Betrunken bei der Polizei vorgefahren

Flughafen - Klassischer Fall von dumm gelaufen: Ein 38-Jähriger hat sich nach einer Trunkenheitsfahrt selbst der Polizei ausgeliefert.

Der Berufskraftfahrer aus dem Landkreis Freising war Freitag früh am Flughafen unterwegs und musste nach dem Weg fragen. Dazu stoppte er sein Gefährt vor dem Revier im München Airport Center. Die Beamten dort bemerkten die Alkoholfahne schnell und baten zum Atemtest. Dieser ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille. Den Führerschein ist er los, seinen Zwölftonner musste er an Ort und Stelle stehen lassen, so Polizeisprecher Josef Bichlmeier.

(ham)

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen