Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy93ZWx0L2ZvdG9zdHJlY2tlLWhpdHpld2VsbGUtdGlwcHMtenItODIzOTg4Lmh0bWw=823988Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!0truehorizontal_carousel675549
    • 19.07.14
    • Welt
    • Drucken

Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!

  • Einen über den Durst trinken. Aber bitte nur Wasser! „An heißen Tagen braucht der Körper mindestens drei Liter Flüssigkeit“, sagt der Münchner Arzt Dr. Nikolaus Frühwein. © dpa

  • Da der Körper bei Hitze mehr Natrium verbraucht, natriumreiches Mineralwasser trinken und beim Essen eine Extraprise Kochsalz verwenden. © dpa

  • Finger weg von eiskalten Getränken! Die bewirken eher Magen-Darm-Verstimmungen als Abkühlung. Besser sind lauwarmer Zitronentee oder ungekühlte Schorlen. © dpa

  • Ein Gläschen Weißwein oder eine Mass Bier sind auch im Hochsommer erlaubt. Aber Vorsicht: „Alkohl verstärkt die Verdunstung. Deshalb nicht tagsüber trinken“, rät Frühwein. Oder gleich auf alkoholfreies Weißbier umsteigen. © dpa

  • Kochen wie die Südeuropäer: Jetzt sollten leichte Gerichte wie Tomaten mit Mozzarella oder Hähnchenfleisch auf dem Speiseplan stehen. „Ein deftiges Wiener Schnitzel lässt sich bei Hitze nur schwer verdauen“, erklärt Frühwein. © picture alliance / AP Images

  • Durch ständiges Schwitzen verliert der Körper Mineralien. Gegen nächtliche Krämpfe helfen Magnesiumtabletten. © dpa

  • Wenn die Hitze doch zuschlägt: „Ein Sprung ins kalte Wasser ist keine gute Idee gegen Schwindelgefühl“, sagt Frühwein. Besser mit einem feuchten Handtuch zudecken. © dpa

  • Luftige Kleidung tragen © dpa

  • In kühlen Räumen aufhalten © dpa

  • /bilder/2010/06/30/823988/1792380853-hitzwelle-tipps-2u09.jpg

    Ungewohnte körperliche Anstrengung vermeiden © dpa

  • /bilder/2010/06/30/823988/1875625177-hitzwelle-tipps-dxg8jq8cx09.jpg

    Keine pralle Sonne, etwa bei der Arbeit im Garten © dpa

  • /bilder/2010/06/30/823988/225733842-hitzwelle-tipps-5beRDiUI09.jpg

    Verlängerte Mittagspause machen, Siesta einplanen © dpa

zurück

  • Bild 1 von 12
  • Bild 2 von 12
  • Bild 3 von 12
  • Bild 4 von 12
  • Bild 5 von 12
  • Bild 6 von 12
  • Bild 7 von 12
  • Bild 8 von 12
  • Bild 9 von 12
  • Bild 10 von 12
  • Bild 11 von 12
  • Bild 12 von 12
automatisch abspielenStart-5s+

vor

  • weitere Fotostrecken
  • weitere Artikel
  • Themen

Münchner Oktoberfest eröffne...

München - O'zapft is! Hier sehen Sie Bilder vom ersten Tag des Münchner Oktoberfestes 2014.Mehr...

So wüten die Waldbrände in K...

Sacramento - Unglaubliche 11.000 Hektar hat der größte der zwölf Brandherde in Kalifornien bereits vernichtet. Nun kämpfen die Feu...Mehr...

Bombe in Kabul: Soldaten ste...

Nahe der US-Botschaft in Kabul hat ein Selbstmordattentäter am Dienstagmorgen eine Autobombe gezündet und mehrere Soldaten der Int...Mehr...

Vulkan Mayon: 20.000 Tiere i...

Manila - Der Druck im Krater des wiedererwachten Vulkans Mayon auf den Philippinen wächst. Jetzt werden über 20.000 Tiere in Sicherheit gebr...Mehr...

Unwetter: Kinder in Umkleide...

Gundelfingen - Nach einem heftigen Schauer hat die Feuerwehr in Baden-Württemberg 15 Kinder und ihre Betreuer aus der Umkleide eines Hallenb...Mehr...

Hurrikan "Odile" verwüstet N...

Mexiko-Stadt - Hurrikan „Odile“ hat schwere Schäden in der Infrastruktur im Norden Mexikos verursacht.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.