Sexismus-Debatte: Brüderle soll Vorwürfe klarstellen - SPD-Politikerin Nahles drängt

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3NleGlzbXVzLWRlYmF0dGUtYnJ1ZWRlcmxlLXNvbGwtdm9yd3VlcmZlLWtsYXJzdGVsbGVuLXNwZC1wb2xpdGlrZXJpbi1uYWhsZXMtZHJhZW5ndC16ci0yNzI0OTA3Lmh0bWw=2724907Nahles: Brüderle, erklär' dich endlich!0true
    • 30.01.13
    • Politik
    • 35
    • Drucken
"Deutliche Grenze überschritten"

Nahles: Brüderle, erklär' dich endlich!

    • recommendbutton_count100
    • 0

Hamburg - Rainer Brüderle schweigt beharrlich zu den Sexismus-Vorwürfen. SPD-Politikerin Andrea Nahles forderte nun, der FDP-Spitzenkandidat müsse sich endlich erklären. Der Grund liegt auf der Hand.

© dpa

SPD-Politikerin Andrea Nahles hat den FDP-Chef Rainer Brüderle aufgefordert, Stellung zu den Sexismus-Vorwürfen zu beziehen

Die SPD erhöht in der Sexismus-Debatte den Druck auf FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle. „Herr Brüderle muss die Vorwürfe klarstellen, er muss sich endlich erklären“, sagte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles „Spiegel Online“. „Wenn alles wirklich so passiert ist, wie beschrieben, hat Herr Brüderle eine deutliche Grenze überschritten.“ Es könne nicht sein, dass die FDP eine Art Wagenburg baue. „Brüderle verschanzt sich hinter seinen Verteidigern. Er lässt seine Parteifreunde den Eindruck erwecken, als sei er das Opfer. Das ist einer liberalen Partei nicht würdig.“

Brüderle war im „Stern“ vorgeworfen worden, gegenüber einer Reporterin anzügliche Bemerkungen gemacht zu haben. Während etliche FDP-Politiker dem Magazin eine Kampagne vorwerfen, hat sich Brüderle selbst zu dem Bericht noch nicht geäußert. Nahles nannte das Verhalten der FDP „ein Lehrbeispiel für den fehlerhaften Umgang mit solchen Vorwürfen“.

Die SPD-Politikerin, die sich in der Debatte bislang nicht zu Wort gemeldet hatte, attestierte der FDP zudem massive Defizite in Sachen Gleichstellung. „Die FDP hat ein Frauenproblem“, sagte Nahles. „Sie hat die wenigsten weiblichen Abgeordneten im Bundestag und in Führungspositionen, und das seit Jahrzehnten. Die Liberalen sind konsequent schlecht aufgestellt, was das Geschlechterverhältnis angeht.“

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Gelui31.01.2013, 19:39
(1)(0)

Frau Nahles, der Brüderle hält sich wahrscheinlich mit einer Klarstellung deshalb zurück, weil er vermutlich Angst hat, daß sie es nicht verstehen würden.

Exilfranke31.01.2013, 10:15Antwort
(0)(0)

Pfälzer Wein ist ein anregendes Getränk und absolut ungeeignet zu solch einer Aktion. Eher dürfte dann die Gorgone Medusa herauskommen, was an der Intelligenz im Geist dieses Weines liegen dürfte.

Exilfranke31.01.2013, 10:12Antwort
(1)(0)

Der Rest der SPD hat sich da, zu Recht, sehr zurückgehalten. Aber Nahles ist halt die Dobrindtin der SPD, leider.

Alle Kommentare anzeigen

Ort des Geschehens

53.5510846,9.9936818

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotostrecken

Bause trifft Ai Weiwei: Bilder

Bause Ai Weiwei China
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen

CSU droht, die Opposition nicht mehr mitzunehmen

München/Peking - Nachdem Grünen-Fraktionschefin Margarete Bause Ministerpräsident Horst Seehofer in China die Show gestohlen hat, herrscht in der CSU Aufregung. Es wird sogar erwogen, die Opposition künftig nicht mehr auf Ministerreisen mitzunehmen.Mehr...

Gedenkstunde: Biermann geht auf die Linke los

Berlin - Die Feiern zum 25. Jahrestag des Mauerfalls beginnen mit einer beispiellosen Szene. Liedermacher Wolf Biermann nutzt einen Auftritt im Bundestag zur Generalabrechnung mit der Linken. Andere setzen auf Versöhnung.Mehr...

Wirtschaft

IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Geld

IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Geld

Frankfurt/Main - Die IG Metall hat endgültig ihr Forderungspaket für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie geschnürt. Die Gewerkschaft verlangt für die etwa 3,7 Millionen Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate.Mehr...

EZB: Konjunktur gefährlich für Finanzsystem

EZB: Konjunktur gefährlich für Finanzsystem

Frankfurt/Main - Die flaue Konjunktur im Euroraum stellt aus Sicht der Europäischen Zentralbank (EZB) ein erhebliches Risiko für das Finanzsystem dar.Mehr...

BayernLB will 2,4 Milliarden Euro Entschädigung

BayernLB will 2,4 Milliarden Euro Entschädigung

München - Die BayernLB verliert im Streit mit ihrer einstigen Tochter Hypo Alpe Adria die Geduld. Mit einer Frist von 14 Tagen forderte sie das Land Österreich auf, die Forderungen von 2,4 Milliarden Euro zu begleichen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.