Ein Wiesn-Auftakt nach Maß

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZXJkaW5nL3ZvbGtzZmVzdC13aWVzbi1hdWZ0YWt0LW5hY2gtMTM2ODA0MC5odG1s1368040Ein Wiesn-Auftakt nach Maß0true
    • 15.08.11
    • Rückblick
    • Drucken

Ein Wiesn-Auftakt nach Maß

    • recommendbutton_count100
    • 0

Dorfen - Das Dorfener Volksfest 2011 ist eröffnet, und am Auftakt-Wochenende stürmten die Besucher den Festplatz.

Am Freitagabend hatte Bürgermeister Heinz Grundner den ersten Banzen Festbier mit zwei gekonnten Schlägen angezapft (wir berichteten).

Nach dem gut besuchten Nacht-Flohmarkt am Freitagabend und der interessanten Flughafen-Fundsachenversteigerung durch Auktionator Sepp Mittermeier am Samstagmittag war am Nachmittag der große Wiesn-Einzug angesagt. Mit Pferdekutschen und Vereinsabordnungen ging es durch die Innenstadt Richtung Festplatz. Der Einzug zur Jubiläumswiesn „135 Jahre Volksfest Dorfen“ wurde von einigen Musikgruppen und Blaskapellen begleitet, darunter in diesem Jahr erstmals der Isentaler Schalmeien-Express.

Bereits eine halbe Stunde vor dem feierlichen Einzug wurden die Dorfener bei bestem Wienswetter in Volksfeststimmung gebracht: Es gab auf dem Marienplatz ein schmissiges Standkonzert mit der Musikkapelle Schwindegg, der Dorfener Stadtkapelle und dem Schalmeien-Express.

Beim anschließenden Festzug nahm Bürgermeister Heinz Grundner in der Kutsche neben Wiesnmadl Susanne Asbeck Platz, dahinter folgte die Pferdekutsche mit dem Wirteteam der Prost Mahlzeit GbR, Robert Eicher, Ernst Hennel sowie Peter und Ilse Klotz. Zahlreiche Vereine aus Dorfen und Umgebung nahmen am Einzug teil, darunter mehrere Schützenvereine, Sportclubs und Faschingsvereine.

Danach ging es auf dem Festplatz und in der Halle rund. Abends machten Tropical Rain Stimmung, tags darauf heizten D’Moosner ein, und am gestrigen Feiertag gehörte die Bühne der Stadtkapelle Dorfen. Volksfestschießen und der Oldtimer-Corso waren weitere Höhepunkte am ersten Wiesn-Wochenende.

(msr)

zurück zur Übersicht: Rückblick

„Der Bürgermeister ist unser Gegner“

„Der Bürgermeister ist unser Gegner“

Moosinning - Mehr Hilfe bei seinem Bauwunsch forderte Anton Scheidhammer, Ortssprecher von Kempfing, in der Bürgerversammlung. Er übte Kritik an der Außenbereichspolitik Moosinnings.Mehr...

Deutschkurse: VHS erhebt Soli für Asylbewerber

Erding - Deutschkurse für nicht anerkannte Asylbewerber will die Volkshochschule Erding anbieten. Dafür zahlt jetzt jeder der 26 Gemeinden einen Euro pro Einwohner.Mehr...

Naherholungsgebiet Isenauenpark ausbauen

Naherholungsgebiet Isenauenpark ausbauen

Dorfen – Die Fraktionsgemeinschaft der Landlisten im Stadtrat drängt auf die Verwirklichung einer Parkanlage im Isenauenpark.Mehr...

Fischer: Das Leben älterer Bürger gestalten

Fischer: Das Leben älterer Bürger gestalten

Isen - Der demografische Wandel ist eine der großen Herausforderungen, der sich die Marktgemeinde Isen stellen muss. Generationenhäuser und betreutes Wohnen sind Themen, die Bürgermeister Siegfried Fischer bei der Bürgerversammlung aufgeworfen hat.Mehr...

141 Männer und zwölf Frauen

141 Männer und zwölf Frauen

Kirchberg – Der Krieger- und Kameradschaftsverein Kirchberg hat Josef Obermaier zum Ehrenmitglied ernannt. In der Jahreshauptversammlung wurden auch verdiente Mitglieder geehrt.Mehr...

Vollbeschäftigung an der Goldach

Vollbeschäftigung an der Goldach

St. Wolfgang - Die Gemeinde St. Wolfgang boomt weiter. In der Bürgerversammlung legte Bürgermeister Ullrich Gaigl beachtliche Zahlen vor. In der Goldachgemeinde herrscht Vollbeschäftigung.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.