Schützengau Erding: Franz Burgholzer kündigt letzte Amtszeit an

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZXJkaW5nL2lzZW4vc2NodWV0emVuZ2F1LWVyZGluZy1mcmFuei1idXJnaG9semVyLWt1ZW5kaWd0LWxldHp0ZS1hbXRzemVpdC0yNzcyOTE1Lmh0bWw=2772915Schützengau Erding: Franz Burgholzer kündigt letzte Amtszeit an0true
    • 27.02.13
    • Isen
    • Drucken

Schützengau Erding: Franz Burgholzer kündigt letzte Amtszeit an

    • recommendbutton_count100
    • 0

Lengdorf/Thann - Die Gauversammlung des Schützengau Erding stand ganz im Zeichen der Neuwahlen. Erstmals wurde der Gauvorstand für vier Jahre gewählt, nach der neuen Geschäftsordnung des Bayerisches Sportschützenbundes.

Als Ehrengäste begrüßte Gauschützenmeister Franz Burgholzer im Gasthaus Scharl in Thann Lengdorfs Bürgermeisterin Gerlinde Sigl und den 3. Bezirksschützenmeister Armin Wiedemann. Sigl lobte in ihrem Grußwort die sehr gute Jugendarbeit im Gau und den Vereinen. Sie dankte allen Schützen für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Die Pflege von Brauchtum und Kultur werde bei den Schützen großgeschrieben und damit der Zusammenhalt gestärkt.

Nach dem Grußwort von Wiedemann folgte der Rechenschaftbericht des Gauschützenmeisters. Die Mitgliederentwicklung sei weiter sehr zufriedenstellend, denn der Schützengau Erding konnte Ende 2012 den höchsten Stand mit 8306 Mitgliedern verzeichnen. Zudem wurden Lehrgänge abgehalten, es wurden Vereinsübungsleiter und Standaufsichten ausgebildet. Alt-Niederneuching konnte außerdem seinen neuen Schießstand einweihen.

Burgholzer ist seit 1983 Gauschützenmeister. Vorher war er lange Jahre als Gauschatzmeister tätig und gehört damit seit insgesamt 48 Jahren dem Vorstand an. Er kündigte zum Abschluss an, dass die kommende Amtsperiode seine letzte sei.

Es folgte der Kassenbericht von Jürgen Neuhäuser, der ohne Probleme vonstatten ging. Die beiden Kassenprüfer Adolf Geier und Fritz Krieg jun. hatten keine Beanstandungen. Gauschriftführerin Kathi Neuhäuser warb für die Veranstaltungen der Auflage-Schützen und bat die Schützenmeister darum, ihre Senioren in den Vereinen zur Teilnahme zu motivieren.

Gausportleiter Harald Kaltenbach blickte zufrieden auf die Gaumeisterschaft zurück. Kritisch sah er allerdings die vielen nicht angetretenen Schützen. Nach den Berichten von Gaujugendleiter Willi von Ehr und RWK-Leiterin Gabriele Gams standen die Ehrungen auf dem Programm. Mit der Ehrennadel in Gold des BSSB wurden Sektionsschützenmeister Erich Bottesch von Hubertus Hörlkofen und Kassenprüfer Fritz Krieg von Vilsquelle Hörgersdorf ausgezeichnet. Die goldene Verdienstnadel des Bezirks Oberbayern erhielt 2. Gauschützenmeister Harald Kaltenbach. Mit der goldenen Mitarbeiternadel für ihre langjährige Arbeit bei den oberbayerischen Meisterschaften wurde Marianne Köck von Buchenlaub Buch geehrt. Aufgrund des einstimmigen Beschlusses der Versammlung wurde der langjährige Gauschatzmeister und 3. Gauschützenmeister Helmut Hutzler aufgrund seiner langjährigen Verdienste um das Schützenwesen und im Schützengau zum Gauehrenmitglied ernannt.

