Weltuntergang: Französisches Dorf als sicherster Ort

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy93ZWx0L3dlbHR1bnRlcmdhbmdmcmFuem9lc2lzY2hlcy1kb3JmLXNpY2hlcnN0ZXItenItMTA1NzIzNS5odG1s1057235Weltuntergang: Dorf in Frankreich als sicherster Ort0true
    • 22.12.10
    • Welt
    • Drucken

Weltuntergang: Dorf in Frankreich als sicherster Ort

    • recommendbutton_count100
    • 14

Bugarach - Das 189 Einwohner starke Kaff Bugarach in Frankreich wird seit einiger Zeit von Esoterik-Freaks belagert. Sie denken, das Dorf sei der einzige Ort, an dem sich der angebliche Weltuntergang im Jahr 2012 überleben lässt.

Hier geht's zum aktuellen Weltuntergangs-Live-Ticker bei merkur-online.de

Das friedliche Bauerndorf Bugarach im Südwesten Frankreichs liegt am Fuße des Pic de Bugarach, dem höchsten Berg des umliegenden Weinanbaugebietes. Seit einiger Zeit wird die Ruhe im Dorf jedoch erheblich gestört: Zahlreiche Pilgergrupppen von Esoterik-Freaks und Alien-Experten belagern den Ort. Die Lage ist so schlimm, dass Bürgermeister Jean-Pierre Delord sich mit der Bitte um Unterstützung bereits an die Armee gewandt hat.

Die Anhänger sind überzeugt, dass es sich bei dem Berg um eine Art "Alien-Garage" handelt, berichtet das britische Online-Portal telegraph.co.uk. Angeblich warten Außerirdische in einer riesigen Höhle im Berg auf den Weltuntergang, um den Planeten zu verlassen, wenn es so weit ist - und, so die Hoffnung der Esoterik-Freaks, eventuell einige Menschen mitzunehmen. Der Hausberg von Bugarach ist für die Pilger einer von mehreren "heiligen Bergen", die von der Katastrophe verschont bleiben sollen.

Weltuntergang im Dezember 2012

Ein weiterer Hinweis, dass der Berg ein Geheimnis birgt: Sogar der ehemalige Präsident François Mitterrand soll sich unter kuriosen Umständen auf den Gipfel des Pic de Bugarach fliegen haben lassen. Außerdem hätten mehrmals mysteriöse Grabungen stattgefunden.

Den Weltuntergangerwarten die Pilger am 21. Dezember 2012, weil das der letzte Tag im uralten Maya-Kalender ist. Laut einer Prophezeihung soll dies das Ende der menschlichen Bevölkerung sein. Doch es gibt auch ein alternatives Datum, denn auch der 12. Dezember 2012 soll in dem Kalender erwähnt worden sein.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

zurück zur Übersicht: Welt

Kommentare

Kommentar verfassen

Ort des Geschehens

42.8761181,2.3511257

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotostrecken

Bause trifft Ai Weiwei: Bilder

Bause Ai Weiwei China
weitere Fotostrecken:

Strom & Energie

Energiesparliste der EU: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Energiesparliste der EU: Die wichtigsten Fragen

Brüssel - Fernseher, Geschirrspüler und Lampen - sie alle stehen auf der Energiesparliste der EU. Die Geräte dürfen nur bestimmte Mengen Strom verbrauchen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Thematik.Mehr...

Fallstricke beim Anbieter-Wechsel

Fallstricke beim Anbieter-Wechsel

München - Die Öko-Umlage steigt und damit wieder einmal die Stromrechnung. Das wird viele Verbraucher zum Tarifwechsel animieren. Sie sollten aber auf Fallstricke achten.Mehr...

Runter mit den Heizkosten im Winter: Mit diesen Tipps sparen Sie Geld und Energie

Mit diesen Tipps sparen Sie Geld und Energie

Stuttgart - Pünktlich zum Beginn der Winterzeit drehen viele Haushalte wieder die Heizung auf - und merken das gleich am Geldbeutel. Mit diesen Tipps lassen sich Energie und Geld sparen:Mehr...

Wirtschaft

345.000 Menschen wurde 2013 der Strom abgestellt

345.000 Menschen wurde 2013 der Saft abgedreht

Berlin - Die gestiegenen Strompreise stellen Millionen Verbraucher vor Probleme. Hunderttausenden säumigen Schuldnern klemmen die Versorger sogar den Saft ab. Kritiker wollen das verbieten lassen.Mehr...

Bahn-Gewerkschaft EVG droht mit Streiks vor Weihnachten

EVG droht mit Bahnstreiks vor Weihnachten

Berlin - Bei der Bahn könnte es auch in der Adventszeit zu massiven Streiks kommen. Damit droht jetzt nicht die Lokführer-Gewerkschaft GDL, sondern die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.