Urlaub mit Hund: In Italien sind Vierbeiner  

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2ZyZWl6ZWl0L3JlaXNlL3JlaXNlLXNwZWNpYWxzL3RpZXJyZWlzZW4vaHVuZC11cmxhdWItcmVpc2UtdGlwcHMtc3RyYW5kLWNpYW8tYmVsbG8tODMzNTQ4Lmh0bWw=833548Ciao, Bello!0true
    • 10.07.10
    • Tierreisen
    • Drucken

Ciao, Bello!

    • recommendbutton_count100
    • 4

Fast jeder zweite Hundebesitzer nimmt seinen Vierbeiner laut einer Forsa-Umfrage mit in den Urlaub. Italienische Urlaubsorte haben diese Marktlücke entdeckt und buhlen um Bello & Co.

Hund Strand

© dpa

Cool am Strand: Die Italiener haben sich auf vierbeinige Urlaubsgäste aus Deutschland eingestellt.

Die Via Procione von Bibione führt direkt ins Hunde-Urlaubsglück. „Am zweiten Kreisverkehr müssen Sie nach links abbiegen“, sagt die freundliche Dame vom Fremdenverkehrsbüro – „und schon sind Sie da!“ „Spiaggia di Pluto“ – Plutostrand – heißt der dort 300 Meter breite, feinsandige und flach ins Meer abfallende Küstenstrich. Weil man in Italien wohl glaubt, dass die meisten deutschen Hunde Pluto heißen. Und weil die meisten Urlauber von Bibione an der nördlichen Adria halt immer noch aus Deutschland kommen.

Am Spiaggia di Pluto gibt es alles, was der urlaubende Hund so braucht, von der maßgerechten Sonnenliege bis zum Fressnapf unter Schatten spendenden Schirmen. Ins Hundeparadies rein kommt allerdings nur, wer einen Microchip und einen Heimtierausweis mit gültiger Tollwutimpfung hat.

Beim Blick auf die Preisliste wissen Herrchen und Frauchen aber dann auch, wie lieb und vor allem teuer ihnen die Begleitung des Vierbeiners im Urlaub sein kann: Je nach Saison kostet der Eintritt zum Hundestrand zwischen 9,50 und 18 Euro am Tag, die Sonnenliege für den Menschen schlägt dann noch einmal mit fünf Euro zusätzlich zu Buche. Dafür wird allerdings auch, das darf an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, an manchen Tagen sogar ein Hunde-Animationsprogramm geboten.

Hund auf Reisen –die wichtigsten Fragen dazu beantwortet die Münchner Tierärztin Dr. Dalia Zohni.

Klicken Sie hier

Was in Bibione neu ist, kennen die Römer schon lange: „Baubeach“, 30 Kilometer von der italienischen Metropole entfernt in der Nähe des Küstenstädtchens Maccarese, ist das, was nicht nur Hunde mit einem begeisterten „Wow!“ kommentieren und was inzwischen Vorbildfunktion für viele andere Vierbeiner-Badeeinrichtungen hat. Schließlich gibt es das Hundestrandbad „Bau Beach“ schon seit 1998 und es hat mittlerweile einen internationalen Ruf. In der Hochsaison toben hier bis zu 100 Hunde im weißen Sand, frei und übermütig, denn oberstes Gebot am Baubeach ist: Hundeleinen sind strengstens verboten!

Solche Freizügigkeiten fordern natürlich umso mehr Disziplin der Hundebesitzer. Sie werden schon beim Betreten von „Bau Beach“ mit Schaufel und Plastiktüte ausgestattet – eine klare Ansage: Hinterlassenschaften sind unerwünscht. Außerdem gibt es Benimmregeln: Läufigen Hunden und aggressiven Tieren wird der Zutritt konsequent verwehrt.

Christine Hinkofer

ITALIEN MIT HUND DIE REISE-INFOS

VENETIEN Neben dem Hundestrand von Bibione an der nördlichen Adria ist die Halbinsel Brussa zwischen Bibione und Caorle ein Badeparadies für Vierbeiner.

