+
Die neue BMW R 1200 GS verfügt bereits über integriertes Tagfahrlicht.

Tagfahrlicht auch bald für Motorräder

Seit Oktober 2009 ist der Anbau von Tagfahrleuchten an Krafträdern in Europa erlaubt. Nur anschalten durften Motorradfahrer das Licht bislang noch nicht. Das soll sich jetzt ändern.

Eine Nutzung sieht die deutsche Straßenverkehrsordnung (StVO) allerdings bislang noch nicht vor. Das soll im nächsten Jahr anders werden, teilte das Institut für Zweiradsicherheit (IfZ) mit. Der Bundesrat hat eine entsprechende Änderung auf den Weg gebracht, die voraussichtlich spätestens im April 2013 in Kraft tritt.

Jetzt heißt es im veränderten Paragraphen 17 StVO dazu: „Wer ein Kraftrad führt, muss auch am Tag mit Abblendlicht oder eingeschalteten Tagfahrleuchten fahren. Während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, ist Abblendlicht einzuschalten.“

Krafträder ohne spezielle Tagfahrleuchte müssen dann nach wie vor mit Abblendlicht fahren.

Schon seit 1988 müssen Motorräder nach der StVO § 17 Abs. 2a auch am Tag mit Abblendlicht fahren. Doch mit der neuen Vorschrift können spezielle Tagfahrleuchten anstelle des Abblendlichts zum Einsatz kommen.

Bulliger Charme: Die neue BMW R 1200 GS

Die neue BMW R 1200 GS

ampnet/jri

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen