Union erwägt Führerschein ab 16

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3VuaW9uLWVyd2FlZ3QtZnVlaHJlcnNjaGVpbi0yMjgxNzU3Lmh0bWw=2281757Union plant Führerschein ab 160true
    • 18.04.12
    • Politik
    • Drucken

Union plant Führerschein ab 16

    • recommendbutton_count100
    • 5

Berlin - In der Union gibt es offenbar Pläne, den Führerschein ab 16 Jahren einzuführen. Allerdings sollen die Jugendlichen dann nicht schneller als 80 Stundenkilometer fahren dürfen. Kritik und Widerstand formiert sich.

Jugendliche sollen nach Überlegungen in der CDU schon mit 16 Jahren den Führerschein machen können. Zur Sicherheit dürften sie aber nicht schneller als mit Tempo 80 unterwegs sein, schlug der Parlamentarische Staatssekretär im Verbraucherministerium, Peter Bleser (CDU), vor. Damit solle die Mobilität junger Leute auf dem Land verbessert werden. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) erteilte dem Vorstoß, der im CDU-Bundesvorstand diskutiert wird, umgehend eine Absage. Auch von ADAC und Fahrlehrern kam Kritik.

Bleser sagte am Mittwoch, in ländlichen Gebieten sei es für junge Leute schwer, jenseits der Hauptzeiten öffentlicher Verkehrsmittel zur Ausbildungsstelle zu kommen. Mit 16 Jahren dürften sie bereits Moped fahren, was aber vor allem im Winter zu Unfällen führen könne. Im Auto zu fahren, wäre sicherer. Der Vorschlag geht zurück auf den CDU-Fachausschuss Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dessen Vorsitzender Bleser ist. Darüber berichteten auch die „Saarbrücker Zeitung“ und die „Rhein-Zeitung“. Der CDU- Vorstand erarbeitet gerade ein Konzept zu den ländlichen Räumen. Ramsauer sagte zu dem Vorschlag im Bayerischen Rundfunk: „Ein klipp und klares Nein. So ein Unfug.“ Mit dem begleiteten Fahren mit 17 Jahren gebe es „eine hervorragende Regelung“. Auch aus den Ländern kam Ablehnung. „Jeder, mit dem ich gesprochen habe, hat mit dem Kopf geschüttelt“, sagte der Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz, Brandenburgs Ressortchef Jörg Vogelsänger (SPD), der dpa in Kassel. Der hessische Minister Dieter Posch (FDP) meinte: „Davon halte ich nichts.“ Denkbar sei nach eingehender Prüfung ein Pilotversuch, „aber nicht als Schnellschuss“. Das reguläre Mindestalter für einen Auto- Führerschein liegt in Deutschland bei 18 Jahren.

Auch Verkehrsexperten kritisierten den Vorschlag. „Wir halten von der generellen Absenkung des Führerscheinalters nichts“, sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände, Gerhard von Bressensdorf. Der ADAC verwies darauf, das Unfallrisiko sei bei jüngeren Fahrern höher.

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Daniel26.09.2012, 07:01
(5)(0)

Ich finde der Führerschein mit 16 sollte eingeführt werden:)

Busra Ekinci19.09.2012, 14:24
(4)(0)

Mit 16 Auto fahren ist eine gute Idee aber dass man dann nur 80km/h fahren darf finde ich nicht gut

Peter24.08.2012, 05:18
(5)(0)

Mit 16 Auto fahren ist eine sehr gute Idee weil, es die Jugendlichen erwachsener macht und es zeigt ihn Verantwortung zu übernehmen.

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Rangliste: Deutschlands meistverkaufte Biermarken

weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen

Friedensfahrplan für Ukraine: Obama skeptisch

Kiew - Russland hat beim Genfer Krisentreffen zur Ukraine der Forderung nach Entwaffnung separatistischer Kräfte im Osten des Landes zugestimmt. Bei dem  Vierer-Treffen wurde am Donnerstag ein Friedensfahrplan vereinbart. Mehr...

Donezk

Protestler rufen "souveräne Volksrepublik" aus

Donezk - Der Westen blickt besorgt auf die Entwicklung in der Ostukraine. Dort proben prorussische Separatisten knapp sieben Wochen vor der Präsidentenwahl den Aufstand.Mehr...

Wirtschaft

Toyota überflügelt GM und VW beim Absatz erneut

Toyota überflügelt GM und VW erneut

Tokio  - Toyota hat seine Position als weltweit größter Autobauer gefestigt. Mit einem kräftigen  Absatzplus sind die Japaner in das Jahr 2014 gestartet.Mehr...

Dispozinsen auf dem Prüfstand

Abzocke? Dispozinsen auf dem Prüfstand

München - Wer sein Girokonto überzieht, zahlt oft hohe Zinsen – wird das Dispokredit-Limit geknackt, wird es richtig teuer. Jetzt kommt offenbar Bewegung ins Thema.Mehr...

Nur geringer Rückgang der Arbeitslosenzahlen

Nur geringer Rückgang der Arbeitslosenzahlen

Nürnberg - Die Bundesagentur für Arbeit rechnet für 2014 nur mit einem geringen Rückgang der Arbeitslosigkeit - trotz steigender Beschäftigung. Grund ist der harte Wettbewerb für die Arbeitslosen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.