+
Ab sofort bei den Autohändlern bestellbar: Der Mazda3.

Marktstart im Oktober

Er ist da! Neuer Mazda3 jetzt bestellbar

Start frei für den neuen Mazda3: Die dritte Generation des beliebten Kompaktautos ist ab sofort bestellbar – zum Einstiegspreis von 16.990 Euro. Wer bis zum 19. Oktober kauft, profitiert doppelt...

Startschuss für den Mazda3: Wer sich bis zum 19. Oktober für das Auto entscheidet, gehört nicht nur zu den ersten Mazda3 Fahrern in Deutschland, sondern bekommt auch eine frei wählbare Ausstattungsoption im Wert von bis zu 1.700 Euro geschenkt.

Große Premieren-Party im Oktober

Mit einer großen Premieren-Party am 18. und 19. Oktober begrüßen die Mazda Vertragspartner das jüngste Mitglied in der Modellpalette. Schon einen Monat vor der offiziellen Markteinführung können sich Besucher der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA; 14. bis 22. September in Frankfurt) einen eigenen Eindruck vom Neuling in der Kompaktklasse verschaffen. Der Mazda3 macht sich bereits im August auf den Weg in die Main-Metropole: Im Rahmen der „Mazda Route3“ geht es von der Mazda Firmenzentrale im japanischen Hiroshima auf nach Deutschland.

Drei Benziner und ein Dieselmotor zur Auswahl

Auch der Mazda3 verfügt über das neue Design KODO.

Der Härtetest stellt gleichzeitig die Zuverlässigkeit des neuen Mazda3 unter Beweis. Der Kompaktwagen ist das dritte Mazda Modell mit den SKYACTIV Technologien und setzt neue Maßstäbe in puncto Effizienz, Leistung und Sicherheit. Für den Vortrieb stehen von Beginn an drei SKYACTIV-G Benziner und ein SKYACTIV-D Dieselmotor zur Wahl, die ein Leistungsspektrum von 74 kW/100 PS bis 121 kW/165 PS abdecken. Als Einstiegsmotorisierung dient der SKYACTIV-G 100, mit dem sich der Mazda3 mit nur 5,1 Litern Super je 100 Kilometer (CO2-Emissionen von 119 g/km) zufrieden gibt.

Alles zu Mazda in unserem Special

Preisgekröntes Design und drei Ausstattungsniveaus

Das Cockpit des neuen Mazda3.

Wie schon der Mazda CX-5 und der im Frühjahr 2013 eingeführte Mazda6 trägt auch der neue Mazda3 ein besonders dynamisches Blechkleid im KODO-Design. Die preisgekrönte Formensprache verleiht dem kompakten Japaner eine kraftvolle Statur, die von der weit nach hinten versetzten, kompakt wirkenden Fahrerkabine betont wird. Das Fahrzeug ist breiter und niedriger als das Vorgängermodell und verfügt über ein zum Heck hin ansteigendes Profil. In bewährter Tradition sind drei Ausstattungsniveaus wählbar. Bereits die Prime-Line verfügt über umfangreiche Komfort- und Sicherheitselemente wie eine Klimaanlage, einen Berganfahrassistenten, die dynamische Stabilitätskontrolle (DSC), Lenkradbedientasten für das Mazda Audio-System mit Radio, AUX-Eingang und USB-Anschluss.

Bilder: Das ist der neue Mazda3

Mazda3: Die neue Modellgeneration

Ein völlig neues Interieur-Konzept unterscheidet klar zwischen einer Zone für den Fahrer und einer für die übrigen Passagiere. Während das auf den Fahrer zugeschnittene Cockpit konsequent darauf ausgelegt ist, ein sicheres, stressfreies und begeisterndes Fahrerlebnis zu fördern, geht es im Bereich der Passagiere um Komfort, Bewegungsfreiheit und Entspannung auf höchstem Niveau.

Alles zu Mazda in unserem Special

Mazda-Connect: Exklusive Infos und Konfigurator

Mit dem neuen Mazda3 geht auch Mazda Connect in die dritte Runde. Unter www.mazda-connect.de finden Kunden und Interessenten einen Bereich, in dem registrierten Nutzern exklusive Infos zum neuen Mazda3 zur Verfügung gestellt werden. Außerdem haben angemeldete Kunden die Möglichkeit der Registrierung zu Special Events, die einzigartige Erlebnisse rund um das Fahrzeug und zur Route3 versprechen. Zudem steht ein Vorverkaufs-Konfigurator zur Verfügung.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert.