Zu früh abgefahren ist ein 48-Jähriger auf der A92 kurz vor der Ausfahrt Moosburg Süd. Sein Mercedes krachte auf das Hinweisschild. Der Unfallpilot gab an, auf der linken Spur ausgebremst worden zu sein.

Wurde der Unfallfahrer ausgebremst?

Auf der A92: Mercedes rast in Hinweistafel

Langenpreising - Zu früh abgefahren ist ein 48-Jähriger auf der A92 kurz vor der Ausfahrt Moosburg Süd. Sein Mercedes krachte auf das Hinweisschild. Der Unfallpilot gab an, auf der linken Spur ausgebremst worden zu sein.

Das teilte die Polizei am Montag mit. Daraufhin ist der Mercedes auf das Hinweisschild der Autobahnausfahrt gekracht. An der Tafel und am Auto entstand ein Sachschaden von je 5000 Euro. Der 48-Jährige blieb unverletzt. Der Unfall hatte sich bereits am Freitagnachmittag ereignet.

Die Langenpreisinger First Responder hatten dabei ebenso wenig zu tun wie bei einer Karambolage kurz zuvor auf der Gegenfahrbahn. Bei dem Auffahrunfall mit vier Autos in Fahrtrichtung Deggendorf wurde niemand verletzt. Insgesamt hatte die Verkehrspolizei Freising am Wochenende 19 Unfälle mit sieben Leichtverletzten auf den Autobahnen A9, A92, A99 zu bearbeiten. Am Freitagmittag löste sich auf Höhe Berglern in Richtung Deggendorf ein Anhänger vom Lkw einer 31-Jährigen. Vermutlich auf Grund der Kälte und Streusalzanhaftungen war die Kupplung nicht richtig eingerastet. Weil dabei auch der Luftdruckschlauch für die Bremsen abriss, blockierten beide Achsen. Der Hänger kam auf dem Standstreifen zum Stehen.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert.