Marcel Urland (15) darf mit Bayern-Stars kicken

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZXJkaW5nL21hcmNlbC11cmxhbmQtMTUtZGFyZi1iYXllcm4tc3RhcnMta2lja2VuLTI3MTUwNzAuaHRtbA==2715070Marcel Urland (15) darf mit Bayern-Stars kicken0true
    • 24.01.13
    • Erding
    • Drucken

Marcel Urland (15) darf mit Bayern-Stars kicken

    • recommendbutton_count100
    • 0

Klettham - Einmal mit Franck Ribéry auf dem Fußballplatz stehen. Was vielen Gegenspielern des kleinen Franzosen mehr als unangenehm ist, ist für den 15-jährigen Marcel Urland ein großer Traum.

Eine gewisse Ähnlichkeit ist schon zu erkennen. Und auf dem Fußballplatz spielen der Erdinger Marcel Urland (r.) und Bayerns Xherdan Shaqiri am liebsten Linksaußen. Foto: fkn

Eine gewisse Ähnlichkeit ist schon zu erkennen. Und auf dem Fußballplatz spielen der Erdinger Marcel Urland (r.) und Bayerns Xherdan Shaqiri am liebsten Linksaußen. Foto: fkn

Und der ging diese Woche in Erfüllung: Der Kletthamer hatte sich für einen Werbespot des Sportartikelherstellers Nike beworben und wurde genommen. Anschließend gab es mit Bayern Münchens Nummer sieben ein kleines Showtraining, bei dem auch die FCB-Stars Xherdan Shaqiri, Mario Mandzukic und Luis Gustavo dabei waren.

„Das war einfach ein überragendes Gefühl. Ein super Tag“, schwärmte Urland im Gespräch mit der Heimatzeitung. Im Internet hatte sich der Schüler für den Spot beworben, mit abgeschickt hat er ein Foto von sich in seinen Nike-Kickstiefeln. Das schien den Verantwortlichen der Marketingabteilung des Sport-Riesen zu gefallen. Der Schüler vom Anne-Frank-Gymnasium wurde prompt eingeladen. „Es waren ja eigentlich nur ältere Spieler aus hohen Ligen dabei. Aber einer der Kicker sollte jünger sein und eine Chance bekommen. Da hatte ich natürlich Glück, dass ich derjenige war“, erklärt Urland, der für die SpVgg Altenerding in der B-Jugend antritt.

Gekoppelt an den Werbespot und das Showtraining im Münchner Postpalast war außerdem ein „Speed-Contest“, bei dem die Spieler schnellstmöglich einen Parcours absolvieren mussten. Und zwar mit dem neuen Mercurial Vapor, einem Fußballschuh, der aufgrund seiner Leichtigkeit speziell für flinke Spieler entwickelt wurde. Sieger des Wettbewerbs wurde Manuel Stangl vom TSV Dachau 65, der sich unter anderem gegen den Eittinger Stefan Lex durchsetzte, der für den TSV Buchbach in der Regionalliga Bayern spielt.

Den knapp zehn Sekunden im Hütchenwald von Stangl konnte auch der Bub aus Klettham nichts entgegensetzen. Dafür gab es für Urland beim Showtraining wertvolle Tipps von den Profis. „Die Spieler haben viele Hinweise gegeben. Zum Beispiel, dass man sich auf den Zehenspitzen bewegen soll, um noch schneller zu sein.“ Die Stars kamen aber keineswegs arrogant herüber, betont der Schüler. Es wurde viel gelacht, vor allem die Spaßvögel Ribéry und Shaqiri waren zu Scherzen aufgelegt. Urland: „Es war, als würde man sich mit seinen besten Freunden unterhalten. Einfach toll.“

Die Tipps der Rekordmeister möchte der Kletthamer im Alltag der Bezirksoberliga umsetzen. Dort spielt er, wie seine großen Vorbilder Ribéry und Cristiano Ronaldo, am liebsten auf dem linken Flügel. Und wie seine Idole kämpft er mit den Veilchen um den ersten Platz. Zurzeit steht die SpVgg auf Rang zwei.

(Alexander Kaindl)

zurück zur Übersicht: Erding

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Ihre Partner in der Region Erding

Wetter für Erding

Bilder aus der Region

"St. Prosper Nachwuchs-Kabarett-Preis"

weitere Fotostrecken:

Das starke Stück

Kantersiege, Pleiten, Meisterleistungen, Personalentscheidungen - an jedem Sportwochenende kommen die Emotionen hoch. Zwei Tage später sieht die Welt schon wieder anders aus. Wir beleuchten jeden Dienstag das starke Stück vom Wochenende.

Eishockey aktuell

Eishockey aktuell

Eishockey-News und Spielberichte auf einen Blick: Klicken Sie unten auf ihre Lieblings-Mannschaft.

Aus dem Landkreis

Schlechte Nachrichten für Familien: Niederlassungsstopp für Kinderärzte

Niederlassungsstopp für Kinderärzte

Erding - Die kinderärztliche Versorgung im Landkreis Erding wird sich auf absehbare Zeit weder tagsüber, noch nachts, an Wochenenden und an Feiertagen verbessern. Das haben Recherchen unserer Zeitung ergeben. Derweil bemüht sich das Klinikum weiter um eine Kinder-Notfallambulanz.Mehr...

Umfrage mit dem Erdinger Anzeiger: Mitmachen und Traumreise nach Graubünden gewinnen

Abstimmen und Traumreise nach Graubünden gewinnen

Erding - Liebe Leser, Ihre Meinung ist gefragt Die Kommunalwahl ist ausgezählt, viele Themen warten auf die neuen Volksvertreter. Darunter sind auch Erdinger Dauerbrenner.Mehr...

Den Ortsverein wieder in die Spur bringen

Den Ortsverein wieder in die Spur bringen

Finsing - Freude und Enttäuschung lagen nah bei einander: Die Wahlrückschau war eines der Hauptthemen bei der Jahreshauptversammlung der Finsinger SPD. Manches will man in Zukunft anders machen.Mehr...

Autoausstellung Erding

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.