• aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZGFjaGF1L2xhbmRrcmVpcy9tYXJpaHVhbmEtbWVsYW5jaG9saWUtMjcyNTAzMS5odG1s2725031Marihuana und Melancholie0true
    • 30.01.13
    • Lkr. Dachau
    • 15
    • Drucken

Marihuana und Melancholie

    • recommendbutton_count100
    • 5

Schwabhausen - Er wird nicht müde, sich gegen die Staatsgewalt aufzulehnen und sich für die Legalisierung von Marihuana stark zu machen. Daraus machte Hans Söllner auch bei seinem Auftritt am Montagabend in Schwabhausen kein Geheimnis.

Singt was er denkt: Hans Söllner, ein bayerischer Rebell. cc

Singt was er denkt: Hans Söllner, ein bayerischer Rebell. cc

Hans Söllner plauderte munter über seinen hauseigenen Hanfanbau, schimpfte über Politiker und Polizei und sang von seiner Wut gegen die Ungerechtigkeit. Und das war es auch, was sein Publikum im Gasthaus Zur Post von „ihrem Hans“ erwartete. Die Karten waren bereits im Vorfeld ausverkauft.

„Grüß Gott“ begrüßte Söllner sein Publikum und grinst dabei wie ein Lausbub - ein Lausbub, der zwar in die Jahre gekommen, aber nicht alt geworden ist. Seit 30 Jahren ist der mittlerweile 57-jährige Rebell aus Bad Reichenhall nun schon unterwegs. Seine Anfänge beschränkten sich auf ein paar wenige Griffe auf seiner Akustikgitarre und seinen Gesang. Zwischenzeitlich ist Söllner seit gut zehn Jahren mit verschiedenen Reggae Bands unterwegs. In Schwabhausen freuten sich die Gäste, dass der Liedermacher sich wieder mehr auf seine Anfänge beschränkte. Gleich zu Beginn holte sich Söllner die Zuhörer mit „Mir san no so richtige Bayern“ oder „Mei Voda hod an Marihuanabam“ auf seine Seite. Doch das war eigentlich gar nicht nötig. Den Gesichtern der Zuhörer war anzusehen, dass fast jeder im Saal eine gewissen Verbindung zu Söllner und dessen Liedern hat - ob 16 oder 66.

Dass der 57-Jährige mittlerweile ganz passabel Gitarre spielt und seine rebellische Auflehnung gegen Politik, Polizei und Obrigkeiten als Stilmittel einsetzt, störte in Schwabhausen niemanden. Denn, wie schon erwähnt, Söllner macht das mit einem spitzbübischen Grinsen, so dass man ihm seine Geschichten abnehmen muss.

So wie die des Staatsanwalts aus dem Allgäu: „Dem schreib i scho seit Jahren Postkarten“, erzählte Söllner. „Einmal hab ich ihm eine geschickt, da war eine schöne, nackte Frau von hinten drauf, auf deren Hintern die Weltkarte abgebildet war. Ich hab drauf geschrieben: Lieber Uwe, wenn Du genau hinschaust, kannst Du erkennen, wo Kempten ist.“ Söllner erzählte von immer wiederkehrenden Fahrzeugkontrollen, bei denen er seinen Führerschein hätte abgeben müssen. „Aber ich steuere eine Kontrolle so, dass der Führerschein am Ende völlig unwichtig ist“, erzählte er.

Außerdem sieht er allein darin schon eine Utopie, dass ihm der Führerschein abgenommen werden kann: „Den Führerschein hob ich mal gemacht und bezahlt. Ich bin da hingegangen und hab dafür bezahlt, dass mir jemand das Autofahren lernt. Do konn ned irgendjemand kommen und sagen: ,So Herr Söllner, Sie geben den Führerschein wieder her.“

Söllner kann aber auch anders: Wenn der bekennende Bob-Dylan-Fan zu seiner Mundharmonika greift, wird es meist melancholisch. Dann singt er von einer „nichtfunktionierenden Welt“, in der für viel Geld Raketen ins Weltall geschossen werden, vom selben Planeten, auf dem Kinder verhungern müssen. Nachdem der Sänger die geforderte Zugabe gespielt hat, gab er dem Publikum noch auf den Weg: „Nehmt’s Eich Zeit. Zeit für Euch, für Eure Familien und Zeit - für Euere Gärten.“ Und da war es wieder, das freche Grinsen eines 57-jährigen Lausbuben.

(Christian Chymyn)

zurück zur Übersicht: Lkr. Dachau

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
bushdoctor05.12.2013, 11:25
(0)(0)

Söllner = Hanf, das ist sicherlich richtig. Aber Hans Söllner steht eigentlich nicht (nur) für die "Legalisierung von Hanf" sondern nach seiner eigenen Aussage für die Freiheit und ein menschenwürdiges Leben:

Söllner: "Ich möchte nicht, dass Marihuana legalisiert wird, sondern ich möchte, dass die FREIHEIT legalisiert wird!"

Don Muhan31.01.2013, 17:11Antwort
(3)(0)

Welches Rauchen meinen Sie? Zigaretten? Da gebe ich Ihnen Recht.

Und bitte informieren Sie sich richtig über die "Kiffen macht DUMM" - Studie. BILD-Niveau hilft Ihnen leider nicht weiter....

Don Muhan31.01.2013, 17:08Antwort
(3)(0)

Trinken Sie Alkohol? Rauchen Sie Zigaretten? Nehmen Sie Zucker?
Und Sie urteilen über Hanf?

Laut Definition handelt es sich auch um Drogen!
Laut Ihrer Definition sind Sie ein, sIe wissen schon.

Jedoch brauchen Sie mich persönlich nicht angreifen.

Sie können gerne mein Account "abklappern".
Ich empfehle Ihnen auch mein Facebook-Account! Klicken Sie auf mein Bild. Vielleicht öffnet es Ihnen die Augen!

Zur Info: Dieses Account wird nur für dieses Tabu - Thema verwendet.

Wahrscheinlich sind sie ein Ewiggestriger und verschließen die Augen vor der Realität! Der Krieg gegen die Drogen ist bereits verloren!

Entkriminalisieren / Legalisieren = Kontrollieren!

Im Schwarzmarkt findet keine Kontrolle statt... aber das wissen sie bestimmt als aufgeklärter Bürger! ;-)

Drogenfuzzi? Da muss ich Sie leider enttäuschen.

Ich setze mich nur für die Freiheit mündiger Bürger ein!

Nicht jeder der die Schwulenehe befürwortet ist schwul.
Nicht jeder der für Gleichberechtigung ist, ist eine Frau.
Nicht jeder der Gewalt gegen Ausländer verurteilt ist ein Ausländer.
Nicht jeder der gegen Kriminalisierung von Cannabiskonsumenten ist konsumiert selber, oder befürwortet auch nur den Konsum.

Haben Sie keine richtigen Argumente auf Lager?
Bitte Argumentieren Sie richtig! Meinung -> Begründung -> Beispiel!

Alle Kommentare anzeigen

Bilder aus der Region

Bilder: Großbrand in landwirtschaftlicher Halle

weitere Fotostrecken:

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.