Grafing - Magenbitter und Friedenspfeife für Freie Wähler

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZWJlcnNiZXJnL2dyYWZpbmcvZ3JhZmluZy1tYWdlbmJpdHRlci1mcmllZGVuc3BmZWlmZS1mcmVpZS13YWVobGVyLTI2ODk2ODYuaHRtbA==2689686Magenbitter und Friedenspfeife für Freie Wähler0true
    • 07.01.13
    • Grafing
    • 2
    • Drucken

Magenbitter und Friedenspfeife für Freie Wähler

    • recommendbutton_count100
    • 0

Grafing - „Loslegen, neue Ziele stecken, zu neuen Ufern aufbrechen, auch wenn es Gegenwind geben wird!“ Unter dieses Motto will der Grafinger FW-Vorsitzende Christian Einhellig das kommunalpolitische Jahr 2013 in Grafing stellen, getreu dem Ausspruch Erich Kästners: „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen!“

Zum Neujahrsempfang trafen sich die Freien Wähler zusammen mit Bürgermeister Rudolf Heiler im Café Hasi in Grafing.

Ebersbergs 2. Bürgermeister Toni Ried, der eine stattliche Anzahl von Gästen aus der Nachbarstadt Ebersberg anführte, stellte augenzwinkernd die Frage, was man denn einem Grafinger schenken könne. Angesichts der oft angespannten Stimmung im Grafinger Stadtrat überreichte er Christian Einhellig eine Flasche Magenbittter und ein Friedenspfeife. Ried betonte die gute Zusammenarbeit der beiden Ortsverbände und rief die Mitglieder zu mehr Einsatz für die bevorstehenden Aufgaben im Landkreis auf.

Kreisvorsitzender Wilfried Seidelmann stellte ebenfalls die politische Arbeit der Freien Wähler im Landkreis in den Vordergrund und sensibilisierte die Anwesenden für die kommenden landespolitischen Themen, wie etwa den bevorstehenden Volksentscheid zur Abschaffung der Studiengebühren. Für die Wahl des Landrates im April stellte Seidelmann schließlich noch einen „Kracher“ in Aussicht, der als FW-Kandidat ins Rennen gehen soll. Namen würden aber erst nach einer Nominierungsversammlung genannt.

Bürgermeister Rudolf Heiler knüpfte in seinem Grußwort an seine Rede vom Neujahrsempfang der Stadt Grafing an, die er unter das Motto: „Respekt, Fairplay und Zusammenhalt“ stellte. Man könne zuversichtlich auf das kommende Jahr blicken. ez

zurück zur Übersicht: Grafing

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Heini07.01.2013, 21:23
(3)(0)

Dass sich der Einhellig als Auffänger vom Heiler in Grafing noch auf die Strasse traut? Unglaublich.

Gast07.01.2013, 13:38
(10)(0)

Ois klar! Warten wir die Wahlen ab und sehen wie es den Freien dann noch geht. Ob Sie nicht abstürzen wie die "Gelben"

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für Ebersberg

Bilder aus der Region

Die schönsten Bilder vom Kirchweihritt in Hergolding

Kirchweihritt in Hergolding
weitere Fotostrecken:

Kfz-Betriebe in der Region

Servicetermine im Landkreis

Besonders beliebte Artikel

  • kommentiert
  • gelesen
  • Themen
Unter Denkmalschutz: Das alte „Waxhaus“. foto: dul

"Waxhaus": Abreißen oder sanieren?

Markt Schwaben - Mit einem ganz besonderen Antrag auf Abbruchgenehmigung hatte sich am Dienstagabend der Gemeinderat Markt Schwaben zu beschäftigen. Es ging um das in der Bevölkerung unter dem Namen „Waxhaus“ bekannte Gebäude an der Erdinger Straße 9.Mehr...

Problemstellen gibt es in Markt Schwaben genügend. Ein Dauer-Brennpunkt ist zum Beispiel die Kreuzung Ebersberger/Erdinger Straße. Foto: dz

Student soll Verkehrsprobleme lösen

Markt Schwaben - Seit vielen Jahren schon fordern in der Gemeinde Markt Schwaben nicht zuletzt die allermeisten Marktgemeinderäte, dass endlich einmal ein Verkehrskonzept auf den Tisch gehört. Ein Gutachten, das den Damen und Herren im Plenum Entscheidungshilfe sein soll für weitere verkehrspolitische Beschlüsse in der Zukunft.Mehr...

Altenpflegehelferin (33) muss ins Gefängnis

Ebersberg - Wie groß ist das Interesse der Betreiber von Seniorenheimen, Missstände öffentlich zu machen? Auch um diese Frage ging es bei einem langwierigen Prozess am Amtsgericht Ebersberg gegen eine Altenpflegehelferin aus Dorfen.Mehr...

Rund zwei Millionen Euro mehr als gedacht wird die Sanierung der Markt Schwabener Realschule kosten. Foto: dz

Realschule: 40 Jahre alte Baumängel entdeckt

Markt Schwaben - "Die Verantwortlichen kann man heute nicht mehr packen, aber die gehörten eigentlich eingesperrt.“ Die Reaktion von CSU-Kreisrat Roland Frick auf die bei der Sanierung der Lena-Christ-Realschule in Markt Schwaben entdeckten Baumängel war deutlich.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.