1 von 13
Ein Klassiker der Unglücksbringer. Gehe nie unter einer Leiter hindurch.
2 von 13
Bei ihm naht kein Unglück. Doch zündet man sich eine Zigarette mit einer Kerze an, so verheißt dies Unheil. Außerdem soll eine solche Tat einem Seemann den Tod bringen.
3 von 13
Scherben bringen Glück - aber zerbricht man teures Porzellan, so soll das das Gegenteil bewirken.
4 von 13
Schlechte Laune, Unglück und der Tag ist sowieso gelaufen. Bloß nicht mit dem falschen Fuß zuerst aufstehen... doch welcher ist das eigentlich? Die Antwort sehen Sie im nächsten Bild.
5 von 13
Die beiden machen es richtig. Der erste Schritt sollte nie mit links erfolgen, denn das bringt Unglück - sagt man zumindest.
6 von 13
Diese Dame sollte laut einem Aberglauben nicht an Bord gehen, denn Frauen auf Schiffen sollen ebenfalls Unglück bringen.
7 von 13
Sie sitzt brav da, doch wehe, sie kreuzt einem von links den Weg. Schwarze Katzen gelten von jeher als Unglücksbringer.
8 von 13
Sieben Jahre Pech soll es bringen, wenn man einen Spiegel zerbricht. Also, liebe Damen, Vorsicht!
9 von 13
Ein eher unbekannter Aberglaube dürfte dieser sein. Liegt ein Messer auf der Straße, so heben Sie es bloß nicht auf. Auch dies soll Unheil bringen.
10 von 13
Er macht es beruflich, doch wer aus Versehen Salz verschüttet, soll ebenfalls vom Unglück verfolgt werden.

Freitag, der 13. und weitere Unglücksbringer

Es ist wieder soweit, ein Freitag, der 13. hat sich angekündigt. Doch es gibt viele weitere Formen von Unglücks-Aberglauben. Sehen Sie hier eine Auswahl von Unheilsboten.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen