Wie wird der Sommer 2014? Interview mit dem TUI Experten Oliver Dörschuck

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2ZyZWl6ZWl0L3JlaXNlL3JlaXNldGlwcHMvd2lyZC1zb21tZXItMjAxNC1pbnRlcnZpZXctZXhwZXJ0ZW4tb2xpdmVyLWRvZXJzY2h1Y2stenItMzE0NDEzNC5odG1s3144134Wie wird der Sommer 2014?0true
    • 06.10.13
    • Reisetrends
    • Drucken
Ein Ausblick

Wie wird der Sommer 2014?

    • recommendbutton_count100
    • 1

Urlaub schon geplant? Wie wird der Sommer 2014 -  Fragen an den touristischen Geschäftsführer der TUI Oliver Dörschuck.

Sommer Strand Reise Urlaub

© dpa

Wie wird der Sommer 2014?

Herr Dörschuck, werden im Sommer 2014 die Preise für Urlaubsreisen steigen?

Dr. Henning Dörschuk, TUI Deutschland© Christian WyrwaDr. Oliver Dörschuk, TUI Deutschland

Das wird immer schwerer vorherzusehen. Die Preise werden immer stärker von der Nachfrage bestimmt und variieren auch während der Saison. Eine seriöse Aussage zu den Entwicklungen aller Preise lässt sich daher nur schwer treffen. Wenn wir nur die Katalogpreise betrachten wird es wahrscheinlich einen leichten Anstieg geben, aber er liegt auf alle Fälle unter der Inflationsrate. Am günstigsten werden die Preise sicher wieder für die Frühbucher sein.

Gibt es Zielgebiete, von denen man schon heute weiß, dass sie 2014 spürbar teuerer werden?

Allgemein gilt: Unsere Preise hängen von den Konditionen ab, zu denen wir die Hotels in den Zielgebieten einkaufen können. Was mir aktuell an Einkaufsergebnissen vorliegt, stimmt mich zuversichtlich, dass die Hoteliers – zumindest bei uns – Maß gehalten haben. Wir haben mit unserer europäischen Aufstellung eine gute Verhandlungsposition gegenüber den Hoteliers und Fluggesellschaften. Zudem wohnen rund 70 Prozent unserer Kunden in Hotels, die es nur bei der TUI zu buchen gibt. Dort können wir die Preisentwicklung von Haus aus beeinflussen bzw. deckeln.

Wie geht es weiter mit dem Urlaubsland Ägypten?

Ich hoffe, dass sich das Land bald von der politischen Krise erholt und dass die Urlauber endgültig zurückkehren können. Ägypten bietet so viel und liegt bei der Gästezufriedenheit ganz vorn. Ich bin zuversichtlich. Das Land ist krisenerprobt, und unsere eigenen Häuser haben die Zwangspause während der letzten Wochen für Renovierungen und Schönheitsreparaturen genutzt. Das kommt letztendlich den Urlaubern zugute, wenn sie zurückkehren. Sie werden noch zufriedener sein.

Welche Länder, meinen Sie, haben 2014 die meisten Zuwächse bei den Urlaubsbuchungen?

Ich habe den Eindruck, der Trend geht abweichend vom Mainstream zu den kleineren Zielgebieten. Dalaman in der Türkei, Kos und Rhodos in Griechenland, Menorca und Ibiza auf den Balearen.

Was hat Dalaman, was die großen Urlaubszentren an der Türkischen Riviera nicht haben?

Eine traumhafte Lage an der Türkischen Ägäis. Man kann dort einen Strandurlaub ideal mit einer sogenannten Blauen Reise per Motorsegler entlang der Küste verbinden. Wir haben dort sehr viele Konzepthotels wie die Clubs Robinson und Magic Life, Puravida oder Viverde und können somit jede Zielgruppe ganz individuell nach ihren Bedürfnissen ansprechen.

In welchem ihrer Zielgruppen-konzepte steigt die Nachfrage am meisten?

Bei den Lifestyle-orientierten Hotels wie den Puravida Resorts.

Sind für 2014 neue Hotelkonzepte geplant?

Ja, zum Beispiel wird es 2014 erstmals die Suneo-Clubs bei unserer Veranstaltermarke 1-2-Fly geben. Sie liegen im Drei-Sterne-Bereich, sind preisgünstiger und ganz in hellen Farben und modernem Design gehalten.

Interview: Christine Hinkofer

 

zurück zur Übersicht: Reisetrends

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Gladiator22407.10.2013, 12:21
(0)(0)

Da ich dieses Jahr leider keine Zeit für einen richtigen Urlaub hatte, habe ich mir schon versprochen , dass ich nächstes Jahr etwas wirklich Cooles mache...Ein Cluburlaub ist sicher überlegenswert.. Ich war vor ein paar Jahren im Magic Life Club in Sharm el Sheikh. Ich würde es gerne wiederholen aber diesmal woanders..

Alle Kommentare anzeigen

Nachrichten

Griechische Marine will Leuchttürme an Urlauber vermieten

Griechische Marine will Leuchttürme vermieten

Die griechische Marine will die meisten ihrer knapp 1300 Leuchttürme in der Ägäis und im Ionischen Meer vermieten. Urlauber können dann dort ihre Ferien verbringen.Mehr...

Gegend um „Ballermann“ soll schöner werden - Umbauplan 469 Mio Euro beschlossen

 „Ballermann“ soll endlich schöner werden

Seit geraumer Zeit poliert die Insel Mallorca ihr Image auf. Der Mallorca-Knigge ist ein Teil davon. Doch es geht weiter: bald soll es am Ballermann nur noch Hotels mit mindestens "3 Sternen" geben.Mehr...

Die besten FKK-Strände und -Hotels der Welt

Die besten FKK-Strände und -Hotels der Welt

München - Ohne Bikini oder Badehose ins Meer oder in den See hüpfen - am Strand lassen Urlauber gern die Hüllen fallen. Fans der Freikörperkultur haben nun die besten Strände der Welt gekürt.  Mehr...

Länderinfo A bis Z

Länderinfo

Hier gibt's die wichtigsten Infos zu den jeweiligen Ländern aus unseren Reiseberichten auf einen Blick.Mehr...

Paragliden in Werfenweng

Über dem Bischling ruft die Freiheit

Werfenweng, das Bergdorf im Salzburger Land, ist ein beliebtes Reiseziel für Gleitschirmpiloten. In nur einer Woche können mutige Urlauber selbst das Fliegen lernen.Mehr...

Apfelernte im Alten Land: Zu Besuch in den Obstplantagen am Elbdeich

Apfelernte im Alten Land

Apfelbäume, so weit das Auge reicht. Das Alte Land vor den Toren Hamburgs ist bekannt für das beliebteste Obst der Deutschen. Im Spätsommer beginnt die Erntezeit.Mehr...

Vor 25 Jahren begann der Fall der Mauer in Sopron

Der Weg in die Freiheit

In der Nähe der ungarischen Stadt Sopron flüchteten vor 25 Jahren mehrere hundert DDR-Bürger während des Paneuropäischen Picknicks. Der Eiserne Vorhang zeigte erste Risse.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.