Peer Steinbrück mit neuem Fehltritt: Wahlkampfslogan wurde von Leiharbeitsfirma erfunden

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3BlZXItc3RlaW5icnVlY2stZmVobHRyaXR0LXdhaGxrYW1wZi1zbG9nYW4tbGVpaGFyYmVpdHNmaXJtYS1lcmZ1bmRlbi16ci0yODQ0MDUzLmh0bWw=2844053Slogan-Panne bei Peer Steinbrück0true
    • 10.04.13
    • Politik
    • 97
    • Drucken
Hat die SPD den Spruch geklaut?

Slogan-Panne bei Peer Steinbrück

    • recommendbutton_count100
    • 1

Berlin - Erneute Panne beim SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück: Erst vor kurzem präsentierte er einen "neuen" Wahlkampfslogan seiner Partei, den hatte aber jemand anderes vor ihm.

© dpa

Peer Steinbrück macht mal wieder mit Fehltritten auf sich aufmerksam

Kurz war es ruhig um den Kanzlerkandidaten der SPD, Peer Steinbrück. Fast konnte man meinen, der Hamburger habe seine Pannenserie endgültig hinter sich gelassen. Zunächst sorgte er mit seiner Kritik am zu niedrigenKanzlergehalt für Aufregung, dann musste der ihn unterstützende "Peerblog" eingestellt werden und seine "Clown-Kritik" am italienischen Wahlkampf sorgte für kurze Zeit gar für diplomatische Irritationen zwischen Deutschland und Italien.

Peer Steinbrück: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Am vergangenen Dienstag nun stellte die SPD den Slogan vor, mit dem sie in den Bundestagswahlkampf ziehen will. Stolz lies Steinbrück seine Follower auf seinem Twitter-Account sofort wissen: "Wir haben einen Wahlkampfslogan: 'Das Wir entscheidet.'"

Eigentlich ein prägnanter Spruch, wäre da nicht ein Problem: Er ist nicht neu. Schon seit 2007 wird er von der Leiharbeitsfirma "Propartne r" benutzt. Auf deren Homepage prangt der "neue" SPD-Slogan prominent platziert.

Folgen für den Wahlkampf

Hat die SPD den Spruch also von Propartner geklaut und folgen nun rechtliche Schritte von Seiten der Firma? Der Deutschland-Chef, Christophe Cren, äußerte sich gegenüber der Bild: "Wir haben den Slogen schon seit 2007, also lange vor der SPD gehabt. Der Spruch ist aber nicht rechtlich geschützt." Glück für Peer Steinbrück und die SPD, deren Kreativabteilung sich wohl beim nächsten Mal etwas besser umsehen sollte.

bix

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
SO Kritiker11.04.2013, 23:01Antwort
(1)(0)

Dann doch eher die von Alice Schwarzer ...

SO Kritiker11.04.2013, 22:59Antwort
(1)(0)

Stimmt. Es ist der beste Wahlkampfhelfer für Angie! Also: "P€€rlusconi forever!"

SO Kritiker11.04.2013, 22:58Antwort
(0)(0)

Wer in Bayern "Klug" wählt, wählt anders ...

Alle Kommentare anzeigen

Ort des Geschehens

52.519171,13.4060912

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotostrecken

Poroschenko und Putin beim Krisengipfel in Minsk - Bilder

Poroschenko, Putin, Minsk
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen

Deutsche wollen von der Leyen nicht als Kanzlerin

Hamburg - Bundeskanzlerin Ursula von der Leyen? Nur jeder dritte Deutsche kann sich derzeit die Verteidigungsministerin als Nachfolgerin von Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) vorstellen.Mehr...

Außenminister Frank-Walter Steinmeier 

Russland: EU Mitschuld an Ukraine-Gemetzel

Moskau/Brüssel - Russland hat der EU eine Mitverantwortung am Blutvergießen in der Ostukraine gegeben. Derweil sieht Außenminister Frank-Walter Steinmeier das Vertrauen zu Moskau schwer beschädigt. Mehr...

Wirtschaft

Weitere Pilotenstreiks möglich - normaler Betrieb bei Germanwings

Tarifkonflikt: Weitere Pilotenstreiks möglich

Köln - Bei Germanwings läuft der Flugbetrieb wieder normal. Der Tarifkonflikt bei der Lufthansa ist aber längst nicht gelöst. Die Pilotengewerkschaft Cockpit droht mit weiteren Streiks.Mehr...

Puma stoppt den Öko-Beutel für Schuhe - Rückkehr zum Karton

Puma stoppt den Öko-Beutel für Schuhe

Herzogenaurach - Der Sportartikelhersteller Puma ist mit seinen Öko-Beuteln für Schuhe gescheitert. Künftig gibt es die Schuhe wieder im Karton.Mehr...

Vorwürfe gegen IWF-Chefin: Exekutivrat stellt sich hinter Lagarde

Vorwürfe gegen IWF-Chefin: Zuspruch für Lagarde

Washington - Der Exekutivrat des Internationalen Währungsfonds hat sich nach den neuen Vorwürfen gegen Direktorin Christine Lagarde hinter die IWF-Chefin gestellt.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.