"Shades of Grey" in Guantanamo - wie kam das Buch dorthin?

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3NoYWRlcy1ncmV5LWd1YW50YW5hbW8tYnVjaC1kb3J0aGluLXpyLTMwNzEwNzguaHRtbA==3071078Rätsel um "Shades of Grey" in Guantanamo0true
    • 22.08.13
    • Politik
    • 4
    • Drucken
Sex-Roman im Hochsicherheitstrakt

Rätsel um "Shades of Grey" in Guantanamo

    • recommendbutton_count100
    • 0

Havanna - Der Erotik-Roman "Fifty Shades of Grey" hat es nicht nur auf die Bestseller-Listen geschafft, sondern auch in den Hochsicherheitstrakt von Guantanamo. Nun wird gerätselt, wie das Buch dorthin kam.

Guantanamo 50 Shades of Grey

© dpa

Der Roman Fifty Schades of Grey ist auf rätselhafte Weise in Guantanamo aufgetaucht.

Der Kongressabgeordnete Jim Moran behauptet nach seinem Besuch in Guantanamo, dass der Erotik-Besteller "Fifty Schades of Grey" zu der Lieblingslektüre der Häfltinge im streng geheimen "Camp 7" gehört. Das Buch der britischen Autorin E. L. James sei bei den Gefangenen sogar noch beliebter als der Koran. Es schildert ausfühlich Sadomaso-Praktiken und Sex-Spielchen.

Moran findet das nicht weiter schlimm und sagt dazu: "Ich denke, da gibt es nicht viel zu tun, diese Jungs können nirgendwo hin, also was soll's." Das berichtet Spiegel Online. Trotzdem wundert sich nun die ganze Welt darüber, wie der Schmuddelroman überhaupt in das Gefängnis gelangte.

Terrorist: Wärter hat mir Erotik-Buch aufgedrängt

Guantanamo 50 Shades of Grey© dpaDer Anwalt Attorney James Connell mit einer Ausgabe des Erotik-Romans.

Der Anwalt des muslimischen Insassen Ali Abdel Asis Ali beschuldigt die Wärter, das Buch in den Hochsicherheitstrakt geschmuggelt zu haben. Das Lesematerial der Insassen wird streng kontrolliert. Das Buch weist weder einen Stempel der Bücherei noch einen Code des Lagers auf.

Ali Abdel Asis Ali, gilt als einer der Hauptverdächtigen der Terroranschläge vom 11. September 2001. Er muss sich vor einem Sondergericht für die Planung und Ausführung der Anschläge, bei denen knapp 3.000 Menschen ihr Leben verloren haben, verantworten. Der mutmaßliche Drahtzieher erzählt eine andere Geschichte als der Abgeordnete Moran: Er gibt an, das Sex-Buch von einem Gefängniswärter erhalten zu haben. Dieser habe ihm das Buch aufgedrängt. Er weigerte sich aber, den Roman zu lesen und gab ihn stattdessen seinem Anwalt James Conell. Ali bevorzuge nach Angaben von Cornnell die englischsprachige Zeitschrift „Economist“ sowie das Magazin „Wired“.

Der Jurist hält den Vorfall für einen "schlechten Scherz" des Politikers, mit dem er seinen Mandanten Ali Abdel Asis Ali und die anderen Insassen zu brüskieren versucht.

mb/dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Cashmere22.08.2013, 18:36Antwort
(0)(0)

"mit einem Flugzeug", ja, danke.
aber wie?
wo gekidnappt?
wie und wo gefoltert?
in welcher Verpackung? (Käfig, Kiste, als Paket?)

Gast22.08.2013, 17:14Antwort
(1)(0)

Mit einem Flugzeug.

Gast22.08.2013, 17:14
(1)(0)

Naja, genau das richtige Buch für diese Terroristen. Frauen knebeln und schlagen!

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Angriff mit Gewehr auf Parlament in Kanada

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Ebola, Flugzeug

Regierung lässt Ebola-Flugzeug entwickeln

Berlin - Die Bundesregierung hat die Lufthansa beauftragt, mehrere Flugzeuge für den Transport von schwer erkrankten Ebola-Patienten auszustatten. Sie sollen bis Mitte November zur Verfügung stehen.Mehr...

CSU Dagmar Wöhrl Flüchtlinge

Wöhrl (CSU) will Flüchtlinge in Privathaushalten

München - CSU-Politikerin Dagmar Wöhrl hat sich für eine Unterbringung von Flüchtlingen in Privathaushalten ausgesprochen. Aber sie betont: Nur auf freiwilliger Basis!Mehr...

Wirtschaft

Nach Tod des Vorgängers: Patrick Pouyanné wird neuer Total-Chef

Patrick Pouyanné wird neuer Total-Chef

Paris - Nach dem Unfalltod des Total-Direktors de Margerie setzt der Ölkonzern erst einmal auf ein Führungstandem. An die Spitze rückt Raffinerie-Direktor Pouyanné. Bis Ende 2015 steht ihm Ex-Chef Desmarest zur Seite.Mehr...

Bericht: Elf Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben

Elf Banken bei Stresstest durchgefallen

Madrid/Frankfurt/Main - Sind Europas Finanzhäuser ausreichend vor Krisen gewappnet? Am Sonntag wollen die Bankaufseher die Ergebnisse ihrer Untersuchungen veröffentlichen. Doch die Gerüchteküche beginnt bereits zu brodeln.Mehr...

Daimler sichert sich durch Tesla-Ausstieg finanziellen Spielraum

Daimler steigt bei Tesla aus

Stuttgart/Palo Alto - Schon zu Startup-Zeiten stieg der Autobauer Daimler beim US-Elektropionier Tesla ein. Nun trennen sich die Schwaben von ihrer Beteiligung - und erhöhen damit ihren finanziellen Spielraum.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.