Reine Nervensache - Die steilsten Pisten der Welt

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2ZyZWl6ZWl0L3JlaXNlL2t1cmlvc2VzL3RvcC1waXN0ZW4tcmVpbmUtbmVydmVuc2FjaGUtc3RlaWxzdGVuLXBpc3Rlbi13ZWx0LWZvdG8tenItMjY4NDI4MS5odG1s2684281Die steilsten Pisten der Welt0truehorizontal_carousel1806266
    • 03.01.13
    • Reise
    • Drucken

Die steilsten Pisten der Welt

  • Höllenritt im Schnee: Die Top Pisten für starke Nerven. © TVB Zillertal Roman Rohrmoser

  • 3. Harakiri, Mayrhofen, Österreich: 78 Prozent sind eine echte Mutprobe: Die Harakiri an Mayrhofens Actionberg Penken ist Kult. Die ein Kilometer lange Abfahrt ist das steilste Pistenerlebnis Österreichs. © Mayrhofen

  • 2. Delirium Dive, Banff, Kanada: Auf den "Delirium Dive" im Skigebiet Sunshine wagen sich nur besonders mutige Skiläufer. Die Lawinengefahr ist auf diesem 50 Grad steilen Hang so groß, dass man den Delirium Dive nur mit Lawinenpiepser, Schaufel und einem Partner betreten darf. Nachdem das ungespurte schneereiche Gelände fast zwei Jahrzehnte lang gesperrt war, dürfen sich Extremskifahrer seit 9 Jahren wieder von diesem über 2700 hohen Berggipfel herunterstürzen. © dpa

  • 1. La Grave, Frankreich: Gletschervorsprünge, Eisrinnen und Steilhänge an, kann einem ganz schön Angst und Bange werden. Wer das Skigebiet La Grave, Frankreich dennoch bezwingen möchte, den erwarten über 2100 Meter hohe Tiefschneehänge mit extrem steilen und schmalen Rinnen. Alles unpräpariert! (Symbolfoto) © dpa

  • 4. Mont Fort, Verbier, Schweiz: Wer schon mal am Knie operiert wurde, sollte sich wohl lieber nicht auf die extrem steilen Buckelpisten des Mont Fort wagen; wer bislang von einer Knieoperation verschont geblieben ist, wird – einmal unten angekommen – diese eventuell brauchen. Auf dem 3.300 Meter hohen Mont Fort kann man entweder die berühmt-berüchtigten Buckelpisten herunterfahren oder auf die Rückseite gehen und durch unberührten Pulverschnee heizen. © dpa

  • 5. Corbet’s Couloir, Jackson Hole, Wyoming, USA: Jeder Hardcore-Skifahrer will diese legendäre Piste in den Rocky Mountains einmal in seinem Leben bezwungen haben. Wer den Sprung wagt, für den geht es erstmal fünf Meter in die Tiefe und anschließend in einen Trichter mit 50 Grad Neigung. Dass dieser Bergriese nur für geübte Freerider ist, braucht man euch ja nicht zu sagen (Symbolfoto). © dapd

zurück

  • Bild 1 von 6
  • Bild 2 von 6
  • Bild 3 von 6
  • Bild 4 von 6
  • Bild 5 von 6
  • Bild 6 von 6
automatisch abspielenStart-5s+

vor

  • weitere Fotostrecken
  • weitere Artikel
  • Themen

Tunesien: Ausflug in die "St...

Im Süden Tunesiens sollen "Star-Wars"-Kulissen aus den 1990er Jahren eine Branche wiederbeleben, die seit dem Arabischen Frühling ...Mehr...

Zauberer Gandalf

Zauberer Gandalf geht am Flu...

Auf dem Rücken von einem Riesenadler schwebt Gandalf durch das Flughafengebäude in Wellington. Der Zauberer aus den Hobbit hat hier ein...Mehr...

Acht herrschaftliche Schlösser vor, die man mieten kann.

Prinz oder Prinzessin gesuch...

Einmal Prinzessin oder König sein - wer sich seine Kinderträume verwirklichen will, muss dafür kein blaues Blut haben. Das Reisepo...Mehr...

Straßenkünstler Matthew Silver posiert in der Gefängniszelle des Künstlers Miao Jiaxin.

New York: Ein-Dollar-Schlafp...

Schnäppchenjäger aufgepasst: Touristen können für nur einen Dollar in New York übernachten. Doch die Sache hat einen Haken.Mehr...

Cannabis wurde 1923 in Kanada verboten und gilt bis heute als illegale Droge. Doch die medizinische Anwendung ist seit 1999 erlaubt.

In Vancouver gibt es Hasch a...

Er sieht aus wie einer dieser Süßigkeitenautomaten auf Bahnsteigen. Doch das Modell im kanadischen Vancouver spuckt weder Schokoriegel noch ...Mehr...

Hotelzimmer

Jeder sechste Mann lässt die...

Wir haben es schon lange vermutet, doch nun ist es offiziell: Jeder sechste Mann in Deutschland (17 Prozent) lässt seinen Koffer vor einer Reise ...Mehr...

zurück

vor

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.