Flug wegen zu langer Sicherheitskontrolle verpasst: Entschädigung

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2ZyZWl6ZWl0L3JlaXNlL3JlaXNldGlwcHMvZmx1Zy13ZWdlbi1sYW5nZXItc2ljaGVyaGVpdHNrb250cm9sbGUtdmVycGFzc3QtZW50c2NoYWVkaWd1bmctenItMzA2OTQ1OC5odG1s3069458Wer zahlt? Flug wegen Sicherheitscheck verpasst0true
    • 21.08.13
    • Reiserecht
    • Drucken
Verdächtiges im Handgepäck

Wer zahlt? Flug wegen Sicherheitscheck verpasst

    • recommendbutton_count100
    • 0

An die Sicherheitskontrollen am Flughafen haben sich viele Passagiere gewöhnt. Besonders unangenehm wird dieser Check vor dem Bording aber dann, wenn man deswegen seinen Flug verpasst. 

Gepäck im Scanner

© dpa

Gepäck im Scanner: Sicherheitscheck am Flughafen.

Verpassen Reisende wegen einer zu lange dauernden Sicherheitskontrolle ihren Flug, steht ihnen eine Entschädigung zu. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt entschieden (Az.: 1 U 276/12). In dem Fall wollte der Kläger am Flughafen Frankfurt einen Flug antreten, der um 4.20 Uhr starten sollte. An der Sicherheitskontrolle wurde er aufgehalten, weil der Verdacht bestand, in seinem Handgepäck könnten sich gefährliche Gegenstände befinden.

In solchen Fällen ruft die Bundespolizei einen Entschärfungstrupp. Dieser hatte jedoch zu der frühen Uhrzeit nur Rufbereitschaft. Es dauerte drei Stunden, bis er vor Ort war. Im Rucksack befanden sich jedoch keine gefährlichen Gegenstände, sondern nur eine Kamera, Ladegräte, Handy und Bekleidung. In der Zwischenzeit war das Flugzeug gestartet. Der Kläger buchte deshalb für sich und seinen Begleiter Tickets für einen anderen Flug. Die Kosten forderte er von der Bundesrepublik Deutschland als Dienstherrin der Bundespolizei.

Bereits das Landgericht gab dem Kläger Recht. Begründung: Die Bundespolizei müsse dafür sorgen, dass die Überprüfung von gefährlichem Gepäck auch nachts erfolgen kann. Die Berufung wies das Oberlandesgericht zurück. Allerdings mit einer leicht abweichenden Begründung. Die Annahme, in dem Rucksack hätten sich gefährliche Gegenstände befunden, sei durch Überlagerungen auf dem Röntgenbild entstanden. Deshalb habe der Kläger die Umstände, die den Verdacht begründeten, und damit auch die Verspätung nicht zu verantworten. Der Kläger müsse zwar grundsätzlich Kontrollmaßnahmen über sich ergehen lassen, das dürfe jedoch nicht dazu führen, dass er seinen Flug verpasst.

Die Tops und Flops der Reise-Souvenirs

tmn/dpa

zurück zur Übersicht: Reiserecht

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Gast22.08.2013, 09:11
(0)(0)

So beeinträchtigt uns die allgegenwärtige Terrorismusangst ganz schleichend im Alltag.

gast22.08.2013, 08:27
(1)(0)

normal lassen die einen doch dann den Koffer vor ihren Augen auspacken...

Missoni22.08.2013, 07:31
(1)(0)

Liebe Leute, darum sollte man auch auf Bahnhöfen und sonstwo nicht sein Gepäck herrenlos stehen lassen, weil sonst könnten die auf die Idee kommen, das wäre eine Bombe

Alle Kommentare anzeigen

ReiseNachrichten

Auswertung: Hotel-Preisvergleich des Onlineportals Hotels.com

Wo Hotels am teuersten sind

Berlin - Ein Online-Portal hat 325.000 Hotels und deren Übernachtungspreise weltweit verglichen. Das Ergebnis für Deutschland: In Baden-Baden zahlt man am meisten.Mehr...

Ausbruch von Dengue-Fieber in Japan

Dengue-Fieber in Japan ausgebrochen

In Japan hat es erstmals seit 70 Jahren wieder Fälle von Dengue-Fieber gegeben. Scheinbar hatten sich die Betroffenen in einem Park in Tokio infiziert.Mehr...

Leserreporter für die Azoren stehen fest

Ja, wir fliegen auf die Azoren!

Der Job ist schwer, verdammt schwer. Nein, wir meinen jetzt nicht die Reporteraufgabe auf den Azoren. Das machen unsere Leser mit links, das wissen wir aus jahrelanger Erfahrung.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.