Bei den Neuwahlen fungierte Bezirksschützenmeister Wiedemann als Wahlleiter. Die Gauschützenmeister wurden schriftlich gewählt, die anderen Posten per Akklamation. Es gab keine großen Veränderungen. Franz Burgolzer und Harald Kaltenbach bleiben an der Spitze. Lediglich 3. Gauschützenmeister Josef Estermann stellte sich nicht mehr zur Wahl, ihn ersetzt Gabriele Gams. Erstmals wurde mit Erich Bottesch auch ein 4. Gauschützenmeister gewählt.

(gg)

zurück zur Übersicht: Isen

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Ihre Partner in der Region Erding

Wetter für Erding

Bilder aus der Region

Audi prallt bei Ammersdorf gegen Baum: Bilder

Unfall Ammersdorf
weitere Fotostrecken:

Das starke Stück

Kantersiege, Pleiten, Meisterleistungen, Personalentscheidungen - an jedem Sportwochenende kommen die Emotionen hoch. Zwei Tage später sieht die Welt schon wieder anders aus. Wir beleuchten jeden Dienstag das starke Stück vom Wochenende.

Servicetermine in Ihrer Region

Aus dem Landkreis

Mit der Ministerin in Pippis Abenteuer-Welt

Mit der Ministerin in Pippis Abenteuer-Welt

Maria Thalheim - In ihre Kindheit fühlte sich Umweltministerin Ulrike Scharf am zurück versetzt, als sie Kindern in ihrer früheren Grundschule vorlas.Mehr...

Jeder Euro zählt: Mit Licht in die Herzen gegene die Not im Erdinger Land

Jeder Euro zählt: Mit Licht in die Herzen gegene die Not im Erdinger Land

Landkreis - Die Not wohnt oft nur eine Tür weiter - auch im Landkreis Erding. Diesen Menschen zu helfen, hat sich das Leserhilfswerk der Heimatzeitung auf die Fahnen geschrieben - heuer zum achten Mal.Mehr...

Fußgänger übersieht Auto

Notzing - Ohne zu schauen auf die Straße gelaufen ist am Donnerstagnachmittag ein Fußgänger in Notzing. Das sollte er bereuen!Mehr...

Eishockey aktuell

Eishockey aktuell

Eishockey-News und Spielberichte auf einen Blick: Klicken Sie unten auf ihre Lieblings-Mannschaft.

Autoausstellung Erding

Meist gelesene Artikel

  • Letzte Woche
  • Letzter Monat
  • Themen
Das Konzept des Symposiums präsentierten (v. l.) Wolfgang Fritz, Hans Wiesmaier und Siegfried Fischer. foto: ahu

Holzbildhauersymposium: Im Meindl-Park heulen die Motorsägen

Isen - Sieben Holzbildhauer werden vom Mittwoch, 6. bis Samstag, 16. Mai 2015, in Isen die Motorsägen heulen lassen.Mehr...

Klement braucht Fluchttreppe, Gemeinde zahlt mit

Isen - Dass Denkmalschutz im Markt Isen einen großen Stellenwert besitzt, macht ein Grundsatzbeschluss deutlich, den der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung gefasst hat.Mehr...

„Da Hosenträger is ma abgrissn“: Höhenpunkt des Abends war Valentins „Orchesterprobe“ mit Regina Kellner (l.) und Leni Fichter in den Hauptrollen. Foto: Zimmerer

Bayerischer Abend: Das Konzept geht auf

Isen - Die Isener Blaskapelle kann auch Theater. Das demonstrierte sie eindrucksvoll beim erstmalig durchgeführten Bayerischen Abend im voll besetzten Klement-Saal.Mehr...

Überrollt: “Mit dieser Flüchtlingswelle hat niemand gerechnet“, sagt der SPD-Abgeordnete Ewald Schurer. Foto: Huber

Schurer: Sozialwohnungen für Flüchtlinge

Isen - „Flüchtlinge schnell ins Arbeitsleben bringen“, das ist für den SPD-Bundestagsabgeordneten Ewald Schurer ein wichtiger Schritt zur Integration. Um die anerkannten Flüchtlinge dann auch unterbringen zu können, fordert Schurer eine neue Form des sozialen Wohnungsbaus.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.