Stzeinhöring - Unbekannte verwüsten Kirche und trampeln auf Altar herum

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZWJlcnNiZXJnL2ViZXJzYmVyZy9zdHplaW5ob2VyaW5nLXVuYmVrYW5udGUtdmVyd3Vlc3Rlbi1raXJjaGUtdHJhbXBlbG4tYWx0YXItaGVydW0tMjgwNTIxNi5odG1s2805216Vandalen verwüsten Kirche und trampeln auf Altar herum0true
    • 18.03.13
    • Ebersberg
    • 58
    • Drucken
Steinhöring unter Schock

Vandalen verwüsten Kirche und trampeln auf Altar herum

    • recommendbutton_count100
    • 3

Steinhöring - Die Steinhöringer Kirchengemeinde ist geschockt: Ein Unbekannter hat die Pfarrkirche verwüstet, Gebetsbücher zerrissen und ist auf dem Altar herumgetrampelt. Die Polizei ermittelt.

© Jürgen Rossmann

Geschockt: Mesner Josef Siller beseitigt den von den Unbekannten angerichteten Schaden.

Der oder die unbekannten Täter leisteten ganze Arbeit: Sie verwüsteten am Freitag zwischen 12 und 17.30 Uhr das gesamte Inventar in der St. Gallus Kirche. Dabei wurden zahlreiche Messbücher, Kerzen sowie das Evangelium beschädigt. Im Eingangsbereich wurde zudem ein Zeitschriftenständer umgerissen. „Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt“, so die Polizei.

Entdeckt hat den Schaden Mesner Josef Siller (71), der erst seit November im Amt ist und die Aufgabe von Schwester Lucia aus dem Betreuungszentrum übernommen hat: „Das Gotteslob haben sie zerrissen, überall lagen die Kerzen auf dem Boden, die Bänke haben sie umgeworfen. Das war brutal.“

Siller ließ zuerst alles so, wie es war und rief die Polizei. Die Beamten fotografieren den angerichteten Schaden und machten auch ein Foto von einem Fußabdruck auf dem Altar, wo die Vandalen auf den Tüchern herumgesprungen sind. „Anschließend hat die ganze Kirchenverwaltung zusammengeholfen, wieder aufzuräumen“, berichtet Siller. „Ich hatte gottseidank viele Helfer.“

Schock in Steinhöring: Unbekannte verwüsten Pfarrkirche

Die Steinhöringer hatten Glück, dass sich nicht auch noch ein Brand entwickelte. Wie der Mesner berichtete, waren in der Grotte alle Lichter auf den Boden geworfen worden, der Kerzenständer wurde einfach umgekippt.

Siller kann sich nicht vorstellen, dass das „jemand aus der Gemeinde war“. Nachdem alle zusammengeholfen hatten, konnte am Sonntag ganz normal Messe gefeiert werden. Pfarrer Tivovar Jasura war aber anschließend nicht zu erreichen.

Von Michael Seeholzer

zurück zur Übersicht: Ebersberg

Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für Ebersberg

Bilder aus der Region

Bilder: Fünf Verletzte bei Unfall mit Überschlag

Unfall St2082 Pliening
weitere Fotostrecken:

Kfz-Betriebe in der Region

Servicetermine im Landkreis

Besonders beliebte Artikel

  • kommentiert
  • gelesen
  • Themen
Direkt neben dem Friedhof (rechts im Bild der neue Eingang) befindet sich das Anwesen an der Plieninger Straße, das die Gemeinde Poing gekauft hat. foto: rm

Ein Haus für Flüchtlinge

Poing - Die Gemeinde Poing hat das private Grundstück samt darauf stehendem Haus an der Plieninger Straße 16 (unmittelbar neben dem Gemeindefriedhof) gekauft - und es gleich kurz danach dem Landkreis Ebersberg als Unterkunft für Asylbewerber angeboten.Mehr...

Konrad Gigler ist Seniorenbeauftragter in Moosach. Foto: kn

Senioren wünschen sich einen Dorfladen

Moosach - Die Moosacher Senioren wollen in vertrauten Strukturen leben und auch in diesen alt werden. Sie wollen sich möglichst am Ort selbst versorgen, wünschen sich aber auch eine gute Infrastruktur im Bereich Mobilität.Mehr...

Mitten im Nirgendwo steht dieses Dixi-Klo zwischen Neufarn und Parsdorf. foto: Armin rösl

Das ist das stillste Örtchen Oberbayerns

Parsdorf - Zwischen Neufarn und Parsdorf im Landkreis Ebersberg steht das wohl stillste Örtchen Oberbayerns: ein Dixi-Klo mitten im Nirgendwo.Mehr...

Warmes Lachen, glänzende Locken: Ein Erinnerungsfoto an die schönen, langen Haare der damals 15-jährigen Steffi, aufgenommen im eigenen Garten

Dank "HOMe" durfte Steffi im eigenen Bett sterben

Landkreis - Sie werden sterben. Bald. Viele Kinder sind todkrank. Die übrige Zeit ist wertvoll. Das Palliativ-Projekt HOMe holt die kleinen Patienten heim, versorgt sie dort bis zum Tod. Auch im Kreis Ebersberg. Sie, liebe Leser, können helfen. Zu Weihnachten sammelt die Ebersberger Zeitung Spenden für „HOMe“.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.