Zypern: Nazi-Hetze gegen Kanzlerin Merkel: EU-Banken-Rettungspläne

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy9wb2xpdGlrL3p5cGVybi1uYXppLWhldHplLWdlZ2VuLWthbnpsZXJpbi1tZXJrZWwtenItMjgyMjAzMS5odG1s2822031Zypern: Hitler-Hetze gegen Kanzlerin Merkel0true
    • 26.03.13
    • Politik
    • Drucken
Böser Vergleich bei Protesten

Zypern: Hitler-Hetze gegen Kanzlerin Merkel

    • recommendbutton_count100
    • 1

Nikosia - Böser Nazi-Eklat gegen unsere Kanzlerin: "Hitler, Merkel, derselbe Scheiß", stand auf einem Plakat, das Schüler und Jugendliche am Dienstag durch die Hauptstadt Nikosia getragen haben.

© dpa

"Hitler, Merkel, derselbe Scheiß", steht auf einem Plakat, das Schüler und Jugendliche am Dienstag durch die Hauptstadt Nikosia getragen haben.

Hunderte Mitglieder einer linksgerichteten Studentenorganisation protestierten am Dienstag in der zyriotischen Hauptstadt Nikosia gegen die EU-Banken-Rettungspläne. Wie schon im Nachbarland Griechenland wurde Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auch bei den Protesten auf der Insel mit einem bösartigen Nazi-Vergleich diffamiert. "Hitler, Merkel, derselbe Scheiß" war auf einem der Banner zu lesen. Abermals ein selten dummer Vergleich, die Kanzlerin mit einem der größten Menschheitsverbrecher auf dieselbe Stufe zu stellen. Aber bei manchen ist die Wut halt größer als der Verstand...

Im Zuge der Banken-Rettung könnten reiche Anleger in Zypern etwa 40 Prozent ihrer Geldanlagen verlieren - als Beitrag zur Sanierung des Bankensektors.

Auf Zypern bleiben die Banken weiterhin geschlossen, nachdem die Behörden die Schließung wegen Befürchtungen über einen Ansturm besorgter Sparer ausgeweitet hatten. Die Schließung belastet auch viele Unternehmen, die seit mehr als einer Woche nicht auf ihre Finanzen zugreifen können.

Proteste in Zypern: Nazi-Hetze gegen Kanzlerin Merkel

Die Zentralbank hatte ursprünglich für Dienstag die Wiederöffnung aller Banken bis auf die zwei größten Geldinstitute - Laiki und die Bank of Cyprus - angekündigt, verschob dies aber kurzfristig auf Donnerstag. Die zyprischen Sparer stehen seit dem 16. März vor verschlossenen Banktüren.

Die EU-Finanzminister hatten in der Nacht zum Montag ausgehandelt, dass Zypern Beistandskredite über zehn Milliarden Euro erhält und selbst 5,8 Milliarden Euro einbringt. Der kleine Inselstaat muss dafür seinen übergroßen Bankensektor zusammenstutzen und Anleger kräftig zur Kasse bitten. In einer Rede am späten Montag hatte Präsident Nikos Anastasiades vorübergehende Beschränkungen für Finanztransaktionen angekündigt.

Merkels Union punktet in Umfrage

Immerhin: Vor dem Hintergrund der Zypern-Krise kann Merkels Union einer Umfrage zufolge in der Wählergunst leicht zulegen. Im neuen Wahltrend von „Stern“ und RTL steigt sie im Vergleich zur Vorwoche um 1 Punkt auf 41 Prozent. Die FDP gibt einen Punkt ab und erhält 5 Prozent, so dass die Koalition zusammen unverändert bei 46 Prozent liegt. Die SPD verharrt bei 24 Prozent. Die Grünen fallen um 1 Punkt auf 14 Prozent, die Linke verbessert sich um 1 Punkt auf 8 Prozent. Die Piraten stagnieren bei 3 Prozent. Rund ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl liegt Rot-Grün mit zusammen 38 Prozent nunmehr 8 Punkte hinter Schwarz-Gelb.

Laut Umfrage vertrauen 54 Prozent der Deutschen nicht der Zusage von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die Spareinlagen in Deutschland seien sicher. Nur 41 Prozent schenken ihrer Garantie Glauben. Insgesamt machen sich 67 Prozent der Deutschen große (26 Prozent) oder etwas (41 Prozent) Sorgen um ihr Erspartes. Lediglich 33 Prozent zerbrechen sich darüber nicht den Kopf.

fro/dpa/AP

zurück zur Übersicht: Politik

Kommentare

Kommentar verfassen

Ort des Geschehens

35.1666667,33.3666667

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotostrecken

Bause trifft Ai Weiwei: Bilder

Bause Ai Weiwei China
weitere Fotostrecken:
Newsletter

Meist kommentierte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Themen
Kanzlerin Merkel hat in überraschend deutlichen Worten vor einem Flächenbrand gewarnt. Foto: Paul Miller

Merkel überrascht mit scharfer Russland-Kritik

Sydney/Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat überraschend deutlich vor einem größeren Flächenbrand durch das Vorgehen Russlands in der Ukraine-Krise gewarnt.Mehr...

Linke wehrt sich gegen Gauck-Kritik

Berlin - Linke-Chefin Katja Kipping hat die Kritik von Bundespräsident Joachim Gauck an der sich abzeichnenden rot-rot-grünen Koalition in Thüringen scharf zurückgewiesen. „Mehr...

Wirtschaft

345.000 Menschen wurde 2013 der Strom abgestellt

345.000 Menschen wurde 2013 der Saft abgedreht

Berlin - Die gestiegenen Strompreise stellen Millionen Verbraucher vor Probleme. Hunderttausenden säumigen Schuldnern klemmen die Versorger sogar den Saft ab. Kritiker wollen das verbieten lassen.Mehr...

Bahn-Gewerkschaft EVG droht mit Streiks vor Weihnachten

EVG droht mit Bahnstreiks vor Weihnachten

Berlin - Bei der Bahn könnte es auch in der Adventszeit zu massiven Streiks kommen. Damit droht jetzt nicht die Lokführer-Gewerkschaft GDL, sondern die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG.Mehr...

Flughafen Berlin wird noch später eröffnet

Flughafen Berlin wird noch später eröffnet

Berlin - Der neue Hauptstadtflughafen BER wird wohl frühestens Mitte 2017 eröffnen können, möglicherweise gar erst im Jahr 2018.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.