Ganztägige Warnstreiks bei Coca-Cola in Deutschland begonnen

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2FrdHVlbGxlcy93aXJ0c2NoYWZ0L2dhbnp0YWVnaWdlLXdhcm5zdHJlaWtzLWNvY2EtY29sYS1kZXV0c2NobGFuZC1iZWdvbm5lbi16ci0yNzcyNTI5Lmh0bWw=2772529Warnstreiks bei Coca-Cola - 2500 im Ausstand0true
    • 27.02.13
    • Wirtschaft
    • Drucken
In ganz Deutschland

Warnstreiks bei Coca-Cola - 2500 im Ausstand

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berlin - Beim Getränkehersteller Coca-Cola hat am Mittwoch eine neue bundesweite Warnstreikwelle begonnen. In 24 Betrieben legten rund 2500 Mitarbeiter die Arbeit nieder.

Dies sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) sagte. An einigen Standorten stand die Produktion nach Angaben von Coca-Cola vollkommen still, vereinzelt habe es auch Verzögerungen in der Auslieferung an die Kunden gegeben. Bestreikt wurden Standorte in 12 Bundesländern.

Mit dem Warnstreik, der an diesem Donnerstag an 34 Standorten fortgesetzt werden soll, wollen die Beschäftigten vor der nächsten Verhandlungsrunde Druck auf die Arbeitgeber machen. Beide Seiten streiten über eine Lohnerhöhung, die Arbeitszeit sowie den möglichen Abbau von Arbeitsplätzen. Die NGG fordert für die rund 10 600 Cola-Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Coca-Cola mit Hauptsitz in Berlin hat eine zweistufige Einkommenserhöhung angeboten mit 2,5 Prozent in diesem Jahr und 2,0 Prozent für 2014. Für Auszubildende solle es eine Übernahmegarantie für ein Jahr und monatlich 100 Euro mehr geben, sagte ein Unternehmenssprecher. Zudem seien Verbesserungen der betrieblichen Altersvorsorge und - abhängig vom wirtschaftlichen Erfolg - eine Sonderzahlung angeboten worden.

Nach sechs Verhandlungsrunden hatte Coca-Cola von Fortschritten gesprochen und warf der Gewerkschaft vor, die Verhandlungen mit Warnstreiks unnötig zu belasten. Beide Seiten wollen sich am 7. und 8. März in Berlin wieder an einen Tisch setzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für München und Bayern

Meist geklickte Artikel

  • Letzte Woche
  • Monat
  • Kommentiert
  • Themen

Middelhoff noch im Gerichtssaal verhaftet

Essen - Das Essener Landgericht spricht den früheren Top-Manager der Untreue und der Steuerhinterziehung schuldig und verhängt eine Freiheitsstrafe. Middelhoffs Verteidiger können noch Revision beim Bundesgerichtshof einlegen, doch er bleibt in Untersuchungshaft.Mehr...

Claus Weselsky und seine GDL.

Die GDL verlängert ihre Bahn-Streik-Pause

Frankfurt - Die Lokführergewerkschaft GDL verlängert ihre Streikpause. Damit sind die Herbstferien, die zum Beispiel in Bayern beginnen, gerettet.Mehr...

Middelhoff noch im Gerichtssaal verhaftet

Essen - Das Essener Landgericht spricht den früheren Top-Manager der Untreue und der Steuerhinterziehung schuldig und verhängt eine Freiheitsstrafe. Middelhoffs Verteidiger können noch Revision beim Bundesgerichtshof einlegen, doch er bleibt in Untersuchungshaft.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

Obama in der Offensive: Mehr Rechte für illegale Einwanderer

US-Patrouille an einer schwer befestigten Grenzanlage am Rio Grande. Foto: Michael Reynolds/Archiv
weitere Fotostrecken:

Strom & Energie

Energiesparliste der EU: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Energiesparliste der EU: Die wichtigsten Fragen

Brüssel - Fernseher, Geschirrspüler und Lampen - sie alle stehen auf der Energiesparliste der EU. Die Geräte dürfen nur bestimmte Mengen Strom verbrauchen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Thematik.Mehr...

Fallstricke beim Anbieter-Wechsel

Fallstricke beim Anbieter-Wechsel

München - Die Öko-Umlage steigt und damit wieder einmal die Stromrechnung. Das wird viele Verbraucher zum Tarifwechsel animieren. Sie sollten aber auf Fallstricke achten.Mehr...

Runter mit den Heizkosten im Winter: Mit diesen Tipps sparen Sie Geld und Energie

Mit diesen Tipps sparen Sie Geld und Energie

Stuttgart - Pünktlich zum Beginn der Winterzeit drehen viele Haushalte wieder die Heizung auf - und merken das gleich am Geldbeutel. Mit diesen Tipps lassen sich Energie und Geld sparen:Mehr...

Der große Finanz-Rechner

"Die Rente ist sicher" - dieser Spruch hat schon lange seine Richtigkeit verloren. Bei finanziellen Angelegenheiten ist Eigeninitiative gefordert. Bei Versicherungen und Geldanlage gibt es jedoch erheblich Unterschiede. Mit unseren Finanzrechnern für Versicherung und Geldanlage erfahren Sie, wie und wo Sie Geld sparen können und trotzdem gut abgesichert sind.

Politik

Twitter-Wirbel wegen #helmutkohlRlP

Twitter-Wirbel wegen #helmutkohlRlP

Berlin - Ist Altkanzler Helmut Kohl (CDU) tot? Diese Frage stellen sich aktuell viele Twitter-User. Das steckt hinter dem schockierenden Hashtag #helmutkohlRlP.Mehr...

Bericht: So finanziert Moskau die Ukraine-Rebellen

So finanziert Moskau die Ukraine-Rebellen

Donezk - Die Rebellenhochburgen im Osten der Ukraine werden einem Zeitungsbericht zufolge offenbar maßgeblich von der russischen Regierung finanziert.Mehr...

Job & Karriere

Lernen mit Computern lässt in Deutschland zu wünschen übrig

Lernen mit Computern lässt in Deutschland zu wünschen übrig

Berlin (dpa) - Zu wenig Computer, veraltete Geräte und kaum Berücksichtigung der Neuen Medien in den Lerninhalten: In Deutschland erwerben Schüler Computer-Kenntnisse "trotz Schule" - zeigt eine weltweite Studie.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.