Bildergalerie: Wer wird der nächste Papst?

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy93ZWx0L2JpbGRlcmdhbGVyaWUtd2lyZC1uYWVjaHN0ZS1wYXBzdC16ci0yNzQ3ODg4Lmh0bWw=2747888Diese Männer könnten Papst werden0truehorizontal_carousel1857006
    • 13.02.13
    • Welt
    • Drucken

Diese Männer könnten Papst werden

  • Mögliche Papst-Nachfolger

    Wer wird der nächste Papst? Längst gibt es Spekulationen über mögliche Nachfolger von Benedikt XVI. © dpa

  • Marc Ouellet

    Marc Ouellet (68): Der Kanadier und päpstliche Delegat gilt als Favorit bei den Buchmachern. Seine Chancen stehen laut Vatikan-Insidern nicht schlecht, denn er hat sich in Rom profiliert. Sein Problem ist allerdings die geringe Lobby der Katholiken in Nordamerika. © dpa

  • Tarcisio Bertone

    Tarcisio Bertone (78): Der Kardinalstaatssekretär ist Italiener und kennt den Vatikan gut. Bertone war eine Art Regierungschef unter Benedikt, er gilt aber als umstritten und kann keine Fremdsprache. Gegen ihn spricht auch eine ­vatikanischen Redewendung, nach der kein Kandidat zu sehr im Vordergrund stehen sollte. Denn: Wer als Papst in die Wahl gehe, der komme als Kardinal wieder heraus. © dpa

  • Angelo Scola

    Angelo Scola (71): Auch der Mailänder Erzbischof gehört zu den italienischen Kandidaten. Er wurde auch schon als Nachfolger von Johannes Paul II. gehandelt. © dpa

  • Peter Turkson

    Peter Turkson (65): Er könne sich gut vorstellen, dass erstmals ein Afrikaner Papst werde, sagte Benedikt einmal. Glaubt man den Wettanbietern, ist diese Lösung wahrscheinlich: Afrikanische Kardinäle liegen bei den Buchmachern hoch im Kurs. Ganz vorne unter den Kandidaten: der ghanaische Kardinal Peter Turkson. Er ist Präsident des Päpstlichen Rates für Frieden und Gerechtigkeit. © dpa

  • Francis Arinze

    Francis Arinze (81): Auch der erfahrene Kurienkardinal Francis Arinze aus Nigeria wird bei Wettanbietern hoch gehandelt. © dpa

  • Joao Braz de Aviz

    Joao Braz de Aviz (65): 2011 ernannte ihn Benedikt zum Präfekt der Ordenskongragation. Der Brasilianer ist Kurienkardinal. © AP

  • Odilo Pedro Scherer

    Odilo Pedro Scherer (64): Der Kardinal von Sao Paulo mit deutschen Vorfahren zählt auch zum Favoritenkreis. Er vertritt die lateinamerikanische Kirche – häufig war zu hören, aus ihren Kreisen solle der neue Pontifex stammen. © dpa

  • Luis Antonio Tagle

    Luis Antonio Tagle (55): Der Philippine ist Erzbischof von Manila und wurde erst im November 2012 zum Kardinal ernannt – trotzdem hat er keine schlechten Chancen. In der Philippinischen Bischofskonferenz ist er Mitglied der Kommission für die Glaubenslehre. © dpa

  • /bilder/2013/02/12/2747888/1384497724-jorge-mario-bergoglio-b09.jpg

    Jorge Mario Bergoglio (76): Geheimen Aufzeichnungen zufolge stimmten bereits in der Konklave 2005 etwa 40 Kardinäle für den Brasilianer. © dpa

  • /bilder/2013/02/12/2747888/989785812-leonardo-sandri-1F09.jpg

    Leonardo Sandri (69): Auch der argentinische Kurienkardinal gilt als recht aussichtsreicher Kandidat. © dpa

zurück

  • Bild 1 von 11
  • Bild 2 von 11
  • Bild 3 von 11
  • Bild 4 von 11
  • Bild 5 von 11
  • Bild 6 von 11
  • Bild 7 von 11
  • Bild 8 von 11
  • Bild 9 von 11
  • Bild 10 von 11
  • Bild 11 von 11
automatisch abspielenStart-5s+

vor

  • weitere Fotostrecken
  • weitere Artikel
  • Themen
Er machte Currywurst mit Pommes als "Kanzlerteller" bekannt: Gerhard Schröder lässt es sich in einer Kleingartenanlage schmecken. Foto: Hannibal/Archiv

Schnitzel und Currywurst ble...

Frankfurt/Main (dpa) - Wenn mittags der Magen knurrt, greifen die Deutschen in den Kantinen am liebsten zum Schnitzel.Mehr...

Champs-Élysées erstrahlt im Weihnachtsglanz

Champs-Élysées erstrahlt im ...

Paris - Die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées, oft „die schönste Avenue der Welt“ genannt, erstrahlt wieder in glitz...Mehr...

Ein ungewöhnlich früher Wintereinbruch hat die Hälfte der US-Bundesstaaten mit Schnee überzogen. Im US-Staat New York gibt es so viel Schnee wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Mehrere Menschen starben. Foto: Mike Bradley

Wintereinbruch in den USA: M...

New York - Bei einem frühen Wintereinbruch sind in Teilen der USA heftige Schneefälle niedergegangen. In der Stadt Buffalo im Bundesstaat Ne...Mehr...

Verzweifelte Angehörige: Wer den Koran nicht lesen konnte, wurde von den Islam-Fanatikern ermordet. Foto: Daniel Irungu

Reisebus in Kenia überfallen...

Nairobi (dpa) - Die radikal-islamische Al-Shabaab-Miliz verbreitet im Grenzgebiet zwischen Kenia und Somalia Angst und Schrecken. Ihre Kämpfer ha...Mehr...

Lotto

Lotto am Samstag: Das sind d...

Saarbrücken - Viele Lottospieler haben am Samstagabend (22. November 2014) wieder gespannt auf die Ergebnisse der Lottoziehung gew...Mehr...

Tierquäler werfen lebende Hü...

Stuttgart - Tierquäler haben 17 Hühner und einen Hahn in verschlossenen Plastiktaschen zwischen Müll und Glasscherben abgelegt. Do...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.