Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3N0ZWluYnJ1ZWNrLXZlcm9lZmZlbnRsaWNodC1zZWluZS1zdGFzaS1ha3RlLXpyLTMwNzE5NjguaHRtbA==3071968Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte0true
    • 22.08.13
    • Politik
    • 10
    • Drucken
"Keine essentiellen Informationen"

Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seine Stasi-Akte im Internet veröffentlicht. „Nicht nur Medienvertreter, sondern alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sollen die Dokumente einsehen und sich ein eigenes Urteil bilden können.“

© dpa

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seine Stasi-Akte im Internet veröffentlicht. „Nicht nur Medienvertreter, sondern alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sollen die Dokumente einsehen und sich ein eigenes Urteil bilden können.“

Das erklärte Steinbrück auf seiner persönlichen Homepage peer-steinbrueck.de. Die Akte, die ihm am 8. August übermittelt worden sei, enthalte aus seiner Sicht „keine essentiellen Informationen“: „Ich habe jetzt lediglich erfahren, welche Person mich bei meinen Besuchen in der DDR bespitzelte.“

Dabei handelte es sich laut Steinbrück um einen Inoffiziellen Mitarbeiter der Stasi, der zu seinem weiteren verwandtschaftlichen Umfeld gehörte. Dieser habe vor allem Übertreibungen, Wichtigtuereien oder Fehlerhaftes geliefert. „Seine Denunziation, ich sei Marxist, könnte allenfalls für schlechtes politische Kabarett taugen“, erklärte Steinbrück und bekräftigte: „Weder die Stasi noch andere Geheimdienste haben je versucht, mit mir Kontakt aufzunehmen.“

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
fettwebel23.08.2013, 11:15
(1)(0)

„Seine Denunziation, ich sei Marxist, könnte allenfalls für schlechtes politische Kabarett taugen“

Steinbrück, davon glaube ich dir jedes Wort. Aber hatte die SPD nicht mal ein marxistisches Programm? Muß schon ne Weile her sein.

udo23.08.2013, 06:36
(0)(0)

Na Erika, es wird sich doch noch wenigstens Erichs Deckblatt finden lassen.

iss so22.08.2013, 22:30
(1)(0)

haha,,,da lacht sogar die MUTTI,,,,,,,,,,MfS-ERIKA!!!die war doch bei der STASI angestellt!!!der Steinbrück,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,ein NICHTS!!!!!!!genau wie die SPD!!!

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Kampf um Kobane: US-Waffen werden abgeworfen

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Angela Merkel, Wladimir Putin

"Ernste Differenzen" zwischen Merkel und Putin

Mailand - Es war das erste Treffen der führenden Europäer mit Putin in größerer Runde seit Monaten. In Mailand blieben zentrale Fragen offen. Deswegen ging es in die Verlängerung.Mehr...

CSU Dagmar Wöhrl Flüchtlinge

Wöhrl (CSU) will Flüchtlinge in Privathaushalten

München - CSU-Politikerin Dagmar Wöhrl hat sich für eine Unterbringung von Flüchtlingen in Privathaushalten ausgesprochen. Aber sie betont: Nur auf freiwilliger Basis!Mehr...

Wirtschaft

Arbeitsrechts-Professor Volker Rieble: Tarifeinheit "missbrauchsanfällig"

Arbeitsrechts-Professor: Tarifeinheit "missbrauchsanfällig"

München - Kann die Tarifeinheit Spartenstreiks verhindern? Lässt sie sich verfassungsfest ausgestalten? Und gibt es Alternativen ? Wir sprachen mit dem Münchner Arbeitsrechts-Professor Volker Rieble.Mehr...

GDL-Streik: Machtkampf der Gewerkschaften

GDL-Streik: So teuer war der Machtkampf für die Bahn

München - Das Streikrecht ist ein hohes Gut. Doch der harte Kampf der kleinen Gewerkschaften stellt die Branche vor Probleme. Beim DGB wächst der Unmut.Mehr...

iPhone 6 treibt Apple zum nächsten Milliardengewinn

iPhone 6 treibt Apple zum nächsten Milliardengewinn

Cupertino - Das iPhone 6 ist für Apple vom Start weg zur Geldmaschine geworden. Der kalifornische Konzern verdiente im vergangenen Vierteljahr knapp 8,47 Milliarden Dollar.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.