Verona: 100 Jahre große Oper unterm Sternenhimmel

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2ZyZWl6ZWl0L3JlaXNlL2V1cm9wYS92ZXJvbmEtb3Blci11bnRlcm0tc3Rlcm5lbmhpbW1lbC16ci0yOTY1ODUzLmh0bWw=2965853100 Jahre große Oper unterm Sternenhimmel0true
    • 21.06.13
    • Italien
    • Drucken
Verona feiert Verdi

100 Jahre große Oper unterm Sternenhimmel

    • recommendbutton_count100
    • 0

Vor 200 Jahren wurde Giuseppe Verdi geboren, vor 100 Jahren feierten die Festspiele in der Arena von Verona zu seinen Ehren Premiere. Doch auch das größte Liebespaar der Geschichte hat in Verona seine Spuren hinterlassen.

Verdi in Verona

© picture alliance / dpa-tmn

Verona: 100 Jahre große Oper unterm Sternenhimmel

Verdi wäre sicher begeistert. Im Jubiläumsjahr der Opernfestspiele können die Besucher seine Aida, die Reise ins ferne Ägypten, gleich zweifach genießen: Einmal bei der historischen Version von 1913 und zum anderen bei einer modernen, opulenten Neuinszenierung der katalanischen Theatergruppe La Fura dels Baus, die mit ihren unkonventionellen Aufführungen weltweit für Aufsehen sorgt. „Aida, Verdis bekanntestes Werk, war auch die allererste Oper, die in der Arena aufgeführt wurde“, erklärt Stadtführerin Aurora Solda. „Das war am 10. August 1913. Die Idee dazu hatte der italienische Tenor und gebürtige Veroneser Giovanni Zenatello.“

Bereits die Premiere begeisterte die Zuschauer. So beschlossen die Organisatoren, die Opernaufführungen in der antiken Arena von nun an jeden Sommer anzubieten. Weltstars von Luciano Pavarotti bis Placido Domingo, von José Carreras bis Montserrat Caballé erfüllten das riesige Oval seither mit ihren Stimmen, und für Maria Callas war die Arena das Sprungbrett für eine glanzvolle Karriere. „Im Jubiläumsjahr stehen bis zum 8. September 58 Aufführungen auf dem Programm – sechs Opern und drei Gala-Abende“, sagt Solda, die selbst begeisterte Opernbesucherin ist und sich die Aufführungen in keinem Jahr entgehen lässt.

„Es ist die Arena-Atmosphäre, die fasziniert: der Nachthimmel über dem offenen Oval an einem lauen Sommerabend, die schiere Größe der Arena und die Silhouette der Stadt im Hintergrund.“ Und dann kommt der große Moment, in dem tausende elegant gekleidete Zuschauer den Atem anzuhalten scheinen und das Orchester zu spielen beginnt. „Dazu die Stimmen von Aida, Amneris und Radames, die schmerzvoll über Liebe, Eifersucht und Tod singen“, schwärmt Aurora.

Von Begehren, Leiden und Sterben handelt auch Shakespeares „Romeo und Julia“, der die Tragödie in Verona ansiedelte. „Damit hat er uns ein großes Geschenk gemacht. Verona ist der einzige Pilgerort der Welt, in den die Menschen nur wegen der Liebe kommen. Ist das nicht großartig?“, fragt Aurora.

Bei keinem Stadtrundgang fehlt deshalb das Haus der Julia in der Via Cappello 23. Da sind der legendäre Balkon, auf dem sich Julias aller Altersklassen ablichten lassen und die Julia-Figur im Innenhof. Verliebte streichen über ihre rechte Brust und bekräftigen ihre Liebe. Andere verewigen ihre Liebesschwüre an den Wänden mit wasserfesten Stiften. „Ob es Julia und Romeo je gegeben hat, weiß niemand. Aber das ist ja auch nicht wichtig“, meint Aurora. „Das Theaterstück jedenfalls ist immer wieder bewegend, und nur das zählt.“

Zum Programm des Stadtrundgangs gehören auch die langgestreckte und an Markttagen sehr lebendige Piazza delle Erbe und ein Aufstieg auf den Torre dei Lamberti. Aus 83 Metern Höhe ergibt sich ein wunderbarer Blick auf die vom Fluss Etsch umschlungene Altstadt. Am Abend lockt die von schönen Bürgerhäusern umstandene Piazza Bra mit unzähligen Terrassenplätze.

