Anerkennung als staatliches Nichtmitglied vortragen. Das sagte der Außenbeauftragte der palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah, Riad Malki, am Samstag. Die Chancen auf die dafür nötige Mehrheit in der Generalversammlung gelten als gut.

2011 war ein Antrag auf eine Vollmitgliedschaft bei den Vereinten Nationen am dafür zuständigen Sicherheitsrat gescheitert. Die USA und andere wollen, dass die Palästinenser erst mit Israel Frieden schließen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Cashmere05.08.2012, 15:16
(1)(0)

man wird sehen: wenn im nördlichen Nachbarstaat Syrien dank der selbstlosen Hilfe aus Washington das Volk "vom Joch der Diktatur befreit ist" und ein sunnitischer Gottesstaat Fuß fasst, werden die Karten in dieser Gegend völlig neu gemischt.
Wer weiss, ob die israelische Regierung sich dann nicht besser den Rücken freihalten möchte und zähneknirschend einem Staat der Palästinenser zustimmt.

RatMan05.08.2012, 07:02
(1)(0)

Die Besatzer und ihre amerikanischen Unterstützer werden das leider zu verhindern wissen. Schade.

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Neue Umweltministerin: Hier wird Ulrike Scharf vereidigt

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Ukraine

Abgeordnete wollen Sonderstatus für Ostukraine kippen

Kiew - Nach der Verabschiedung eines Sonderstatus für die Ostukraine haben mehrere ukrainische Abgeordnete eine Rücknahme des Gesetzes gefordert.Mehr...

AfD will Volksabstimmung über Abtreibung

Berlin - Die Alternative für Deutschland (AfD) erwägt eine Volksabstimmung zur Verschärfung der Abtreibungsgesetze.Mehr...

Wirtschaft

Größeres Interesse für IT „Made in Germany“ nach NSA-Skandal

Nach NSA-Skandal ist "Made in Germany" mehr gefragt

München - Als Folge des Abhör-Skandals um die Geheimdienste NSA und GCHQ planen IT-Entscheider in deutschen Unternehmen, verstärkt Geräte und Dienstleistungen der Informationstechnik aus Deutschland einzukaufen.Mehr...

Langenscheidt gewinnt Rechtsstreit um die Farbe Gelb

Langenscheidt gewinnt Streit um die Farbe Gelb

Karlsruhe - Der Wörterbuchverlag Langenscheidt hat den Markenrechtsstreit um die Farbe Gelb gegen einen Konkurrenten gewonnen. Dieser darf die Farbe nun nicht mehr verwenden, wie der Bundesgerichtshof am Donnerstag in Karlsruhe entschied.Mehr...

Zalando will an der Börse bis zu 633 Millionen Euro einsammeln

Zalando will bis zu 633 Millionen Euro einsammeln

Frankfurt/Main - Der Online-Modehändler Zalando hat den Startschuss für seinen mit Spannung erwarteten Börsengang gegeben. Eine Aktie soll bis zu 22,50 Euro kosten.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.