Schützengedenktag ein lebendiges Stück Brauchtum

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZXJkaW5nL2lzZW4vc2NodWV0emVuZ2VkZW5rdGFnLWxlYmVuZGlnZXMtc3R1ZWNrLWJyYXVjaHR1bS0yMzcyOTY0Lmh0bWw=2372964Schützengedenktag ein lebendiges Stück Brauchtum0true
    • 01.07.12
    • Isen
    • Drucken

Schützengedenktag ein lebendiges Stück Brauchtum

    • recommendbutton_count100
    • 0

Isen - Fahnen, Tracht und Schützenketten: Ein beeindruckendes Bild bot am Sonntag der Schützengedenktag des Schützengaus Wasserburg-Haag in Isen der im Rahmen des Volksfestes stattfand.

Halten die Fahne hoch: Die Schützen aus dem Gaus Wasserburg-Haag auf ihrem Zug durch Isen (Foto links). Den gut besuchten Gottesdienst unter freiem Himmel (Foto rechts) zelebrierten am Altar Dekan Josef Kriechbaumer (r.) und Diakon Willibald Greinsberger (l.). Fotos: huber

Rund 500 Teilnehmer aus 50 Vereinen hatten sich bei strahlendem Sonnenschein und weiß-blauem Himmel an Kirchenzug und anschließendem Gottesdienst am Marktbrunnen beteiligt. Begleitet wurden die Schützenvereine aus der Haager und Wasserburger Region von der Blaskapelle Isen.

Schützengedenktag in Isen

Mehr als zufrieden mit dem prächtigen Umzug war Josef Rott, Schützenmeister der Feuerschützen Isen, die zusammen mit Festwirt Michael Badmann den Gedenktag ausgerichtet hatten. Rott hatte die Ehre, Gauschützenmeister Helmut Wagner bei der symbolischen Kranzniederlegung, mit der an die verstorbenen Mitglieder erinnert wurde, zur Seite zu stehen.

„Es ist schon etwas Besonderes, dass dieser Schützengedenktag im Rahmen unseres Volksfestes stattfinden darf“, sagte Isens Bürgermeister Siegfried Fischer. Denn Schützenvereine bereicherten durch ihre Teilnahme weltliche und kirchliche Feste. „Und zwar nicht als folkloristisches Fotomotiv oder aus frömmelnder Gläubigkeit heraus, sondern als ehrliche, selbstbewusste Vertreter bayerischer Tradition und Lebensweise“. Dabei verkörperten sie , so der Bürgermeister weiter, bodenständig und ohne „Schnickschnack“ gutes, altes Brauchtum. Für Isen sei der Gauschützentag auch deswegen besonders, weil er eine „der wenigen, aber starken“ gelebten Erinnerungen an die Zugehörigkeit des Marktes zum ehemaligen Landkreis Wasserburg sei.

Als „ausdrucksstarkes Zeichen der Schützenbewegung“, bezeichnete Landrat Martin Bayerstorfer den Gauschützentag. Dass sich rund jeder zehnte Bürger in seinem Landkreis in einem Schützenverein engagiere, zeige, welche gesellschaftliche Bedeutung die Schützen hätten. Sie seien weder eine Minderheit, noch „ideologisch verblendete Waffennarren“, stellte Bayerstorfer fest und bemühte sich, „mit zwei verbreiteten Vorurteilen aufzuräumen“.

Dekan Josef Kriechbaumer wünschte sich in seiner Predigt schließlich von den Schützen, dass sie sich neben dem sportlichen Wettkampf nach dem Vorbild Jesu der Sorgen ihrer Mitmenschen annehmen.

(ahu)

zurück zur Übersicht: Isen

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Ihre Partner in der Region Erding

Wetter für Erding

Bilder aus der Region

Wild ausgewichen: Frau prallt mit BMW gegen Baum

weitere Fotostrecken:

Das starke Stück

Kantersiege, Pleiten, Meisterleistungen, Personalentscheidungen - an jedem Sportwochenende kommen die Emotionen hoch. Zwei Tage später sieht die Welt schon wieder anders aus. Wir beleuchten jeden Dienstag das starke Stück vom Wochenende.

