+
Schüßler Salze können bei Erkältung helfen.

Apothekerin Gesa Anhalt

Darmsanierung stärkt Immunsystem

Die Behandlung einer akut auftretenden Erkältung kann mit naturheilkundlichen Verfahren in 3 Bereiche aufgeteilt werden. Die Vorbeugung, die biochemische und die pflanzliche Behandlung.

Lesen Sie auch:

Influenza: Was ist das?

Experten über Grippe und die Impfung

Die Quote hoch treiben - Krankheit ausrotten

Erkältung „haut nicht um“, Influenza kann tödlich sein

Vorbeugen mit Zink und Sonnenhut

Vorbeugen mit Frischluft, Walking, Taiga-Wurzel

Körpersignale richtig verstehen

Ein entscheidender Teil des Immunsystems ist die gesunde Darmflora. Zur Vorbeugung häufiger Infekte (3-4 Infekte pro Jahr) sollte eine Darmsanierung zur Stärkung des Immunsystems in Betracht gezogen werden.
Akute Erkältungsbeschwerden kann man sehr gut mit Schüßler Salzen therapieren. Zu Beginn des Infektes ist meine Empfehlung Ferrum phosphoricum D12. Um die anschließenden Ausscheidungsvorgänge über die Schleimhaut anzuregen, ist Kalium chloratum D6 das Folgemittel der Wahl. Gegen Ende des Infekts sollte mit Kalium sulfuricum D6 die Entgiftung und Regeneration unterstützt werden.

Apothekerin Gesa Anhalt.

Wer lieber mit pflanzlichen Präparaten der Erkältung zu Leibe rücken möchte, ist mit einem Pelargonien Extrakt gut beraten. Diese Tropfen wirken schleimlösend und unterstützen die körpereigene Immunabwehr. Allgemein ist es sinnvoll, direkt bei beginnenden Beschwerden mit der pflanzlichen/ biochemischen Behandlung zu beginnen. Oft können diese Präparate einen starken Ausbruch der Erkältung in der Entstehung unterbinden.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen