Katze am Altpapier-Container „entsorgt“

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZXJkaW5nL2RvcmZlbi9rYXR6ZS1hbHRwYXBpZXItY29udGFpZXItZW50c29yZ3QtMjcyNTUxNy5odG1s2725517Katze am Altpapier-Container „entsorgt“0true
    • 30.01.13
    • Dorfen
    • Drucken

Katze am Altpapier-Container „entsorgt“

    • recommendbutton_count100
    • 0

Dorfen - Christa Manschek kann so leicht nichts erschüttern. Doch dieser Fall macht auch die Vorsitzende des Tierschutzvereins Erding fassungslos. Sie spricht von einer „besonders miesen Art der ,Tierentsorgung‘“.

Herzlos: Am Altpapier-Container wurde die Katze in einem Transportkorb "entsorgt".

Die getigerte Katze ist immer noch total verängstigt.

Dort, wo die Menschen Altpapier, leere Glasflaschen und Blechdosen entsorgen, hat sich ein herzloser Katzenbesitzer seiner Katze entledigt - am Containerstellplatz am Volksfestplatz. Eine Spaziergängerin bemerkte am Sonntag am Altpapier-Container einen schmuddeligen, mit Klebeband geflickten Tiertransportkorb. Darin befand sich ein total verstörte und bibbernde Katze. Der Besitzer hatte das Tier trotz eisiger Kälte dort einfach entsorgt. Wie lange die Katze schon leiden musste, ist nicht bekannt.

Für die Chefin des Tierschutzvereins Erding ist das „eine besonders miese Art der ,Tierentsorgung‘“. Sie hofft jetzt, dass jemand die Katze oder den Korb erkennt. „Vielleicht können wird damit endlich einmal so jemand erwischen, der Tiere so mies behandelt“.

Die Katze ist derzeit bei Tierarzt Dr. Aigner in Taufkirchen. Dort wird sie medizinisch versorgt und hochgepäppelt.

Dass Katzen und Hunde einfach ausgesetzt und dann ihrem Schicksal überlassen werden, ist längst nichts mehr außergewöhnliches. „Die Menschen werden immer brutaler und rücksichtsloser“, klagt die Erdinger Tierschutzchefin Manschek. Derzeit hat der Tierschutzverein fast 40 Katzen in seiner Obhut. Und täglich kommen neue hinzu.

Untergebracht werden die Fundtiere bei Mitgliedern. „Wenn unser Tierheim fertig ist, ist es am nächsten Tag bereits voll belegt“, fürchtet Manschek. Sie appelliert an alle, Tiere nicht einfach als Sache zu sehen. Wer eine Katze, einen Hund aber auch Nager und Vögel zu sich aufnehme, habe auch Verantwortung für diese Tiere. An die Katzenhalter appelliert Manschek, die Tiere unbedingt kastrieren zu lassen. Nur so könne man das Katzenelend eindämmen.

Für Manschek steht außer Zweifel, dass der Gesetzgeber handeln muss. Notwendig sei eine Kastrationspflicht für Katzen, da ansonsten die Masse an Tieren nicht mehr zu bewältigen sei. 2012 musste sich der Tierschutzverein um 358 ausgesetzte und abgegebene Katzen kümmern. 65 000 Euro Tierarztkosten mussten aufgebracht werden.

Anton Renner

zurück zur Übersicht: Dorfen

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Ihre Partner in der Region Erding

Wetter für Erding

Bilder aus der Region

Autofahrer (18) bei Überholmanöver schwer verletzt

weitere Fotostrecken:

Das starke Stück

Kantersiege, Pleiten, Meisterleistungen, Personalentscheidungen - an jedem Sportwochenende kommen die Emotionen hoch. Zwei Tage später sieht die Welt schon wieder anders aus. Wir beleuchten jeden Dienstag das starke Stück vom Wochenende.

Das Baby des Tages im Landkreis Erding

Willkommen! Die Babys des Tages

Das sind die Babys des Tages aus dem Landkreis Erding.Mehr...

Servicetermine in Ihrer Region

Eishockey aktuell

Eishockey aktuell

Eishockey-News und Spielberichte auf einen Blick: Klicken Sie unten auf ihre Lieblings-Mannschaft.

Aus dem Landkreis

Drei Verletzte bei Auffahrunfall an Bahnübergang

Auffahrunfall an Bahnübergang: Drei Verletzte

Hörlkofen - Am Freitagabend sind bei einem Auffahrunfall, an dem vier Autos beteiligt waren, drei Personen leicht verletzt worden. Die Straße am Ortseingang von Hörlkofen war zur Unfallaufnahme rund eine Stunde lang immer mal wieder gesperrt worden.Mehr...

Illegaler Welpenhandel aufgeflogen

Illegaler Welpenhandel aufgeflogen

Erding - Insgesamt 60 zum Teil viel zu junge Welpen hat eine ungarische Bande nach Deutschland geschmuggelt und verkauft. Die Kripo Erding hat die Tierhändler dingfest gemacht.Mehr...

Autoausstellung Erding

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.