Kloster Benediktbeuern: Fraunhofer baut im Südgarten

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvYmFkLXRvZWx6L2JlbmVkaWt0YmV1ZXJuL2tsb3N0ZXItYmVuZWRpa3RiZXVlcm4tZnJhdW5ob2Zlci1iYXV0LXN1ZWRnYXJ0ZW4tMjcyMjg4Mi5odG1s2722882Fraunhofer baut im Südgarten0true
    • 29.01.13
    • Benediktbeuern
    • Drucken
Kloster Benediktbeuern

Fraunhofer baut im Südgarten

    • recommendbutton_count100
    • 0

Benediktbeuern - Die Entscheidung hatte sich schon abgezeichnet: Der Landesdenkmalrat von Thomas Goppel (CSU) hat sich in seiner Sitzung am Freitag einstimmig für den Bau des Fraunhofer-Tagungshauses im Südgarten-Eck des Klosters Benediktbeuern ausgesprochen.

Greipl: „Denkmal wird irreparabel beschädigt“

Greipl: „Denkmal wird irreparabel beschädigt“

Das sagte Goppel gestern auf Nachfrage unserer Zeitung.

Bemerkenswert ist, dass die Entscheidung einstimmig fiel - denn bis vor Kurzem gab es in dem Gremium auch kritische Stimmen. Der Landesdenkmalrat gibt der Gesellschaft aber Auflagen mit auf den Weg: So muss sich das Tagungshaus architektonisch in die Umgebung einfügen. „Es darf nicht nochmal so ein Neubau wie im Stil der Mensa gebaut werden“, sagte Goppel und sprach diesbezüglich von einem „Gesamtplanungsfehler“. Die Mensa auf der Kloster-Westseite hat ein Flachdach.

Bei der FDP-Klausurtagung vorletzte Woche hatte sich auch Julika Sandt die Umgebung angeschaut. Die Wissenschaftspolitikerin gehört dem Landesdenkmalrat an. „Der Südgarten ist die bessere Lage als die Wiese vor den Studentenheimen“, sagte Sandt. Ein Neubau auf dieser Wiese würde „die Sichtachse zum Kloster viel stärker beeinträchtigen“. Außerdem sei das Bodenniveau im Südgarten niedriger.

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch will sich zu dem Projekt erst im Laufe dieser Woche äußern. Der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft befand sich gestern auf einer Tagung in Sachsen und war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Das Landesamt für Denkmalpflege unter der Leitung von Prof. Johannes Greipl ist nach wie vor gegen diesen Standort. „Der Neubau beschädigt irreparabel ein national bedeutendes Denkmal“, ließ Greipl unserer Zeitung gestern schriftlich mitteilen.

Welche schweren Vorwürfe gegen die Gemeinde Greipl erhebt, lesen Sie in der Printausgabe des Tölzer Kurier.

(müh)

zurück zur Übersicht: Benediktbeuern

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Wetter für Bad Tölz

Bilder aus der Region

Bilder: Benediktbeurer Strochennachwuchs wird beringt

weitere Fotostrecken:

Aus dem Landkreis

Motorradfahrer stirbt auf der B13

Autofahrer übersieht Motorrad: 39-Jährige tot

Reichersbeuern - Ein schwerer Unfall hat sich auf der B13 zwischen Bad Tölz und Sachsenkam ereignet. Eine Motorradfahrerin ist dabei ums Leben gekommen.Mehr...

Bürgerpreis: Sparkasse ehrt Alltagshelden einer bunten Gesellschaft

Bürgerpreis: Sparkasse ehrt Alltagshelden einer bunten Gesellschaft

Bad Tölz - Selten standen bei der Verleihung des Bürgerpreises der Sparkasse so aktuelle Themen im Mittelpunkt wie am Donnerstag. Das Motto lautete heuer „Vielfalt fördern - Gemeinschaft leben“.Mehr...

Servicetermine in der Region

Eishockey: Tölzer Löwen

Eishockey: Tölzer Löwen

Am Freitagabend gilt's: Die Tölzer Löwen spielen am 21. März ein viertes Mal gegen Freiburg. Hier können Sie die Partie ab 19.30 Uhr im Live-Ticker verfolgen!

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.