Zentralrat der Muslime will gesetzliche islamische Feiertage

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3plbnRyYWxyYXQtbXVzbGltZS13aWxsLWdlc2V0emxpY2hlLWlzbGFtaXNjaGUtZmVpZXJ0YWdlLXpyLTI4MjUyNzEuaHRtbA==2825271Muslime wollen eigene Feiertage in Deutschland0true
    • 28.03.13
    • Politik
    • 160
    • Drucken
Was halten Sie davon?

Muslime wollen eigene Feiertage in Deutschland

    • recommendbutton_count100
    • 4

Berlin - Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat sich für die Einführung gesetzlicher islamischer Feiertage ausgesprochen. Ein SPD-Politiker hat dazu einen Kompromiss vorgeschlagen.

© dpa

Aiman Mazyek ist der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime.

Der Zentralrats-Vorsitzende Aiman Mazyek schlug je einen Tag im Fastenmonat Ramadan und in der Zeit des islamischen Opferfestes vor. Das wäre „ein wichtiges integrationspolitisches Zeichen“ und würde „die Toleranz in unserer Gesellschaft“ unterstreichen, sagte Mazyek in den Zeitungen der „WAZ“-Gruppe vom Donnerstag.

Es gehe nicht um arbeitsfreie Tage für alle Bürger, betonte er. Doch wären die Feiertage in der Arbeitswelt von Vorteil. So könnten zum Beispiel bei der Polizei muslimische Beamte für Kollegen einspringen, die an Ostern gerne freinähmen, sagte er.

Nordrhein-Westfalens Sozialminister Guntram Schneider (SPD) hält eine Ausweitung der gesetzlichen Feiertage hingegen für „wirtschaftlich nicht finanzierbar“. Eine sinnvolle Lösung könne aber eher so aussehen, „dass die Betriebe ihren nicht-christlichen Mitarbeitern an deren höchsten gesetzlichen Feiertagen Urlaubstage gewähren bzw. ausgleichsfrei geben, dort wo es Arbeitszeitkonten gibt“.

Was halten Sie von der Einführung gesetzlicher islamischer Feiertage in Deutschland? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit!

dpa

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
X.A.02.04.2013, 14:15Antwort
(1)(0)

Wo kann ich beitreten?
Ihr tretet doch auch für die 40-Liter-Woche (Bier) und ein Tempolimit von 250 km/h auf deutschen Autobahnen ein, oder?

Ramadama02.04.2013, 10:06Antwort
(0)(0)

aber nicht braun!

Ramadama02.04.2013, 10:05Antwort
(1)(0)

ich überlasse mein Land doch nicht dem religiösen Fanatismus - auch nicht dem Christlichen. Wohin die durch religiöse Erzihung zementierte Obrigkeithörigkeit führen kann haben wir ja schon mal 12 Jahre erlebt. Nicht reflektieren, blind folgen - nein danke.

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Aktuelle Fotostrecken

Flip-Flops und Kalaschnikow: Wer ist die schöne Russen-Rebellin?

Blonde Russen Rebellin
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Gazastreifen, Israel, Explosion

Israel verkündet vierstündige humanitäre Feuerpause

Tel Aviv/Gaza - Israel hat am Mittwoch eine vierstündige humanitäre Feuerpause im Gazastreifen angekündigt. Die Waffenruhe solle von 14 bis 18 Uhr MESZ gelten, sagte eine israelische Militärsprecherin in Tel Aviv.Mehr...

Gazastreifen, Israel, Explosion

Israel verkündet vierstündige humanitäre Feuerpause

Tel Aviv/Gaza - Israel hat am Mittwoch eine vierstündige humanitäre Feuerpause im Gazastreifen angekündigt. Die Waffenruhe solle von 14 bis 18 Uhr MESZ gelten, sagte eine israelische Militärsprecherin in Tel Aviv.Mehr...

Wirtschaft

Fitch stuft Argentinien als Zahlungsausfall ein

Fitch stuft Argentinien als Zahlungsausfall ein

New York - Die Ratingagentur Fitch hat Argentinien als "eingeschränkten Zahlungsausfall" eingestuft. Unterdessen hat die argentinische Präsidentin Cristina Kirchner den US-Hedgefonds die Schuld gegeben.Mehr...

WTO: Globales Handelsabkommen wegen Indien gescheitert

WTO: Globales Handelsabkommen gescheitert

Genf - Von einem "historischen Durchbruch" war die Rede, als sich die WTO erstmals auf ein globales Handelsabkommen einigte. Das war im Dezember. Jetzt macht Indien alle Hoffnungen zunichte - vorerst.Mehr...

Siemens trotzt politischen Krisen

Siemens trotzt politischen Krisen

München - Nach einem Jahr an der Siemens-Spitze präsentiert Joe Kaeser gemischte Quartalszahlen: Die Münchner steigern den Gewinn wegen wegfallender Sonderlasten. Während Russland und Argentinien keine Probleme bereiten, drücken Altlasten auf die Bilanz.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.