EMILIA-ROMAGNA Weiter südlich in der Emilia-Romagna sind Hunde in den Strandbädern von Ravenna (zwei Strände im Nordteil Lido di Dante und bei der Ortschaft Casalborsetti) erlaubt. Hunde haben außerdem Zutritt zum Beach 33 am Lungomare von Rimini.

LATIUM Ganz auf den Hund gekommen ist „Bau Beach“ in der Nähe des Städtchens Maccarese 30 Kilometer von Rom entfernt an der Küste des Latium. Es herrscht Leinenverbot und Sauberkeits-Zwang.

TOSKANA Bei Fasso Botramarmi (San Vicenzo) gibt es einen Dog Beach (www.dog-beach.it), bei Follonica eine Ausschilderung zum freien Hundestrand von Castiglione della Pescaia. Zwei Hundestrände findet man außerdem bei Cecina, einen 100 Meter langen im Süden, einen 60 Meter langen im Norden (Fosso Nuovo e Gorette) sowie einen reservierten Strand für Hunde hinter dem Hotelgelände La Cecinella.

LIGURIEN Hundestrände gibt es entlang der italienischen Riviera in Albissola Mare und Pietra Ligure, in Alassio, Laigueglia, Ospedaletti und Bordighera.

ABRUZZEN Die Region an der südlichen ­Adria lässt Hunde kleiner Rassen (bis sieben Kilo) an allen Stränden zu.

GARDASEE An Italiens wichtigstem Badesee sind Hunde im Wasser grundsätzlich nicht erlaubt. An folgenden Strandabschnitten dürfen sie aber an der Leine mitgeführt werden: Salo, Tignale, Tremosine, Nago Torbole, Bardolino, Brenzone, Lazise, Peschiera, Torri und Sirmione.

HOTELFÜHRER Ein Hotelführer für Zwei- und Vierbeiner ist soeben in aktualisierter Ausgabe in der Edition Janka erschienen. 168 Seiten. ISBN 978-3-9812359-0-6; Preis: 13,80 Euro.

VORSCHRIFTEN Hunde brauchen für Italien einen EU-Heimtierpass mit Bescheinigung der gültigen Tollwutimpfung sowie einen Microchip oder Tätowierung. Besitzer müssen einen Maulkorb mitführen. Außerdem müssen Hunde in Italien seit April 2009 an der Leine geführt werden, die nicht länger als 1,50 Meter sein darf.

WEITERE INFOS im Internet unter www.hundestraende.de, www.dogtravel.at, und beim italienischen Fremdenverkehrsamt www.enit-italia.de unter der Rubrik „Allgemeine Informationen: Haustiere“.

zurück zur Übersicht: Tierreisen

Kommentare

Kommentar verfassen

Ort des Geschehens

41.87194,12.56738

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Fotostrecken

Neue Rangliste: Die schönsten Strände der Welt

Die schönsten Strände der Welt: Tripadvisor präsentiert die Travellers‘ Choice Awards Strände 2014.
weitere Fotostrecken:
Abgas, Schmutzwasser, Gift im Boden: So verschmutzt ist Chinas Umwelt

So verschmutzt ist Chinas Umwelt

Peking - Chinas Umweltprobleme trüben die Reise-Freude in das faszinierende Land: Im ganzen Land sind Bürger verheerender Wasserverschmutzung und Feinstaub-Belastung ausgesetzt.Mehr...

Ostern rund um den Globus. Wo der Hase zum Beuteltier wurde

Ostern rund um den Globus

Bei uns ist der Osterhase unangefochtener Star im Nest. Um seinen weltweiten Ruhm aber ist es schlecht bestellt. In Australien macht ihm den Titel ein nachtaktives Beuteltier streitig, in Schweden...Mehr...

Wo Sissi kurte - In Meran kommt keiner an der Kaiserin vorbei

Meran - ein irdisches Paradies

Meran ist modern, doch hält die Stadt an die Erinnerung an seine glanzvolle Vergangenheit lebendig. Doch ohne Sissi - Kaiserin Elisabeth- geht auch heute kaum etwas.Mehr...

Länderinfo A bis Z

Länderinfo

Hier gibt's die wichtigsten Infos zu den jeweiligen Ländern aus unseren Reiseberichten auf einen Blick.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.