Detlef Berg

DIE REISE-INFOS ZU VERONA

REISEZIEL Verona liegt in Norditalien und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Das Amphitheater, in dem die Opern aufgeführt werden, wurde wahrscheinlich unter Antoninus um 50 n. Chr. erbaut und bietet rund 22.000 Besuchern Platz. Verona hat eine Städtepartnerschaft mit München.

ANREISE Air Dolomiti fliegt mehrmals täglich von München nach Verona. Mit der Bahn gibt es täglich mehrere durchgehende Verbindungen von München nach Verona; Fahrtzeit rund fünfeinhalb Stunden, Preis ab 39 Euro einfache Strecke.

OPER Die Aida-Neuinszenierung wird an folgenden Tagen aufgeführt: 23. und 27. Juni, 3., 7., 9., 14., 18., 21. und 28. Juli sowie am 3. August. In der Inszenierung von 1913 an folgenden Tagen: 10., 17., 24. und 29. August sowie am 1., 3. und 8. September. Karten der billigsten Kategorie kosten ab 18 Euro, Karten für die beste Kategorie kosten 198 Euro. Bestellungen unter Tel. 00 39/045/ 800 51 51 oder im Internet unter www.arena.it.

ANGEBOTE Von München aus gibt es ein großes Angebot an Bus-Pauschalreisen zu den Opernfestspielen, bei denen Fahrt, Hotelübernachtung und Eintrittskarten im Preis enthalten sind. So bietet beispielsweise Berr Reisen eine eineinhalbtägige Fahrt zu den Aida-Neuinszenierungen zum Preis ab 95 Euro an, eine dreitägige Fahrt mit zusätzlicher Gardasee-Rundfahrt und Besuch des Sigurta-Nationalparks zur Aida-Inszenierung von 1913 kostet ab 260 Euro. Info und Buchung bei Berr Reisen, Tel. 080 62/90 67 70, www.berr-reisen.de.

DRESSCODE Die Veranstalter bitten, sich entsprechend den Plätzen zu kleiden: Kategorie 1 und 2 (Poltrinissima/Parkett): Abendgarderobe; Kategorie 3,4, und 5: dem festlichen Anlass angemessene Kleidung; ­Kategorie 6 und 7: fein bis leger ­(keine kurzen Hosen bzw. Bikinis, nicht barfuß).

WEITERE AUSKUNFT ­Italienische Zentrale für Tourismus Enit, Barckhausstraße 10, 60325 Frankfurt Tel. 069/23 74 34, www.italia.it/de. Einzige offizielle Buchungsstelle der Arena di Verona ist die Fondazione Arena di Verona, Via Roma 7/d, I-37121 Verona, Tel. 0 39/045/00 51 51, www.arena.it.

Perfektes Trio: Vicenza, Verona und Gardasee

zurück zur Übersicht: Italien

Kommentare

Kommentar verfassen

Ort des Geschehens

45.4383563,10.9916578

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Die Berliner Mauer 25 Jahre nach dem Fall

Die Berliner Mauer 25 Jahre nach dem Fall

Viel von der Berliner Mauer gibt es nicht mehr. Doch das Mauerwerk hat Spuren in der Geschichte und in den Erinnerungen der Menschen hinterlassen. Eine Radtour entlang des einstigen Todesstreifens.Mehr...

Makarska an der kroatischen Adria: Manfred Schnelldorfer und ein Urlaubscoup

Wiedersehen in Makarska

Wie ein kroatischer Urlaubsort vor 50 Jahren als Film-Doppelgänger für St. Tropez herhalten musste und später selbst ein Star im Tourismus-Geschäft wurde welche Rolle Eislauf-Olympiasieger...Mehr...

München - Weltstadt der Welle ist Hauptstadt der Surfer

Weltstadt der Welle: München Top für Surfer

Eine tiefgrüne Welle, Sonne, spritzende Gischt - nur ohne weißen Sandstrand: Das Paradies der Flusssurfer liegt mitten im Herzen Münchens. Der Eisbach in Englischen Garten macht München zum Eldorado der Flusssurfer.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.