Flughafenpersonal: Streikpause an Ostern

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy93aXJ0c2NoYWZ0L2ZsdWdoYWZlbnBlcnNvbmFsLXN0cmVpa3BhdXNlLW9zdGVybi16ci0yODE3MTU1Lmh0bWw=2817155Gewerkschaft versichert: Streikpause an Ostern0true
    • 23.03.13
    • Wirtschaft
    • Drucken
Verdi will Flugreisende nicht verärgern

Gewerkschaft versichert: Streikpause an Ostern

    • recommendbutton_count100
    • 0

Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft kämpft zwar weiterhin mit Warnstreiks und am Verhandlungstisch gegen den Sparkurs der Lufthansa. An Ostern legen die Mitarbeiter allerdings eine Pause ein - den Urlaubern zuliebe.

wartende Passagiere Flughafenstreik

© dpa

Solche Bilder soll es über Oster nicht geben: wartende Passagiere aufgrund des Flughafen-Streiks.

Trotz weiterhin ergebnisloser Tarifverhandlungen verzichtet die Gewerkschaft Verdi über die Osterfeiertage auf erneute Warnstreiks bei der Lufthansa. Man wolle die Ferienreisenden nicht in Mitleidenschaft ziehen, sagte eine Sprecherin, nachdem am Freitag die Verhandlungen für 33 000 Beschäftigte auf den 17. April vertagt worden waren. Man behalte sich Aktionen aber weiterhin vor. Am Donnerstag hatte die Lufthansa wegen eines ersten Warnstreiks knapp 700 Flüge vorsorglich abgesagt.

In den Verhandlungen habe das Unternehmen zunächst kein Angebot vorgelegt und auch seine Gegenforderungen nicht zurückgenommen, berichtete die Verdi-Sprecherin. Ein Angebot sei für die nächste Verhandlungsrunde angekündigt worden. Bislang sei vor allem über Möglichkeiten der Beschäftigungssicherung gesprochen worden.

Verdi fordert für die 33 000 Mitarbeiter 5,2 Prozent mehr Geld und wirksamen Kündigungsschutz im Rahmen des Sparprogramms „Score“, das den Abbau von 3500 Arbeitsplätzen vorsieht. Von der Lufthansa verlangt die Gewerkschaft, ihre Gegenforderungen nach Mehrarbeit, Nullrunden und Aussetzung der Aufstiegsregeln fallen zu lassen. Lufthansa hatte bislang von den Arbeitnehmern Nullrunden und längere Arbeitszeiten angemahnt, äußert sich aber nicht zu laufenden Tarifverhandlungen.

In der vergangenen Woche hatte die Gewerkschaft vor der zweiten Verhandlungsrunde den Druck verschärft: Mit einem Warnstreik hatten tausende Lufthanseaten vor allem von Frankfurt/Main und Hamburg aus große Teile des deutschen Luftverkehrs lahmgelegt. Das Ziel: ein unmissverständlicher Warnschuss vor den Tarifgesprächen. Das Lufthansa-Management müsse seine Sparvorgaben zurücknehmen, hatte Verdi-Chef Frank Bsirske gefordert.

dpa

zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für München und Bayern

Meist geklickte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Kommentiert
  • Themen

Bargeldschmuggel aus der Schweiz nimmt zu

Berlin - Zahlreiche Steuersünder versuchen zurzeit, Schwarzgeld aus der Schweiz zurück nach Deutschland zu schmuggeln.Mehr...

Babybrei schneidet bei Test erschreckend ab

München - Gesund soll sie sein. Und naturbelassen. Zucker? Nein danke. Am besten Bio. Die Rede ist von Babynahrung. "Öko-Test" hat 12 Milchgetreidebreie getestet – mit überraschenden Ergebnissen. Die beste Note im Test war „ausreichend“.Mehr...

Immer mehr Menschen wird der Strom abgestellt

Berlin - Arme Menschen sind besonders von steigenden Strompreisen betroffen. Kann die Rechnung nicht gezahlt werden, bleibt immer häufiger die Wohnung dunkel und der Backofen kalt. Helfen Härtefallregeln?Mehr...

Ort des Geschehens

50.0483986,8.5706956

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotostrecken

25-Jähriger stirbt bei Unfall nahe Siegsdorf

Unfall Siegsdorf
weitere Fotostrecken:

Strom & Energie

Fallstricke beim Anbieter-Wechsel

Fallstricke beim Anbieter-Wechsel

München - Die Öko-Umlage steigt und damit wieder einmal die Stromrechnung. Das wird viele Verbraucher zum Tarifwechsel animieren. Sie sollten aber auf Fallstricke achten.Mehr...

Runter mit den Heizkosten im Winter: Mit diesen Tipps sparen Sie Geld und Energie

Mit diesen Tipps sparen Sie Geld und Energie

Stuttgart - Pünktlich zum Beginn der Winterzeit drehen viele Haushalte wieder die Heizung auf - und merken das gleich am Geldbeutel. Mit diesen Tipps lassen sich Energie und Geld sparen:Mehr...

Strom-Versorger penibel prüfen

Strom: Versorger penibel prüfen

Berlin - Der Strommarkt ist hart umkämpft. Um wechselwillige Verbraucher balgen sich mittlerweile Dutzende Lieferanten: Besonders Zulauf haben Discounter mit Billigtarifen. Nicht immer ist günstig aber auch gut.Mehr...

Der große Finanz-Rechner

"Die Rente ist sicher" - dieser Spruch hat schon lange seine Richtigkeit verloren. Bei finanziellen Angelegenheiten ist Eigeninitiative gefordert. Bei Versicherungen und Geldanlage gibt es jedoch erheblich Unterschiede. Mit unseren Finanzrechnern für Versicherung und Geldanlage erfahren Sie, wie und wo Sie Geld sparen können und trotzdem gut abgesichert sind.

Politik

Obama mit Warnung an Nordkorea vor weiterem Atomtest

Obama warnt Nordkorea vor weiterem Atomtest

Seoul - Während eines Staatsbesuchs in Südkorea hat US-Präsident Barack Obama Nordkorea eindringlich vor einem neuen Atomtest gewarnt.Mehr...

Kerry beschuldigt Russland der Sabotage

Ukraine: Russland wirft Westen Machtspiele vor

Washington - Mit scharfen Worten beschuldigt US-Außenminister Kerry Russland, die Krise weiter anzuheizen. Dessen russischer Amtskollege Lawrow gibt scharfes Kontra.Mehr...

Job & Karriere

Arbeitsmarkt München: Knapp 2.000 neue Jobs

Arbeitsmarkt München: Knapp 2.000 neue Jobs

Sie sind auf Jobsuche? Oder Sie möchten sich einfach mal umsehen, was der Markt bietet? Dann schauen Sie in unserem Jobportal vorbei - hier gibt's laufend aktuelle Stellenangebote für alle Branchen: Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.