Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3N0ZWluYnJ1ZWNrLXZlcm9lZmZlbnRsaWNodC1zZWluZS1zdGFzaS1ha3RlLXpyLTMwNzE5NjguaHRtbA==3071968Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte0true
    • 22.08.13
    • Politik
    • 10
    • Drucken
"Keine essentiellen Informationen"

Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seine Stasi-Akte im Internet veröffentlicht. „Nicht nur Medienvertreter, sondern alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sollen die Dokumente einsehen und sich ein eigenes Urteil bilden können.“

© dpa

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seine Stasi-Akte im Internet veröffentlicht. „Nicht nur Medienvertreter, sondern alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sollen die Dokumente einsehen und sich ein eigenes Urteil bilden können.“

Das erklärte Steinbrück auf seiner persönlichen Homepage peer-steinbrueck.de. Die Akte, die ihm am 8. August übermittelt worden sei, enthalte aus seiner Sicht „keine essentiellen Informationen“: „Ich habe jetzt lediglich erfahren, welche Person mich bei meinen Besuchen in der DDR bespitzelte.“

Dabei handelte es sich laut Steinbrück um einen Inoffiziellen Mitarbeiter der Stasi, der zu seinem weiteren verwandtschaftlichen Umfeld gehörte. Dieser habe vor allem Übertreibungen, Wichtigtuereien oder Fehlerhaftes geliefert. „Seine Denunziation, ich sei Marxist, könnte allenfalls für schlechtes politische Kabarett taugen“, erklärte Steinbrück und bekräftigte: „Weder die Stasi noch andere Geheimdienste haben je versucht, mit mir Kontakt aufzunehmen.“

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
fettwebel23.08.2013, 11:15
(1)(0)

„Seine Denunziation, ich sei Marxist, könnte allenfalls für schlechtes politische Kabarett taugen“

Steinbrück, davon glaube ich dir jedes Wort. Aber hatte die SPD nicht mal ein marxistisches Programm? Muß schon ne Weile her sein.

udo23.08.2013, 06:36
(0)(0)

Na Erika, es wird sich doch noch wenigstens Erichs Deckblatt finden lassen.

iss so22.08.2013, 22:30
(1)(0)

haha,,,da lacht sogar die MUTTI,,,,,,,,,,MfS-ERIKA!!!die war doch bei der STASI angestellt!!!der Steinbrück,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,ein NICHTS!!!!!!!genau wie die SPD!!!

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

"Russland exportiert Terror": Reaktionen zur Ukraine-Krise

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Maut

Pkw-Maut macht "ökonomisch keinen Sinn"

Berlin - In der Opposition, aber auch in den eigenen Reihen regt sich Widerstand gegen Dobrindts Maut-Pläne. Selbst Verkehrspolitiker sagen, dass das "nie" klappen wird und ökonomisch auch keinen Sinn macht.Mehr...

Donezk

Protestler rufen "souveräne Volksrepublik" aus

Donezk - Der Westen blickt besorgt auf die Entwicklung in der Ostukraine. Dort proben prorussische Separatisten knapp sieben Wochen vor der Präsidentenwahl den Aufstand.Mehr...

Wirtschaft

Eon fordert Millionen Schadenersatz von Ländern

Eon fordert Millionen-Ersatz von Ländern

Berlin - Das nach der Katastrophe von Fukushima verhängte Atomkraft-Moratorium kostete den Energieriesen Eon Millionen. Die fordert er jetzt von Niedersachsen und Bayern zurück.Mehr...

Modehersteller Strenesse meldet Insolvenz an

Modehersteller Strenesse meldet Insolvenz an

Nördlingen - Das Sanierungskonzept der Modefirma Strenesse ist fehlgeschlagen: Am Mittwoch hat das zahlungsunfähige Unternehmen einen Insolvenzantrag gestellt.Mehr...

Studie: Mindestlohn hilft Hartz-IV-Aufstockern kaum

Mindestlohn hilft Hartz-IV-Aufstockern kaum

Berlin - Nur wenige Hartz-IV-Aufstocker werden laut einer Studie vom geplanten gesetzlichen Mindestlohn profitieren. Grund sei die geringe Zahl von Wochenstunden der meisten Bezieher.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.