Servicetermine in Ihrer Region

Aus dem Landkreis

Maxime: Spaß haben, das Leben ist ernst genug

Maxime: Spaß haben, das Leben ist ernst genug

Lady Lords in der Schiassn - Wer sich auf die Travestiegruppe Lady Lords einlässt, weiß mittlerweile, was ihn erwartet. Show, Revue, Comedy, Spaß und viele Frivolitäten - ja geradezu ein Frivolissimo.Mehr...

Musical in der Stadthalle: Gespenstisch gute Stimmung

Musical in der Stadthalle: Gespenstisch gute Stimmung

Erding - Die Geschichte „Das kleine Gespenst“ von Ottfried Preußler kam in Form eines Musicals auf die Bühne der Stadthalle. Die meisten Kinder waren begeistert.Mehr...

Zwei Verletzte melden sich zurück

Dorfen - Der ESC Dorfen ist an diesem Wochenende nur einmal gefordert, nachdem die ursprünglich für heutigen Freitag angesetzte Partie beim EHC 80 Nürnberg auf Freitag, 12. Dezember, verlegt worden ist.Mehr...

Eishockey aktuell

Eishockey aktuell

Eishockey-News und Spielberichte auf einen Blick: Klicken Sie unten auf ihre Lieblings-Mannschaft.

Autoausstellung Erding

Meist gelesene Artikel

  • Heute
  • Letzte Woche
  • Letzter Monat
  • Themen
Gehören zusammen wie „Butter und Breze“: Erzählerin Carmen Däumer (l.) und Musikerin Lisa Schamberger.

Erzählkunstabend: Neue Geschichten in alte Märchen verpackt

Isen - Tierisch, märchenhaft und sogar ein wenig böse ging es beim 4. Erzählkunstabend im Isener Rathaus-Saal zu. Und auch „Istisch“ wurde da gesprochen.Mehr...

„Da Hosenträger is ma abgrissn“: Höhenpunkt des Abends war Valentins „Orchesterprobe“ mit Regina Kellner (l.) und Leni Fichter in den Hauptrollen. Foto: Zimmerer

Bayerischer Abend: Das Konzept geht auf

Isen - Die Isener Blaskapelle kann auch Theater. Das demonstrierte sie eindrucksvoll beim erstmalig durchgeführten Bayerischen Abend im voll besetzten Klement-Saal.Mehr...

So wird’s gemacht: Pflegefachkraft Claudia Schein (2. v. r.) führte die Schüler in den Umgang mit dem Bett-Lifter ein; hinten Einrichtungsleiter Daniel Maier.  ahu

Berufstag Altenpflege: "Derzeit der krisensicherste Beruf"

Isen - Über den Beruf des Altenpflegers haben sich 60 Schüler der Mittelschule Isen informiert. „Derzeit der krisensicherste Beruf“, wie die jungen Leute erfuhren.Mehr...

Georg Menzinger †

Gastwirt mit

Lengdorf – Allseits bekannt und beliebt war Georg Menzinger sen. aus Lengdorf, der Metzgermeister und jahrzehntelang Gastwirt mit Leib und Seele war. Nach kurzer, schwerer Krankheit ist der 78-Jährige am Donnerstag verstorben.Mehr...

Scherenschnitt: (vorne, v. l.) Hans Wiesmaier, Kreisvorsitzender des Gemeindetags, Stellvertretende Landrätin Gertrud Eichinger, Isens Bürgermeister Siegfried Fischer, Landrat Martin Bayerstorfer, Pfarrerin Ruth Nun, Pfarrer Josef Kriechbaumer, Lengdorfs Bürgermeisterin Gerlinde Sigl, Bezirksrat Franz Hofstetter und Robert Baum vom Staatlichen Bauamt. Foto: Weingartner

Einweihung Fuß- und Radweg: Das Netz wird immer größer

Isen - Das Fuß- und Radwegenetz im Landkreis wächst stetig. Mit dem neuen 2,5 Kilometer langen Weg zwischen Isen und Lengdorf sind es aktuell 45 Kilometer an Kreisstraßen und 66 Kilometer an Bundesstraßen. Das Netz im Kreis soll „noch dichter werden“, verspricht Landrat Martin Bayerstorfer.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.