Eine ganze Woche lang Tag und Nacht beten: Bene Lochmaier (24, li.), Sonja Riedler (23), Anna Schäfer (19) und Steven Wolf (20) helfen bei der Organisation. Alle haben schon Erfahrungen von einem 48-Stunden-Gebet. „Sich für die Nächte aufzuteilen, war kein Problem“, sagt Anna Schäfer. „Da herrscht eine ganz besondere Atmosphäre.“ Oft kämen dann besonders viele Gläubige. Foto: arp

Jugendliche laden zu 168 Stunden im Gebet

Benediktbeuern - Eine Woche lang 24 Stunden am Tag im Kloster Benediktbeuern beten - diesen Impuls geben Jugendliche am Sonntag. Die Bevölkerung, gleich welcher Konfession, ist eingeladen.

Hinter der Aktion steht die Gruppierung "God for youth", die sich seit April jeden Sonntag im Aktionszentrum des Klosters Benediktbeuern trifft. 40 bis 60 junge Erwachsene aus der ganzen Region sind mit dabei. Im September führten sie schon ein 48-stündiges Gebet durch.

„Es war eine Wahnsinnserfahrung“, sagt Anna Schäfer aus Sindelsdorf. Am Ende des Gebets sei der Wunsch entstanden, vor Weihnachten diese Aktion zu wiederholen - und zwar noch länger. Das soll nun vom 9. bis 16. Dezember passieren.

Ein Organisationsteam hat sich besondere "gestaltete Stunden" für das lange Gebet überlegt. Salesianerpater Stefan Oster begleitet die Gläubigen.

Wer sich hinter der Gruppierung verbirgt und was alles geplant ist, lesen Sie in der Printausgabe unserer Zeitung. (müh)

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen