Dänemark: Kopenhagens berühmtes Wahrzeichen wird 100 Jahre alt – eine Bilanz

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2ZyZWl6ZWl0L3JlaXNlL3N0YWVkdGV0cmlwcy9kYWVuZW1hcmsta29wZW5oYWdlbnMtYmVydWVobXRlcy13YWhyemVpY2hlbi13aXJkLWphaHJlLWVpbmUtYmlsYW56LXpyLTMwNzA4OTAuaHRtbA==3070890Der Mann der Meerjungfrau0true
    • 22.08.13
    • Städtetouren
    • Drucken
100. Geburtstag

Der Mann der Meerjungfrau

    • recommendbutton_count100
    • 0

Am 23. August, sitzt die kleine Meerjungfrau seit genau 100 Jahren auf ihrem Platz am Kopenhagener Hafenbecken. Sie hat schon viel erlebt, auch Angriffe überlebt. Seit elf Jahren wird sie von Jens Peter Munk (62) bewacht.

Jens Peter Munk bewacht das Wahrzeichen von Dänemark - die Meerjungfrau.

© Jabs

Wahrzeichen mit Wächter: Jens Peter Munk ist für das Schicksal der Meerjungfrau zuständig.

„Weit hinaus im Meer ist das Wasser so blau, wie die Blätter der schönsten Kornblume, und so klar, wie das reinste Glas.“ So beginnt Hans Christian Andersens Geschichte von der kleinen Meerjungfrau. Im Kopenhagener Hafenbecken, wo die Märchenfigur als Bronzestatue sitzt, ist die Wasserqualität nicht ganz so lupenrein, aber die Schöne nimmt das leidenschaftslos hin. Tagein, tagaus lässt sie Wind und Wellen über sich ergehen. Die Dame kann sich über mangelnden Besuch nicht beschweren. Millionen Menschen kommen jährlich zum Felsen an der Uferpromenade Langelinie.

Regelmäßiger Gast ist Jens Peter Munk, der seit elf Jahren für die Instandhaltung der 365 Denkmäler Kopenhagens zuständig ist, und damit auch für die Meerjungfrau. Hauptsächlich besucht er sie beruflich.

„Manchmal, wenn ich gerade zufällig in der Nähe bin, finde ich es auch toll einfach hinzugehen und mir das Treiben um sie herum anzuschauen“, sagt er. „Die Art und Weise, wie sich die Menschen bei ihrem Anblick verhalten, ist beinahe der interessanteste Teil der ganzen Geschichte“, meint Munk.

Auch heute wieder klettern Touristen über die Steine unterhalb des Felsens, um sich mit der Figur fotografieren zu lassen oder sie anzufassen. „Bringt das Glück?“, fragt eine Londoner Studentin. Bekannt ist nichts, aber es gibt viele andere Mythen, die sich um die Skulptur ranken.

Ihre Entstehungsgeschichte beginnt 1909 als Carl Jacobsen, Erbe der Carlsberg-Brauerei, das Ballett „Die kleine Meerjungfrau“ im dänischenNationaltheaterbesucht. Angetan von der Ballerina Ellen Price de Plane, die die Hauptrolle tanzt, lässt er eine Statue der Märchenfigur anfertigen, um sie der Stadt Kopenhagen zu schenken. Den Auftrag dafür bekommt der BildhauerEdvard Eriksen. Da sich die Ballerina weigert, selbst Modell für die Meerjungfrau zu stehen, gestaltet der Künstler nur den Kopf nach ihrem Vorbild, den Körper nach dem seiner Ehefrau Eline. 135 Zentimeter misst die Figur.

„Viele Leute sind enttäuscht, wenn sie sie zum ersten Mal sehen,“ weiß Åse Lundgait und gießt Öl in den Kessel, in dem sie Mandeln kandiert. Sobald es das Wetter zulässt, steht die Straßenverkäuferin auf der Promenade mit Blick auf die Statue. Von den Mandeln konnte die zierliche Dame gegenüber nie kosten, dennoch legte sie in den letzten Jahren an Gewicht zu. Um sie besser vor Angreifern zu schützen, wurden Kopf und Hals der Meerjungfrau verstärkt, sie bringt nun ein Gewicht von 330 Kilo auf die Waage. Der erste Anschlag auf die Nixe, bei dem ihre Haare rot angemalt wurden, ereignete sich 1961. Seitdem war sie 15 weiteren Farbattacken ausgesetzt. 1964 und 1998 wurde sie geköpft. Ein weiterer Enthauptungsversuch scheiterte 1990.

1984 verlor sie einen Arm. BetrunkeneTeenager hatten ihn abgesägt. Sie sind bislang die einzigen Täter, die erwischt und zu einer Geldstrafe von umgerechnet 8500 Euro verurteilt wurden. „Es sind gerade diese Vandalismus-Vorfälle, die ihren Mythos verstärkt haben“, meint ihr Wächter Munk. „Trotzdem möchten wir sie nicht einzäunen oder Kameras installieren. Aber in der Dunkelheit leuchten wir sie jetzt an.“ Als hätte er dies alles einmal geahnt, ließ ihr Bewunderer Johannsen nur eine Kopie der Meerjungfrau an die Wasserlinie stellen. Das Original steht im KØS, dem Museum für Kunst im Öffentlichen Raum in Køge. Ein weiterer Gipsabdruck befindet sich in einer Gießerei, falls die Bronzestaue repariert oder ganz ausgetauscht werden muss. So kann sie nun ihren 100. Geburtstag entspannt feiern, an dem ihr zu Ehren kostümierte Nixen um die Skulptur herum schwimmen werden. Es wird der Meerjungfrau gefallen.

Alexandra Jabs

Die Reise-Infos zu Kopenhagen

REISEZIEL Kopenhagen liegt auf Dänemarks größter Ostseeinsel Seeland. Neben wunderschönen Parkanlagen bestimmt das maritime Ambiente mit Seemannskneipen und Reedereihäusern das Stadtbild.

ANREISE Lufthansa fliegt Kopenhagen von München direkt an. Hin- und Rückflug ab 222 Euro. Flugzeit: anderthalb Stunden.

KULINARISCH Natürlich steht in der Ostseestadt Fisch ganz oben auf vielen Speisekarten, vor allem Seefische wie Hering, Scholle, Aal und Dorsch. Krogs Fiskerestaurant (Gammel Strand 38) weiß die Meeresfrüchte sehr gekonnt zuzubereiten. Das hat jedoch seinen Preis. Ein Vier-Gänge-Menü mit Wein kostet um die 100 Euro. Deutlich billiger ist das MS Amerika (Dampfærgevej 8) in einem alten Warenhaus am Hafen. Vorspeisen gibt es dort ab 12 Euro, Hauptgerichte ab 26 Euro.

SEHENSWERT Auf der Route aus der Innenstadt zur Meerjungfrau liegt  Schloss Amalienborg, die gegenüberliegende Frederikskirke, die komplett aus Marmor besteht, Schloss Rosenborg und der Neue Hafen. Nyhavn besticht durch seine charmanten, bunten Häuser und die vor Anker liegenden Traditionsschiffe. Auf der anderen Hafenseite sieht man die Freistadt Christiania, eine alternative Kommune, die sich seit 1971 gegen alle Vertreibungsversuche wehren konnte. Königlich amüsieren kann man sich im Vergnügungspark Tivoli, der unter anderem eine abenteuerliche Reise durch die Märchenwelt von Hans Christian Andersen bietet.

WEITERE INFOS Fremdenverkehrsbüro Kopenhagen. www.visitcopenhagen.de, Tel. 0045/7022-2442. Visit Denmark in Hamburg, www.visitdenmark.de.

Top 10: Die schönsten Städte der Welt

zurück zur Übersicht: Städtetouren

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Die besten FKK-Strände und -Hotels der Welt

Die besten FKK Strände der Welt
weitere Fotostrecken:

Ort des Geschehens

55.6760968,12.5683371

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Aktuelle Reiseziele

Paragliden in Werfenweng

Über dem Bischling ruft die Freiheit

Werfenweng, das Bergdorf im Salzburger Land, ist ein beliebtes Reiseziel für Gleitschirmpiloten. In nur einer Woche können mutige Urlauber selbst das Fliegen lernen.Mehr...

Apfelernte im Alten Land: Zu Besuch in den Obstplantagen am Elbdeich

Apfelernte im Alten Land

Apfelbäume, so weit das Auge reicht. Das Alte Land vor den Toren Hamburgs ist bekannt für das beliebteste Obst der Deutschen. Im Spätsommer beginnt die Erntezeit.Mehr...

Vor 25 Jahren begann der Fall der Mauer in Sopron

Der Weg in die Freiheit

In der Nähe der ungarischen Stadt Sopron flüchteten vor 25 Jahren mehrere hundert DDR-Bürger während des Paneuropäischen Picknicks. Der Eiserne Vorhang zeigte erste Risse.Mehr...

Nachrichten

ADAC Taxitest 2014: Berlin, Frankfurt oder Dresden - acht Städte im Test

In dieser Stadt ist Taxifahren ein Abenteuer

Mit Trolley und Business-Anzug waren die Taxi-Tester in acht deutschen Städten unterwegs. Nun liegt das Ergebnis des ADAC Taxitest 2014 vor. Eine Metropole fiel dabei besonders schlecht auf.Mehr...

Last Minute dem Regen entfliehen

"Last-Minute-Reisen": Das müssen Sie wissen

München - Wer dieses Jahr auf sonnige Ferien in der Heimat gehofft hat, wurde bisher enttäuscht. Nun locken Last-Minute-Angebote. Doch die vermeintlichen Schnäppchen sind nicht unbedingt so günstig wie erwartet.Mehr...

Griechische Marine will Leuchttürme an Urlauber vermieten

Griechische Marine will Leuchttürme vermieten

Die griechische Marine will die meisten ihrer knapp 1300 Leuchttürme in der Ägäis und im Ionischen Meer vermieten. Urlauber können dann dort ihre Ferien verbringen.Mehr...

Länderinfo A bis Z

Länderinfo

Hier gibt's die wichtigsten Infos zu den jeweiligen Ländern aus unseren Reiseberichten auf einen Blick.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.